Frage von Drachenschmiede, 104

Wenn ich z.B 3 Leitungen (jeweils + - Erdung) habe (Lampe) kann ich dann einfach davon alle 3 + zusammschliessen und alle - zusammenschließen?

so wie hier: http://www.mg-spots.eu/Bilder/reipar01.jpg Oder brauche ich irgendein Kasten um die 3 kabel mit dem 1 Kabel zu verbinden? Habe an Lüsterklemmen gedacht: Auf einer Seite kommen 3 Rein und an der anderen Seite kommt das 1 Kabel rein wo Strom drauf ist

Antwort
von ProfDrStrom, 68

Um deine Frage im Kern zu beantworten: Ja.

Der + heißt Phase oder Aussenleiter.

Der - heißt Neutralleiter.

Die Erdung ist der Schutzleiter.

Beim Anschliessen darauf achten das die Klemmen auch geeignet sind.

Kommentar von Drachenschmiede ,

Ich danke dir VIELMALS!!!  Endlich mal jemand der mich versteht und hier keine Panik schiebt als ob die Welt unter geht wenn ich das mache

Kommentar von ProfDrStrom ,

Du hast eine präzise Frage gestellt und die galt es zu beantworten.

Es ist ja nicht so, als wenn ich nicht um die Gefahren wüsste die beim Arbeiten an Elektroinstallationen lauern.

Ob du es jetzt auch machst, liegt nicht mehr in meiner Verantwortung. Wenn du Informationen zum sicheren arbeiten haben möchtest, bitte hier in der Kommentarfunktion schreiben.

Antwort
von Parhalia, 78

Wenn du Dich hier jetzt auf eine feste Installation im Stromnetz der Wohnung beziehst und 3 Leuchten mit insgesamt einer Leistung unter etwa ( max ) 2300 - 3600 Watt beziehst, so würde ich für die Aufsplittung in einer Unterverteilungsdose die ankommende Leitung ( Massivdraht-Kabel ) mit zeitgemässen "Verbindungsdosen-Klemmem" realisieren.

Da  steckst Du die einzelnen ( massiven ) Leiterdrähte einfach rein und fertig. Sie sind in sich gebrückt und z.B. für Leiterquerschnitte von 0.75 - 1,5 Quadratmillimeter, oder 1,0 - 2,5 Quadratmillimeter in 2-8-Fach Ausführung im Baumarkt erhältlich.

Für Dein Vorhaben nimmst Du jeweils für die Aufsplittung von Phase, Neutralleiter und PE / Schutzleiter eine Steckklemme mit 4 oder 5 Klemmplätzen ( je nach örtlicher Verfügbarkeit )

Für die Verbindung einer massiv-drähtigen Zuleitung auf mehr-/ oder vieldrähtige Unterverteilung gibt es spezielle Verbindungsklemmen für "flexible Leiter".

Kommentar von Drachenschmiede ,

ALSO: "Ja es geht um 230v. Ich möchte einfach nur aus einer Deckenlampe (wenn man als Beispiel nur 1 Leitung und eine Glühbirne hat) 4 Machen so wie hier  nur dass es halt nur 4 sind. Aber wenn ich mir das so anseheh sind Reihenklemmen schon sehr teuer. also einfach nur aus 1 mach 4. Wie? Ohne 100€ für Verbindungen auszugeben. Jede Lampenfassung hat übrigen noch ihren eigenen Rendelschalter" Zitat Drachenschmiede. Bitte vorher auch die Kommentare lesen aber danke für deine Antwort

Kommentar von Parhalia ,

Wenn die Kabel-Zuleitung in der Leuchte flexibel ist und die Abzweige ebenfalls mittels flexibler Leitung realisiert werden sollen, so würde ich je nach Querschnitt der Einzelleiter sowas hier empfehlen :

https://m.reichelt.de/Luester-Steckklemmen/WAGO-222-415/3/index.html?ACTION=3&am...

Sind zwar etwas teurer geworden über die Jahre, aber 60 Cent pro 5-Fach Klemme und somit 1,80 für Dein Vorhaben ( denn 3 Stück brauchst Du davon ) sind jetzt nicht der grosse Kostenfaktor.

Dann kannst Du mit diesen 3 Klemmen die 3-adrige Zuleitung mit 1xL , 1xN und 1xPE in max. 4 Abzweige erweitern.

Stark vereifacht gesagt je eine dieser Klemmen für Schwarz im Eingang auf 4xSchwarz im Ausgang, 1xblau ( E ) auf 4xblau ( A ) und 1xgelb/grün ( E ) auf 4×gelb/grün ( A )  von der drei adrigen Zuleitung auf 4 Lampenfassungen.

Antwort
von dompfeifer, 43

Die genannte Abbildung zeigt die Parallelschaltung von 3 Lampen. Das hat zunächst nichts zu tun mit "jeweils + - Erdung". Hier werden auf beiden Seiten die drei Zuführungen zu den Lampen mit jeweils einem der beiden von der Stromquelle zuführenden Leitern verbunden. Für den Versuchsaufbau sind also jeweils 4 Drähte leitend zu verbinden. das kannst Du mit jeder beliebigen Klemme (Einzelklemme, Lüsterklemme oder dergl.) bewerkstelligen.

Für feste Hausinstallationen bietet der Handel dazu Abzweigdosen an.

Antwort
von ronnyarmin, 71

Da du von Erdung schreibst, handelt es sich vermutlich um Netzspannung? Da gibt es kein Plus und Minus.

Da dir anscheinend die Fachkenntnis fehlt, solltest du die Finger von der Hausverdrahtung lassen.

Kommentar von Drachenschmiede ,

Lies den Kommentar zu joheipo

Kommentar von ronnyarmin ,

Hab ich nach meiner Antwort gelesen.

'Deckenlampe' und '230V' lassen darauf schliessen, dass du dich mit der Hauselektrik beschäftigen willst

Lass es bitte bleiben. Du weisst anscheinend nicht, was du tust. Strom ist gefährlich, wenn man keine Ahnung hat.

Um deine Frage zu beantworten: Du kannst nicht alle 3 + zusammenschliessen, weil es sowas nicht gibt.

Kommentar von Drachenschmiede ,

Scheinbar baschäftige ich mich damit schon https://www.gutefrage.net/frage/wieviel-volt-hat-ein-stromkabel-fuer-deckenlampe... und ich würde mal kaum behaupen dass man nicht sagen kann dass auch der "Decke"  230v kommen. Wofür würde man sonst ein Trafo brauchen um für die kleinen Lampen auf 12v runter zu regeln?

Kommentar von ronnyarmin ,

Wenn du da schon fragen musst, 'wieviel Volt ein Stromkabel hat', zeigt das umso mehr, dass du keine Ahnung hast. Ist nicht böse gemeint, aber deine Kenntnisse reichen nicht aus, um gefahrlos an Netzspannung zu arbeiten. Und sie reichen auch nicht aus, um das gefahrlose Betreiben der Lampe zu gewährleisten.

Anscheinend weisst du nichtmal, dass es sich um Netzspannung handelt und es dort kein Plus und Minus gibt.

Lass es einfach. Es ist besser für dich und deine Mitmenschen

Kommentar von Drachenschmiede ,

Hatte an sowas gedacht?! http://www.mg-spots.eu/Bilder/reipar01.jpg lies doch mal die Frage richtig inklusive den Links

Kommentar von ronnyarmin ,

Das ist eine Parallelschaltung dreier Glühlampen. Wobei die Art der Fassung auf Batteriebetrieb, zumindest auf Schutzkleinspannung,  schliessen lässt. Da kann man rumprobieren und auch was falsch machen.

Aber bitte nichts an Netzspannung ausprobieren! Entweder weiss man, was man tut. Dann braucht man nicht zu fragen.

Oder man lässt die Finger davon.

Antwort
von joheipo, 61

Ist das eine Installation unter 230 Volt Netzspannung?

Dann solltest Du eine Verteilung mit Reihenklemmen im Gehäuse machen. Blau an blau, schwarz an schwarz (oder braun an braun), grün-gelb an grün-gelb.

Lüsterklemmen ist ehar was Behefsmäßiges, und drei Ausgänge an einer Klemme ist was Lebensgefährliches.


Kommentar von Drachenschmiede ,

Ja es geht um 230v. Ich möchte einfach nur aus einer Deckenlampe (wenn man als Beispiel nur 1 Leitung und eine Glühbirne hat) 4 Machen so wie hier https://de.pinterest.com/pin/544091198711975335/ nur dass es halt nur 4 sind. Aber wenn ich mir das so anseheh sind Reihenklemmen schon sehr teuer. also einfach nur aus 1 mach 4. Wie? Ohne 100€ für Verbindungen auszugeben. Jede Lampenfassung hat übrigen noch ihren eigenen Rendelschalter

Kommentar von ronnyarmin ,

Lüsterklemmen ist ehar was Behefsmäßiges, und drei Ausgänge an einer Klemme ist was Lebensgefährliches.

Das wird doch in jeder Abzweigdose so gemacht?

Kommentar von joheipo ,

Die Klemmen in Abzweigdosen -so wie ich sie kenne- haben einen größeren Durchmesser als Lüsterklemmen und auch nur eine Quetschschraube. Di sind nur für starre Leitungen gedacht, aber der Fragesteller schrieb "Kabel", das bedeutet ja  dann mehrdrähtige Litzen.

Ist aber alles für den Fragesteller uninteressant. Wie du bbereits geschrieben hast: Er soll sowas einem ausgebildeten Elektriker überlassen. Der haftet nämlich auch, wenn die Hütte abfackelt.......

Kommentar von Parhalia ,

Mittlerweile wird das ( m.W. ) in der Elektroinstallation mittels "Verbindungsdosenklemmen" für massive Leiter realisiert. Für Massiv auf mehrdrähtig / flexibel gibt es entsprechende Sonderausführungen. ( Kosten pro 5-fach Klemme auf jeden Fall unter etwa 50 Cent in beiden Ausführungen )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten