Wie gehen Veganer mit Ungeziefer um?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Läusen muss man diese abtöten, egal ob man nun vegan lebt oder nicht. Das sieht unsere Gesellschaft einfach so vor. Ähnlich sieht es mit anderem Ungeziefer aus. 

Das ist übrigens auch ein gern genommenes Argument von Antiveganern, nämlich dass Veganer einfach mal keine Rücksicht auf Insekten nehmen und sie somit mit zweierlei Maß messen. Allerdings ist es auch Veganern bekannt, dass man streng genommen nie 100% Vegan leben kann, darum versuchen die meisten einfach nur nahezu 100% Vegan zu leben. 

Ergo entscheidet wohl jeder individuell, wie er mit "Ungeziefer" um geht. Ich bin selber Veganerin und muss sagen, dass ich so auf die Schnelle nun auch nicht wüsste, wie ich persönlich mit solchen Problemen umgehen würde - noch bzw. zum Glück bin ich davon weitestgehend verschont geblieben, mich damit auseinander zu setzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es verhält sich bei mir wie folgt: Ameisen oder sonstige Käfer werden möglichst nach draußen gebracht. Fliegen ebenso, aber NUR wenn sie mir nicht vorher enorm auf die Nerven gegangen sind und sich ums verrecken nicht haben fangen lassen.. dann kommt die Klatsche. Bei Mücken mach ich keine Ausnahme, da klatscht es immer, denn das seh ich noch als Notwehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?