Welche Strafe gibt es bei nicht Rückgabe und wegwerfen von geliehenen Sachen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

§ 246
Unterschlagung

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Kommentar von miboki
27.06.2016, 19:19

Nur dass die Sachen ordnungsgemäß verliehen und nicht rechtswidrig angeeignet wurden. Das Entsorgen geliehener Gegenstände ist keine Straftat sondern maximal eine unerlaubte Handlung. Hier ist nicht das Strafrecht sondern das Zivilrecht gefordert. 

1

Nein sie darf das natürlich nicht. Du musst hier aber zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen trennen. Du könntest sie wegen Sachbeschädigung anzeigen und dann könnte ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet werden. Sowas wird aber meistens eingestellt.

Auf zivilrechtlicher Ebene könntest du sie auf Herausgabe der Sachen verklagen bzw. wenn die Sachen durch das Wegwerfen zerstört oder unauffindbar sind ersatzweise auf Schadensersatz in Höhe des Wertes der Sachen. 

Kommentar von bambina2102
27.06.2016, 19:18

Auch wenn sie noch unter 18 Jahre ist?

0

Es käme u.U. Unterschlagung, § 246 StGB in Frage. Die Strafandrohung kannst du ergooglen.

Was möchtest Du wissen?