Frage von troublemake, 79

Wie bekomm ich die (Acryl-) Farbe aus meinen Pinseln raus?

Ich male oft mit Acrylfarben, doch wenn ich fertig bin und sie säubern will, weiß ich nicht wie. Und vor allem wie ich alles raus bekomme, da manche Pinsel dann immer noch verfärbt sind. Hilfe wäre super! :-)

Antwort
von Failea, 46

Ein Pinselreiniger wäre bei "halb- bis ganz" ruinierten Pinseln auch meine erste Empfehlung. Ein paar Stunden einwirken lassen, kann man auch mit Wasser verdünnen, und anschließend gründlich auswaschen.  

Terpentin geht zwar notfalls auch, zerstört aber bis zu einem gewissen Grad die Borsten und Haare, die werden dann irgendwie fluffiger und der Pinsel ist irgendwie anders als vorher. Kann für manche Techniken sogar empfehlenswert sein, aber meistens nicht ideal.

Ansonsten empfehle ich dringend, nach jeder Benutzung die Pinsel gründlich mit Seife auszuwaschen. Da kommt erheblich mehr Farbe wieder raus, als nur mit Wasser. Gibt spezielle Pinselseife, aber "normale Handseife", egal ob flüssig oder fest, tut es im Regelfall auch.

Und der Trick 17 schlechthin für verbogene und abstehende Haare und Borsten:

Die Pinselhaare für wenige Sekunden in gerade-so-kochendes Wasser halten. Die Haare richten sich dann (in etwa) wieder in die ursprüngliche Richtung aus. Normal mit der Hand in die ursprüngliche Form hinstreichen, trocknen lassen. Der Pinsel ist dann zwar nicht mehr ganz so wie neu, aber damit kann man totgeglaubte Pinsel häufig nochmal für eine Weile ins Leben zurückholen.

Klappt übrigens sowohl bei Naturhaar, als auch bei synthetischen Pinseln. 

Kommentar von troublemake ,

ja aber dieses auswaschen mit Seife. meine Mutter will nicht das die Farbe in den Abguss kommt. ist glaube ich auch nicht so gut oder?

Kommentar von Failea ,

Jein. Acrylfarbe ist sicher nicht ideal. Jedoch in den Mengen die ein Hobbykünstler beim Auswaschen in den Ausguss kippt, sollte aber nicht das Problem sein. Wenn man es umständlich machen will, könnte man die Pinsel in einem seperaten Gefäß waschen und mit einem Feinsieb die Partikel herausfiltern, ehe man sie weggkippt. Auch ist natürlich so ein Siebaufatz beim Ausguss nicht verkehrt. Was machst du denn mit dem Wasser aus dem Wasserbecher? 

Kommentar von troublemake ,

ich lass es einfach stehen, mit der Zeit "verschwindet" es. und ich tue wieder neues Wasser rein. meine Mutter ist sehr penibel und ich weiß einfach nicht wohin mit der Farbe.

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen, 47

Dieses Spezialmittel löst auch hart gewordenes Acryl auf. Es ist zwar nicht billig, aber man kommt sehr lange damit aus und es ist umweltverträglich.

http://goo.gl/Pb7F8I

Kommentar von troublemake ,

also kann ich es einfach in den Abguss gießen?

Kommentar von rotmarder ,

Ja, wie Seifenlauge.

Kommentar von troublemake ,

ok danke! (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten