Frage von Allerse, 229

Welches sportliche Auto als erstauto?

Hey Community
Ich habe bald vor mir mein erstes Auto zu kaufen(bin 17/männlich). Allerdings weis ich noch nicht so recht welches. Ich dachte mal einen bmw e46 oder golf 3 vr6. es sollte schon ein sportliches Auto sein aber nicht zu viel verbrauchen. Habe auch Lust ein paar kleine Veränderungen an dem Auto vorzunehmen( andere Scheinwerfer und vielleicht sportfahrwerk). Als Budget habe ich 3000-4000€. Welches Auto könnt ihr mir empfehlen und welches Auto war euer erstes Auto?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bergis, 86

Ich würde dir raten, ein Auto zu kaufen, bei dem es dir nicht sonderlich wehtut, wenn du mal einen Kratzer oder ne Schramme reinhaust.

Lerne erstmal richtig fahren und dann kannst du dir später immer noch ein neues Auto zulegen.

Antwort
von GanMar, 110

Du möchtest allen Ernstes in eine gebrauchte Karre ein Sportfahrwerk nachrüsten und dafür insgesamt 4000 Euro ausgeben?

Du solltest nach einem Fahrzeug suchen, welches möglichst wenig verbraucht und in einer günstigen Versicherungsklasse ist. Sonst kostet Dich nur der Unterhalt schon mal ganz schnell 3000 Euro und mehr im ersten Jahr.

Antwort
von RefaUlm, 44

Mein erstes Auto (welches ich mir selbst gekauft habe und mir nicht gut gemeint hingestellt wurde) war ein Alfa 147 1.6 TS mit 120 PS. Das Ding war sau geil, bis auf ein paar gelegentliche elektronische Zicken des Boardcomputers extrem zuverlässig und hat mich bis ich ihn mit knapp über 180k Kilometern verkaufen musste nie im Stich gelassen! Dank Bose Anlage mit Verstärker (serienmäßig) und Pioneer Radio war's akustisch geil damit unterwegs zu sein, dank Gewindefahrwerk fuhr er wie auf Schienen, selbst im Winter oder bei nässe sehr neutral bis leicht übersteuernd... 😎😉

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 30

Einer der nicht fahren kann will viel PS das geht fast immer nach hinten los . 

Lerne erst mal richtig fahren und komm in 5-10 Jahren zu solchen Autos wen Du dann noch lebst . 

Welche die viel PS als Nichtskönner auf der Strasse fahren leben nicht lange den die können so was noch gar nicht beherrschen und dann mit dem  Hilfsfüherschein BF17 da muss dann ein Aufpasser daneben sitzen der dich am rasen hindert  aber kein Freund  oder so was der dich auch noch anstachelt zum rasen .

Als Frischling auf der Strasse max 60 PS das reicht aus um sich selber  platt zu fahren aber bitte keine Beifahrer und Passanten  .

Antwort
von FatlaceVIP, 67

ich bin 17 und hab einen BMW e36.  Hab schon ein wenig Geld reingesteckt und das wird auch weiter so gehen. Manche sagen, dass sich ein BMW nicht als erstes Auto eignet, da: zu teuer, zu groß, zu schnell. Ich lass mir so etwas aber nicht sagen, da ich auf Autos stehe seit ich klein war und dann sicher nicht mit einem Corsa fahre. Außerdem hab ich keine anderen Hobbies die Geld kosten und ich kann vieles am Auto selbst machen. Wie es bei dir ist weiß ich nicht aber wenn du kein Schrauber bist, dann kauf dir besser 'ne "Schrottmühle"

Antwort
von MrZurkon, 52

Hol dir erstmal was gammeliges als erstes Auto. Einen Polo oder Corsa,wenn du da ne Beule reinfährst dann tut es nicht weh. Was sportliches gutes kannst du dir immer noch holen,wenn du 1-2 Jahre geübt hast.Bis dahin kannst du auch noch Geld sparen für diverse Veränderungen.

Antwort
von MachEsNochmal, 41

1. ein E46 verbraucht viel! Mein 318i nimmt in der stadt nie unter 11L und wenn man viel hochdreht beim anfahren sind die 12l auch sehr leicht zu knacken!

Darüber hinaus musst du bedenken das ein E46 VORALLEM als Anfängerauto widerlich teuer im Unterhalt ist ... ich habe damals für meinen 318i 1600€ Versicherung im jahr Gezollt und dazu 135€ Steuer, also rechne das gut durch!

Antwort
von JulienBen, 85

Golf II! Das ist mein Ernst, es muss nichtmal ein Golf II GTI sein, es reicht auch schon einer mit 90 PS...wenn du Bock hast selber zu schrauben und sportlich fahren willst...perfektes Erstauto! Mit einem passenden Fächerkrümmer und einer scharfen Nockenwelle hört sich das Teil an wie ein Dragster! Du denkst dir okay 90 PS sind nicht viel aber Golf II wiegt fast nichts! Es gibt die Ersatzteile bzw. Tuningteike Ultra Günstig und  das macht das ganze sehr sehr interessant....und wenn du dem Motor gutes Öl und etwas Pflege gönnst dann laufen die mindestens 400.000 km. Sollte dann doch mal was am Motor kaputt gehen, dann hörst du es entweder, du siehst es oder du riechst es!:D Selbst wenn kostet ein neuer Motor 3-400€...Also wenn du Spaß am Schrauben hast oder wenn du Schrauben willst..perfektes Auto!

Kommentar von MrZurkon ,

Warum schreiben alle immer Golf? Wisst ihr wie teuer ein Golf in der Versicherung ist,grade für einen Fahranfänger? 

Warum sollte man in einen 90 PS Golf eine scharfe Nocke und einen Faächerkrümmer einbauen? Auch mit 90 Ps geht der nur halb so gut wie du schreibst...sportlich unterwegs ist man damit erst recht nicht.

Ich muss immer lachen, wenn die Kiddies mit ihren Golf 3& 4 versuchen auf dicke Hose zu machen und am ende werden sie stehen gelassen,weil keine Leistung vorhanden ist. Tiefer ,härter ,breiter ist nicht alles......Aber für Golf-Fahrer anscheinend schon....

Kommentar von JulienBen ,

Klar es ist kein Rennwagen, es ist kein Porsche und wird es auch nie sein, aber du hast das Prinzip nicht verstanden!...Ein 2er Golf mit 90 PS oder noch mehr, je nach dem was man alles so rausholt sei es mit scharfer Nocke usw., geht für einen Fahranfänger gut genug glaub mir! Warum einen Golf? Ersatzteile en Masse und das zu Ultra günstigen Preisen! Speziell beim Golf 2: einfache Technik, ideal zum selber Schrauben (lernen), ein Golf ist nicht umsonst Tuners Liebling...was erwartest du? Es soll ein KFZ für einen Fahranfänger werden, zum fahren lernen und nicht zum Rennen fahren! Deine Einstellung ist genau der Grund weshalb so viele Unfälle in dem Alter passieren, mehr PS = mehr Gefahr in dem Alter! Mag sein dass deine Kiste schneller läuft wie mein Golf 2, keine Frage, aber mal ehrlich...schnell fahren kann jeder, Gas geben ist bei weitem keine Kunst!

Kommentar von MrZurkon ,

Bei einem Golf 2 würde ich es noch verstehen,weil er nichts wiegt und man viel selber machen kann .Aber ab dem 3er hört es dann schon wieder.

Ich habe nicht von mir gesprochen mit dem stehen lassen. Klar würde ich das ohne Probleme,jedoch habe ich ein alter erreicht wo Vernunft vor geht. Wenn jemand meint in einer 70 Mit 120 überholen zu müssen,dann kostet mich das nur ein müdes Lächeln. Dennoch sieht man es immer wieder,grade bei uns im Raum Hannover,Braunschweig ,dass die jungen Golf3&4 Fahrer nicht alle Latten am Zaun haben,weil hier auch viel Szene ist denken sie ,sie wären die Kings mit ihren verbreiterten Autos mit 75- 90 PS. Daher kommt auch dieses schlechte Bild vom Golf selbst und deren Fahrern.

Ich bin kein VW-Fan habe dort 4 Jahre gearbeitet und viel gesehen, aber der 2er, der geht schon noch.

Kommentar von SbPixx ,

@MrZurkon: 

Ich bin kein VW-Fan...

Das haben Sie nun oft genug bewiesen! Lieber nach Japan auswandern, dort ist alles besser...sayonara ;)

Kommentar von RefaUlm ,

Meine mich zu erinnern das MrZurkon einen Fiat500 Abarth fährt, also nix mit "Sayonara" 😅

Warum auch immer alle das Land verlassen müssen nur weil sie nicht viel von VW halten verstehe ich beim besten Willen nicht...

Kommentar von MrZurkon ,

Manche sind haöt nicht belehrbar. Ich hetze nicht gegen VW ich weiss auch wovon ich schreibe,weil ich für den Verein Jahrelang gearbeitet habe, aber VW-Fahrer fühlen sich gleich angegriffen ,wenn man etwas gegen ihre langweiligen Autos sagt :D Ja du erinnerst dich richtig ;) 

Kommentar von JulienBen ,

Naja ein Golf fährt eben ziemlich oft auf den Straßen herum, dementsprechend gibt es mit dem Golf auch viele Unfälle und dementsprechend zahlt man für die Versicherung auch einen höheren Beitrag, ist leider so...

Kommentar von JulienBen ,

Ich mag Volkswagen und mein Nächstes Auto wird mit Sicherheit auch wieder einer!:)

Kommentar von Alopezie ,

Da hat wohl jemand das JP Performance Video gesehen ;)

Kommentar von JulienBen ,

Ja hahahahha 😂👌🏻🙊 aber bin davor schon Golf II gefahren, zwar leider kein Fire &Ice aber bin trotzdem davon begeistert &schon immer gewesen!;)

Antwort
von iMPerFekTioN, 93

Hallo,

wenn du noch Fahranfänger bist würde ich am Anfang irgend eine Schrottmühle fahren, ist echt nur gut gemeint, auch wenn du unbedingt ein Sportliches Auto willst.

Wenn das nachher kaputt ist ( und das geht schneller als du denkst) ist der ärger nur größer.

Ansonsten könntest du dir z.B. die VTRS Version vom Citroen C2 zulegen.

Ist zwar nur n 3 Türer und n 4 Sitz er, aber der hat schon was unter der Haube und ist als erstes Auto nicht ganz ungeeignet.

Aber wirklich:
Überleg dir das nochmal und spare dir dein Geld für später auf und kauf dir dann nach 1-2 Jahren ein gutes Auto.

Ein neues Fahrwerk einbauen zu lassen würde ich mir dann auch noch überlegen, das ist echt aufwendig und extrem Teuer, gerade bei deinem ersten Auto solltest du nicht all zu viel Geld rein stecken.

Kauf dir lieber n Auto das deinen Anforderungen entspricht ohne das du was ändern musst.

Nachher geht beim Umbau was schief und dann haste den Salat, oder es wird irgendwo gepfuscht und nachher ist der Ärger noch größer und du sitzt auf den Kosten.

Viel Erfolg und viel Spaß beim fahren :p,

Grüße,

iMPerFekTioN

Antwort
von DodgeRT, 21

meins -> golf 3 gti

zum vr6.... der is teuer. verbrauch nicht unter 12 liter. zudem ises mittlerweile schwer einen zu finden der in wirklich gutem zustand is. die wurden immerhin in den 90ern gebaut - sind also älter aus du.

Antwort
von Tuehpi, 95

Die eigentliche Frage ist; 

Wieviel Geld pro Monat hast du schmerzfrei zur Verfügung um ein Auto zu unterhalten? 

Ein Auto zu kaufen ist eine Sache, es aber dann auch am Fahren zu halten eine ganz andere. 

Expertenantwort
von ams26, Community-Experte für Auto, 46

Wie du hier ja schon lesen konntest,solltest du dir so ein Auto,dan auch leisten können.Gerade ältere Autos,brauchen regelmäßige Wartung und Pflege.Wenn du dir den Leisten kannst,dan empfehle ich,den BMW E36 als 6-Zylinder (320i,323i,325i,328i).Die sind nicht wirklich günstig im Unterhalt.Bei guter Pflege und Wartung,aber sehr langlebig und zuverlässig.Das Fahrverhalten,ist sehr sportlich,und die Verarbeitung,sehr hochwertig!

Antwort
von 19hundert9, 62

Mein erstes Auto war ein VW Vento der nur 3 Jahre jünger als ich war. Ich hatte ihn wirklich gern, aber nach weiteren 2 Jahren hab ich leider den Kampf gegen den Rost verloren. Sonst war aber alles noch recht gut in Form (bis auf die hinteren Scheiben die andauernd runterfielen)

Aber das reicht manchen Fahranfängern ja nicht. Am besten find ich jene die mit Papa's "alten" BMW oder Audi anfahren und angeben, da muss ich immer schmunzeln.

Antwort
von Vyled, 58

Mein 1. Auto war ein 1er BMW nagelneu aus der Fabrik.

Es ist immer Geschmackssache. Wenn ich sage du sollst dir ein Audi holen, kanns ja sein das du eh kein Audi magst, daher musst du dich selbst dafür entscheiden, was du willst.

Antwort
von askrenegade, 71

Ich habe mir damals statt dem sportlichen Auto einen Opel Corsa Diesel geholt. Ist zwar nicht so cool, aber auf Dauer viel günstiger und man wird auch seltener kontrolliert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community