Welpen nachts Gassi führen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich hab meine Welpen nie geweckt. Letzte Gassi Runde gegen 23 Uhr, und dann wenn ich mal raus musste, so zwischen 2 und 3 Uhr in der früh, sind die Kleinen auch wach geworden, da ihr Körbchen neben meinem Bett stand und dann ging`s in einem *Arbeitsgang*

Solange der Welpe schläft, muss er nicht....aber sobald er wach wird, muss man sich beeilen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den jeweiligen Hund an, man bekommt recht schnell mit, wie oft der Hund nachts raus muß.

Meine Hündin, die ich mit 9 Wochen geholt habe hat sich von Anfang an gemeldet, das sie raus muß. Aufstehen und raus gehen war dann sehr einfach - sie mußte nur ein mal nachts raus zwischen 9 und 11 Wochen, dann nicht mehr. Seither ist sie nachts "trocken".

Meine frühere Hündin, die ich auch mit 9 Wochen geholt habe musste immer noch 2 mal, mit 11 Wochen dann noch ein mal und dann bis sie 16 Wochen alt war immer noch mindestens 1 mal Nachts raus.

Ich hatte bis jetzt noch keinen Hund, der alle 2 Stunden nachts raus musste, aber es kann schon sein, das es auch solche Welpen gibt.

Geweckt habe ich auch noch nie einen Hund um raus zu gehen, die haben sich immer bemerkbar gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir schon einen Wecker stellen aber wenn er schläft lass ihn schlafen.

Lass ihn die erste Zeit in einem Karton aus dem er nicht heraus kommt neben deinem Bett schlafen. So wird er sich zwangsläufig melden denn ein gesunder welpe will mit allen Mitteln verhindern sein Nest zu beschmutzen. Und du kannst deine Hand rein hängen lassen um ihn zu beruhigen.

Das sind übrigens Sachen die dir eigentlich dein züchter beantworten sollte.

Ich hoffe du hast dich inzwischen von dem unseriösen Züchter aus Holland verabschiedet der seine Welpen ganz schnell los werden will und hier nach einem geschaut da du den Welpen lega mit 8 Wochen eh nicht nach Deutschland bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xoLara242xo
10.07.2016, 08:27

Er hat mir schon sehr viele Fragen beantworten, unter anderem auch diese. Ich wollte bloß sichergehen. Ist es denn verboten nachzufragen?? Dafür ist diese Website da, nur so zur Info. Und wenn du meinst, dass er unseriös ist, dann akzeptiere ich das. Meinungsfreiheit halt. Allerdings sehen das viele Lrute anders. Er ist in Deutschland ziemlich bekannt was Kooikerhondjes angeht,davon mal abgesehen ist das hier jetzt nicht Thema.. Immer diese Ablenkungen vom Thema hier.. -.- Naja, danke für den ersten Teil deiner Antwort.

1
Kommentar von Lapushish
10.07.2016, 09:55

Natürlich ist es nicht verboten, nachzufragen, aber hier sind die Antworten genau so vielseitig, wie auf anderen Websites. Wenn du den Züchter für so super hältst, wieso vertraust du ihm dann nicht? Das meine ich auch nicht blöde sondern völlig ernst. Wenn einem der Züchter des Vertrauens, den man ja unter mehreren ausgewählt hat etwas sagt, vertraut man ihm doch und fragt nicht eine Gruppe fremder Leute im Internet

2
Kommentar von xoLara242xo
10.07.2016, 10:24

Ja, ich vertraue ihm auch, allerdings hab ich auch oft gehört, dass man die Hunde dann wecken sollte. Das hat mch verwirrt und ich frage leiber nochmal nach, anstatt dass ichnnachher etwas falsch mache. ^^

0

Ich würde den Kleinen nicht wecken . Wenn Du ihn bei Dir im Schlafzimmer hast wirst Du hören wenn er unruhig wird und mal muß . Dann sollte es allerdings schnell gehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Welpe meldet sich nicht, ich habe ihn allerdings in der Nacht auch nicht in einem Karton, weil er bitterlich jammerte und zappelte die erste Stunde. Er schläft also in seinem Körbchen neben meinem Bett. Meistens höre ich, wenn er aufsteht zum pinkeln, aber da er dabei keinen Lärm macht, habe ich es heute überhört und wunderte mich schon, wieso er 6,5 Stunden nicht musste. Wecker stellen würde ich mir trotzdem nicht, da ich es dir Woche davor sonst immer mitbekomme habe. Wenn er Hund allerdings schläft, muss er auch nicht alle zwei Stunden raus, wenn er selbst nicht aufwacht. In der Nacht hält unser Welpe gut 4 Stunden aus. Dann wird er wach und wackelt herum, so dass ich ihn schnell hochnehme und wir raus können. Er ist übrigens 11 Wochen alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja mit dem Welpen sollte man auch alle paar Stunden nachts raus ;) grundsätzlich wäre es gut,wenn er nicht geweckt wird,aber wer setzt sich nachts schon hin und wartet bis der Kleine aufwacht? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich habe gerade eine sehr lange und auch hilfreiche Antwort geschrieben. Allerdings wurde sie irgendwie nicht abgeschickt. Also hier noch mal die Kurzfassung: Du solltest warten bis er aufwacht und erst dann mit ihm Gassi gehen. Es gibt auch ein Katzenklo. Du könntest ihm beibringen nachts darauf zu gehen aber er braucht auch seinen Auslauf also solltest du ihn tagsüber definitiv Gassi führen. Ich weiß nicht ob ihr einen Garten habt oder ob du noch zur Schule gehst aber vllt können dir deine Eltern, Großeltern, Geschwister etc helfen.
Viel Glück mit dem Welpen ;)
LG Mimi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe mir nie den Wecker gestellt. Bin bis auf wenige Ausnahmen immer wach geworden wenn er wach geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum willst dein Welpen wecken? Schlafen lassen, er wird sich von ganz alleine melden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xoLara242xo
10.07.2016, 08:01

Ich habe mal gehört, dass man ihn wecken sollte. Auf einer anderen Website stand, dass man ihn auf keinen Fall wecken sollte.. Darum frage ich nach :)

0
Kommentar von Boxerfrau
10.07.2016, 10:04

nein schlafen lassen und raus gehen wenn er wach wird.

0

Er wird sich von alleine melden, und du musst auch keine große Gasse runde gehen, es reicht wenn er einmal eine grasfläche wo er hin machen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung