Frage von innerscream, 63

Werden die Haare nach einem Jahr ohne färben und ohne Mangelernährung wieder gesund?

Also irgendwie denke ich,dass,ein Mix aus Blondieren und Färben und Tönen meine Haare mit zusätzlicher Mangelernährung kaputt gemacht hat. Seit diesem Jahr hatte ich irgendwie Haarausfall und die kann man nicht mehr durchkämmen. Im Moment trocknen sie richtig langsam,obwohl sie nicht mal schulterlang sind. Es dauert mehr als 2Stunden.

Wenn ich ab jetzt und nächstes Jahr Shampoo ohne Silikone benutze und Feuchtigkeitsshampoo und keine Farbexperimente machen würde und mich vernünftig ernähre. ..könnten sie dann wieder wachsen und gesunder werden?

Die Spitzen sind schon geschnitten. Nur möchte nicht immer Geld für den Friseur ausgeben. Kann man sich die Spitzen einfach mit einer Friseurschere selber schneiden oder sollte man das eher nicht machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Olga1970, 63

Ja, auf jeden Fall, und Haare erholen sich schneller als man denkt. Also wenn du ihnen jetzt keine Chemie mehr in Form von färben, tönen usw. zumutest und auch extreme Hitze vermeidest, sondern ganz viel Feuchtigkeit zuführst, weil sie sind ja ausgetrocknet, erholen die sich relativ schnell. Und dazu noch 1 - 2 x pro Woche eine Intensivkur wäre auch gut. Und was die Ernährung anbetrifft solltest du viel Lebensmittel mit in deinen Speiseplan einbauen, die Biotin enthalten, wie Eier, Vollkornprodukte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Beerenobst, Bananen usw. Zum Thema selber schneiden kann ich dir leider keinen Rat geben, weil ich das nie selbst mache, aber wenn du dir beim Friseur nur ab und an die Spitzen schneiden lässt wird das ja nicht all zu teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community