Frage von LisaTucker6, 49

Weshalb hat mein Welpe nach der Impfung schmerzen?

Hallo. Mein Welpe (13 Wochen alt) wurde heute gegen Tollwut geimpft. Als wir daheim waren, wollte ich ihn zum Schlafen ins Körbchen legen, da er kaum laufen konnte und da fing er an laut zu jaulen, als hätte ich ihm tierisch wehgetan. Allerdings hat er an der Brust schmerzen, obwohl er an einer ganz anderen Stelle geimpft wurde. Ist das normal? Mein TA meinte, ich könnte nach der Impfung normal mit ihm gassi gehen und spielen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berieger, 30

Das ist leider so, Die Tollwutspritzen sind eine Plage in D. Die Tierärzte verdienen damit eine Menge Geld denn in D ist die Tollwut ausgerottet. Trotzdem steht es noch im Tierpass drin. Alle 3 Jahre reicht eine Spritze aus.

Obendrein bewirkt die einen dicken Bollen an der Seite des Hundes. Die braucht so 3-4 Wochen bis sie wieder weg ist. Und der Hund fühlt sich nicht wohl und jault. Es ist eigentlich Tierquälerei. Einfach das nächste mal die TW Spritze verweigern. Ausser in England und USA kümmert sich eh niemand drum. Der Staat (Politiker) muß sich was einfallen lassen.

Kommentar von LisaTucker6 ,

Vielen dank!

Kommentar von KIttyHR ,

Mit allem haste vollkommen recht. Leider muss ich regelmäßig meine Hunde gegen Tollwut impfen lassen, weil ich viel mit ihnen im Ausland unterwegs bin. Ich bin noch nie kontrolliert worden, allerdings möchte ich es lieber nicht riskieren.
Dieses Jahr muss ich leider eine Tollwutimpfung "schwänzen", da ich meinen Welpen mit in den Urlaub nehme, der erst 12 Wochen alt wird, wenn wir grade losfahren.
Ein bisschen Bammel habe ich schon, muss ich sagen.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 16

Da ist etwas mit der Impfung schief gegangen!

Du solltest unverzüglich den Tierarzt wieder aufsuchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community