Frage von NessaEllen, 161

Warum winselt der Welpe die ganze Nacht?

Hallo :) hier mal eine andere Frage. Es geht wieder um meinen süßen JRT Welpen.

Tagsüber winselt er oft und versucht aufs Sofa zu springen, weil er auf meinen schoß will. Das kenn ich schon.

Aber nachts dreht sie vollkommen auf. Sie winselt beinahe ununterbrochen, wird auch immer lauter, will das Bett hochspringen. Sie schläft ja schon bei uns im Schlafzimmer, daher verstehe ich das nicht und weiß nicht, was ich machen kann. Ich bekomme keine ruhige Minute Schlaf. Und morgens, sobald ich dann endgültig aufgestanden bin, legt sie sich hin und schläft. Sie hört aber auch weder nachts, noch tagsüber auf ein strenges Nein, egal bei was.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 142

Wie lange hast du den Hund jetzt 2-3 Wochen? Ich könnte die ersten 4 Wochen mit meinem nicht mal 4-5 Stunden am Stück schlafen. 4 Wochen lang bin ich immernoch mal so um 2-3 Uhr in der Nacht  raus.
So konnte er sich lösen und hat tatsächlich manchmal ein Häufchen gemacht.
Wer danach gejammert hatte, neben dem Bett, der wurde ignoriert.

Ich wusste er hatte sich gelöst, er war Satt. Das andere war Aufmerksamkeit und hallo ich wollte schlafen. Ein Hund brauch eben auch eine weile um sich an den menschlichen Alltag zu gewöhnen, und das heißt das man Abend und in der Nacht schläft.

Wichtig ist, ist dein Hund versorgt, jammert er weil er raus muss oder weil er Aufmerksamkeit möchte? Das muss man unterscheiden können. Soll der Hund nicht ins Bett, dann ist es vollkommen ok, wenn du ihm sein Schlafplatz neben dem Bett einrichtetest.

Meiner durfte die erste 3 Monate nicht mit ins Bett (bin dann schwach geworden und meine Mutter wahr Schuld 😂)

Er schlief Neben mir in einem bettchen. Hat er gejammert bin ich raus mit ihm.
Hat auch eine weile gedauert bis ich gemerkt habe, ahh du musst Pipi oder du willst Aufmerksamkeit. Und das wurde ignoriert , bin zwar zweimal drauf reingefallen. Ziehe mich an nimm ihn hoch und wir gingen 3 Uhr früh raus zum lösen vor die Tür. Was macht der Dödel, rennt um mich rum und beißt mir ins Hosenbein. Da war schnell klar, ich muss nicht sondern "hey Frauli spiel mit mir"

Beobachte den Knirps  gut. Wenn es wirklich ein betteln nach Aufmerksamkeit ist, da reicht schon ein ich guck mal runter zum Bett und schon hat der kleine Sein Erfolgserlebnis.

Hier ein gutes Video, um seinen Hund ein Abbruchkommando bei zu bringen. Aber bedenke, das dieses Kommando nicht wirklich dafür geeignet ist, den Hund in der Nacht vom jammern abzubringen. Bis dein Hund das Kommando gut beherrscht, ist vermutlich das Jammer Problem in der Nacht vorbei. Solche Kommandos bis sie in jeder erdenklichen Situation gefestigt sind dauern oftmals Monate. Bitte wähle das Wortkommando mit bedacht aus. Nein ist so oft im Alltag ausgesprochen, das es sich so schnell abnutzt und der Hund tut trotz nein genau das was er nicht soll.

Kommentar von NessaEllen ,

Okay, vielen Dank :)

Kommentar von brandon ,

Ja, jaaaa die Mutter ist schuld. Wer denn sonst? 😉

Kommentar von Einafets2808 ,

Hehe ja war sie. Nach 5 Monaten hat meine Mutter das erste mal meinen Hund live gesehen, wo ich sie besucht habe. Ihr Hunde durften ins Bett.

Nun kam ich an, meinte sie doch bei mir darf er ins Bett. Und ab da wars vorbei und ich bin schwach geworden.

Antwort
von MaggieundSue, 114

Dies ist doch normal! Der kleine wurde aus seinem Rudel weggenommen, vermisst seine Geschwister und such nun deine Nähe! Da die Geschwister nicht mehr da sind zum kuscheln.

