Frage von manette5, 38

Wie baue ich eine Tür aus, die versetzt werden soll?

Um einen Lift für meinen auf den Rollstuhl angewiesenen Sohn einbauen zu können, muss eine Tür einige Zentimeter versetzt werden. Die Tischlerei, die vor einigen Jahren die Anfertigung und Einbau der Tür vorgenommen hat, existiert nicht mehr. Die Türzarge gegenüber der Tür (nur diese habe ich bisher versucht zu lösen) ist offensichtlich zum Teil verleimt worden. Bisher habe ich bemerkt, dass Türzargen offensichtlich nur in das Futter hineingesteckt wurden und sich heraushebeln lassen. (Meine laienhafte Beobachtung.) Kann mir jemand einen Rat geben, wie man die sehr festsitzende Zarge lösen kann?. Heraushebeln hat nicht bis auf ca 40 Zentimeter von oben nicht geklappt.

manette5

Antwort
von Spezialwidde, 22

Wie du schon erkannt hast, Türzargen bestehen immer aus 2 Teilen, der eine wird durch den Durchbruch geschoben und mit dem Gegenteil verbunden so dass di eTür hält. Nun kann es aber sein dass das Teil eingegipst, verschraubt, genagelt geleimt oder was weiß ich noch alles ist. das kann man aus der Entfernung nicht wissen. Aber manchmal bekommt man das Ding nur noch gewaltsam raus und muss die Zarge ersetzen. das Blatt kann man dann ja weiterverwenden.

Kommentar von manette5 ,

Vielen Dank für die Antwort. War soeben bei einem Tischler, der die Tür
versetzen soll. Der kann eine neue Zarge anfertigen, wenn etwas kaputt
geht. manette5

Antwort
von berlina76, 14

Sie soll versetzt werden? Tragende oder nichttragebde Wand?

Bei einer Tragenden Wand nicht allein machen Profi hinzuziehen. Eventuell sind Sturzberechnungen zu machen. 

Kommentar von manette5 ,

Vielen Dank für die Antwort. War soeben bei einem Tischler, der die Tür versetzen soll. Der kann eine neue Zarge anfertigen, wenn etwas kaputt geht. Er hat auch einen Maurer an der Habd.

manette5

Kommentar von berlina76 ,

Über der Tür ist in die Wand ein Sturz eingelassen. Willst du die Tür versetzen um ein  Paar cm nach links oder rechts muß auch der Sturz eventuell versetzt oder vergrößert werden. Wenn es eine tragende Wand ist, sollte sich das vorher ein Statiker ansehen ob das ohne Probleme möglich ist, da sonst die Gefahr besteht, das das Haus zusammenbricht. 

Deswegen meine Frage ob es eine Tragende oder nichttragende Wand ist. Das hat erstmal nichts mit dem Tischler zu tun.

Antwort
von emily2001, 16

Hallo,

vielleicht hilft dir das:

https://diybook.de/bauen-renovieren/tischlerarbeiten/fenster-tueren/tuerzarge-au...

Emmy

Kommentar von manette5 ,

Leider ist das nicht mein Problem. Ich wollte die Tür versetzen, nicht abreissen und eine neue Tür einbauen. Trozdem vielen Dank.

manette5

Antwort
von WetWilly, 13

Meistens ist es nicht möglich, eine Zarge zerstörungsfrei auszubauen, sorry.

Das würde bedeuten: Zarge zerstörend ausbauen (mit Kuhfuß, Kango-Säge o.ä.) und neue Zarge einbauen.

Kommentar von manette5 ,

Vielen Dank für die Antwort. War soeben bei einem Tischler, der die Tür versetzen soll. Der kann eine neue Zarge anfertigen, wenn etwas kaputt geht. manette5

Antwort
von Altenberger, 9

Vermutlich ist die Zarge nur eingeschäumt mit PU-Schaum. Nimm dir eine alte Säge und trenne den Schaum durch. Pass auf ob der Boden- und Wandanschluss event. mit Silikon verbunden ist, diesen dann mit einem Cuttermesser durchtrennen.

Kommentar von manette5 ,

Danke für Deine Antwort. Ich bekomme jedoch die Außenzarge nicht ab, so dass ich gar nicht an den Schaum komme. Silikonnaht habe ich weggeschnitten Danke manette5

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten