Welche Probleme entwickeln sich zwischen König und Kronvasallen durch die Weitervergabe von Lehen an Untervasallen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Regel lautete damals: "der Vassal von meinem Vassal ist nicht mein Vassal". Sprich man hatte nur Weisungsbefugnis gegenüber seinen direkten Vassalen. Ihre Untervasslen könnten auf den König pfeifen wenn sie wollten und es wäre nach damaligen feudalen Verständnis ihr gutes Recht. Nur ihr direkter Herr durfte ihnen Befehle erteilen. Somit entzogen sich die Lehen der direkten Kontrolle des Königs wenn sie weitervergeben wurden an Untervassalen. Sprich wenn der König auf die Idee käme das Lehen wieder zu bekommen, dann könnte so eine Untervassal mit den Schultern zucken und sagen: "das möchte ich aber von meinem Lehnsherren hören und nicht von dir".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der König verliert die Kontrolle darüber wer die Vasallen beherrscht


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der König könnte aufmüpfige Untervasallen in seinem Herrschaftsbereich bekommen, die als Diensterpflichtete gemeinsam mit einem abtrünnigen Kronvasallen gegen ihn Front machen.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
06.11.2015, 18:42

-edit: Dienstverpflichtete

0

Was möchtest Du wissen?