Nimm das Hundebettchen so nahe ans Bett, damit du mit der Hand runter zu deinem Welpen reichst. Streichle ihn. Gib ihm die Sicherheit die er braucht und schon beruhigt er sich.

Andere nehmen wiederum eine Box und sperren ihren Hund in der Nacht in die Hundebox. Ich selber bin aber nicht gross Fan von solchen Boxen. Jeden das seine.

Warum hast du dich nicht schon vor dem Kauf eines Welpen schlau gelesen...erkundigt, wie man mit einem Welpen umgeht? Es gibt sooooo viele Welpen Bücher! Kauf dir mal so ein Teil und lies dort mal nach, wie man mit einem Welpen umgeht!

 

Kommentar von NessaEllen ,

Das ist nicht mein erster Welpe! Und mein erster war nicht so. Der hat nachts ruhig geschlafen in seinem Körbchen neben meinem Bett. Genau da wo ihres auch steht. Und aus diesem Grund weiß ich nicht damit umzugehen. Und überall wo ich etwas darüber gelesen habe, steht, dass man ihn dann nicht streicheln soll, weil das dann eine Bestätigung für ihn ist und er dann merkt, dass er damit durch kommt.

Antwort
von NSchuder, 100

Also erst einmal musst Du begreifen bzw. Deinem Hund begreiflich machen was "Nein" überhaupt bedeutet. Woher soll der Hund das wissen? Dein Welpe kann kein Deutsch und ist kein Mensch.

Erstens muss Dein Befehl "nein" also unmittelbar in der passenden Situation erfolgen und zweitens musst Du Deinen Hund sofort loben oder belohnen wenn er daraufhin das tut was Du wolltest. Nur so lernt Dein Hund was ein Befehl bedeutet.

Ansonsten ist Dein Welpe einfach ungeduldig und hat "gelernt" wenn er fiept reagierst Du darauf indem Du Dich um ihn kümmerst oder ihm etwas erlaubst.

Du darfst also auf das Fiepen in keinster Weise reagieren und ihn am besten solange er fiept vollkommen ignorieren. Ist er aber eine Weile leise, dann loben, streicheln, knuddeln was das Zeug hält. 

Viel Erfolg.

Kommentar von NessaEllen ,

Das er das nicht von vornherein schon weiß ist mir klar. Ich sage es ihr ja auch in der passenden Situation dann hört sie vielleicht ne halbe Sekunde auf und macht sofort weiter damit. Das ist doch garkeine Zeit zum loben. 

Und ich habe sie von Anfang an nicht gestreichelt, oder auf sie reagiert, wenn sie sie winselt und jammert, außer Nein zu sagen. Aber es hört überhaupt nicht auf.

Okay, ich werde das mal versuchen sie vollkommen zu ignorieren, wenn sie fiept. Also auch kein "Nein".

Kommentar von NSchuder ,

Wäre einen Versuch wert. Und wenn dann mal eine Weile Ruhe ist... (vielleicht eine halbe oder eine Minute) loben, knuddeln, belohnen. 

Antwort
von Denno2015, 92

Es ist ein Welpe ^^ Erinner dich doch mal dran wie Kinder sind, die schreien nachts auch. Vollkommen normal. Da hilft nur viel Geduld.

Antwort
von Euphresia, 67

Tja, versetzt dich mal in seine Lage. Mutter weg, Geschwister weg..... Kuschelwärme weg. Das ist eine schwere Zeit für ihn und damit auch für dich. Du musst ihm seinen Verlust ersetzen ohne ihn zu verhätscheln. Als meine Dicke noch so klein war, hatte ich einen großen Hundekorb, in den ich selbst mit rein gepasst habe. Also bin ich zu ihr kuscheln gegangen, bis sie sich beruhigt hatte. Und dann habe ich ihr einen gleich großen Plüschhund gegeben, sozusagen als Geschwisterersatz. Sie hat ihn auch so behandelt. Sie hat mit ihm gebalgt und geschmust. Irgendwann im späteren Leben hat sie ihn dann zerlegt ;-) Wenn du mal selbst ein Baby hast, wird es nicht anders abgehen. Es ist egal, ob Mensch, ob Hund..... Babys brauchen Zuwendung, Schutz und Wärme. Die einen mehr, die anderen weniger.

Antwort
von MiraAnui, 74

Sie sucht den Körperkontakt. Leg dich zu ihr...

Hast du ihr überhaupt Nein beigebacht?

