Frage von LisaTucker6, 96

Welpe weigert sich Gassi zu gehen?

Guten Morgen liebe Community! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Undzwar geht es um meinen kleinen Malteser (13 wochen), der schon seit fast 3 wochen bei uns ist. Am Anfang lief mit dem Gassigehen alles gut, doch seit gestern legt er sich einfach auf den Weg und schaut die Welt an. Mit leckerlis habe ich schon versucht, ihn herzulocken aber er reagiert nicht. Dann habe ich ihn mal liegen lassen und habe ebenfalls die Umgebung angeschaut aber sobald fremde Menschen entgegen kommen rast er wie ein Auto auf sie zu und möchte spielen, aber sobald sie weg sind kann ich ihn nicht mal 1 cm bewegen.

An was kann das liegen? Beim TA war ich schon. Er meinte, dass alles in Ordnung sei

Antwort
von Mypoodleleo, 34

Als mein Welpe so klein war wollte er erst gar nicht an der Leine laufen. Wir haben auch vieles ausprobiert z.B Leckerlies. Am besten hat funktioniert, als ich sein Lieblingsspielzeug immer weggeworfen habe, dass er ihm dann zugelaufen ist. So habe ich ihn dran gewöhnt. Irgendwann war er dann im Laufen und wir konnten Gassi gehen. Das ist leider von Hund zu Hund unterschiedlich...

Antwort
von CornuZwergnase, 28

Mit einem Welpen sollte man auch noch nicht wirklich Gassigehen . Du überforderst Deine kleine Maus damit . Gehe lieber häufiger raus aber dafür nur ein paar Minuten und steigere die Zeit ganz langsam . 

Antwort
von gri1su, 29

Kann es sein, dass du es mit dem Gassi gehen übertrieben und ihn damit überfordert hast?

Faustformel für Welpen und Junghunde: Je Lebensmonat 5 Minuten zum Gassi gehen. Dafür aber alle 2 - max. 3 Std. raus (auch nachts), damit er lernt, stubenrein zu werden.

Du kannst jetzt versuchen, ihn spielerisch zum Laufen zu bewegen. Oder ein Leckerli, welches er besonders mag, vor seine Nase halten, aber nicht geben - und dann los gehen (immer mit dem Leckerli vor seiner Nase). Im Normalfall wird er folgen, weil er das Leckerli haben möchte. Wenn er dann läuft, hat er auch eine Belohnung verdient

Antwort
von Tinkerbell93, 26

Hallo,

das Problem kenne ich :)

Unser Problem war damlas, dass wir einfach zu große Runden gegangen sind und das die Runde auch irgendwann langweilig wurde. (Sind häufig die gleiche Runde gegangen)

Wir haben dann den Tipp bekommen  einfach mit anderen Hund mitzugehen und tatsächlich hat er, wenn ein oder mehrere andere Hunde mitgegeangen sind, sich nicht mehr einfach hingelegt.

Und das hin laufen zu anderen Leuten, Hunden, usw. am Besten jetzt schon unterbinden. Weil es einfach Leute gibt die das nicht möchten.

Antwort
von Luca9975, 10

Ich wohne auf dem Land. Bei meinem Welpen hat es damals geholfen die Leine abzunehmen und mit ihr zu spielen. 

Antwort
von qwertzuiop1998, 40

Macht mein Hund bis heute noch. (8 1/2 Jahre).

Mittlerweile geht er nur noch kurz vor die Tür und zieht einen dann direkt wieder ins Haus zurück, weil er nicht laufen will.

Antwort
von Felix19184, 50

einfach loslaufen irgendwann wird er schon loslaufen

Antwort
von Purzelmaus99, 24

Mit einem Welpen geht man auch nicht gassi man geht raus damit er sein Geschäft erledigen kann und das wars

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community