Kommentar von NessaEllen ,

Ich soll mich also auf den Boden legen? Das finde ich ein bisschen übertrieben! So lernt sie es doch nie.

Ich bin gerade dabei. Kleines Beispiel. Sie frisst meine Schnürsenkel an, ich sage Nein und nehme sie da weg. Nicht mal ne Sekunde später ist sie wieder da dran. Wie soll ich sie denn dann loben?! Da ist keine zeit für. Und wenn ich nur Nein sage, ohne sie da weg zu nehmen, passiert überhaupt nichts.

Kommentar von MiraAnui ,

Der welpe war es gewohnt bei seinen Geschwister zu schlafen, er war nie allein. Jetzt soll er aufeinmal nachts alleine pennen? Für einen Welpen bricht da eine Welt zusammen für manche mehr und für andere weniger.

Ein Hund ist ein führendes Wesen.

So wird er "nein" nie lernen..

Du hattest schon Hunde? Kaun zu glauben.

Kommentar von NSchuder ,

Ein Hund ist ein führendes Wesen.

Ja, bei vielen ist das so dass der Hund der Chef in der Familie ist und sich die Familienmitglieder schön erzogen hat ihm zu dienen. Futter bringen, Gassi gehen, kraulen, spielen ... alles wann es dem Hund gefällt.

Und genau das ist grundfalsch!

Ein Hund ist ein Rudeltier. Und auch im Rudel muss der Hund lernen sich unterzuordnen. Es kann ja nicht jeder Hund der Chef im Rudel sein.

Ich sage nicht dass der Hunde eingeschüchtert werden sollte, aber der Mensch hat das Sagen im Rudel und der Hund hat sich an seinen Menschen zu orientieren. So rum ist es richtig. Und nicht dass der Hund die Führung hat...

Kommentar von MiraAnui ,

Ein Mensch und ein Hund bilden kein Rudel..wir sind keine Hunde.

Kein Hund will chef sein, auch wird kein Hund chef wenn er im Bett schläft oder gekrault wird.

Meine Hunde dürfen beide ins bett, dürfen zuerst aus der Tür raus, dürfen auch über mir liegen wenn ich aufm Boden sitzt und sie auf dem Sofa. Davon will kein Hund, der vernünftig erzogen wurde sie Weltherrschaft.

Ein Welpe hat im Rudel so ziemlich narrenfreiheit und vorallen pennt er nicht alleine. 

In einem Rudel entscheidet nicht ausschließlich der "Alpha" wo es lang geht, er frisst nicht immer als erster..

Kommentar von NessaEllen ,

Ganz schön frech für jemand, der sich nur einbildet Ahnung zu haben. Weißt du, wenn du hier nichts besseres zu tun hast, als abfällige Kommentare abzugeben, dann mach das doch einfach bei einem anderen Post :)

Du kennst mich nicht, also solltest du dir auch nicht einbilden über mich urteilen zu dürfen! 

Vielen dank!

Antwort
von LonelyBrain, 83

Welpe = Baby

Babys weinen auch nachts. Der Welpe will zu seinem Rudel = euch.

Sie schläft schon im Schlafzimmer - das ist schonmal gut. Aber ist doch auch logisch das sie ins Bett will immerhin ist das noch ein Stück näher. Und im Rudel wird auch gekuschelt.

Aber ob man den Hund ins Bett lässt sollte man natürlich zu Anfang klar festlegen. Wenn ihr das nicht wollt müsst ihr das auch so einhalten. Ausnahmen gibt es nicht - egal wie sehr sie winselt.

Kommentar von NessaEllen ,

Sie will nachts aber auch einfach nicht schlafen. Tagsüber schläft sie viel, weil ich sie halt auch viel beschäftige, aber nachts schläft sie fast garnicht und hat deshalb halt sehr viel Zeit uns durch winselt wach zu halten..

Also sollen wir es einfach so hinnehmen? Lernt sie dann von alleine, dass sie das nicht soll?

Kommentar von LonelyBrain ,

Tagsüber schläft sie viel

Naja und du fragst dich warum sie dann nachts nicht schläft?

Kommentar von leDafuq ,

beschäftige den Welpen richtig vor dem schlafen gehen damit er ko wird. frühs bringt es ja nicht viel wenn er schläft. Wir hatten auch 2 Welpen und jeden Welpen hatten wir in einem Wäschekorb mit viel decken ausgepolztert. Den Korb ans Bett schieben und ihn bisschen kraulen damit er versteht das jemand da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten