Frage von skyfly71 14.05.2011

Was passiert mit einem Ei, das 6 Stunden kocht?

  • Hilfreichste Antwort von Igelweid 14.05.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich habe mal ein Ei aus Versehen  zu lange gekocht (natürlich nicht sechs Stunden), das Eigelb begann sich schwarz zu verfärben und bekam eine pulverige bzw. staubige Konsistenz. Das Eiweiß und die Schale waren  noch normal.

  • Antwort von memecry 14.05.2011
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wahrscheinlich schlüpft dann ein Alien.

  • Antwort von TellYouWhat 14.05.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sofern genug Wasser vorhanden ist und es nicht "anbrennt"... wird es gar bzw. hartgekocht sein - mehr wohl nicht ;-)

  • Antwort von monaxunso 14.05.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    es wird hart

  • Antwort von botanicus 14.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Viel verändert sich nicht, aber beim Weiterkochen diffundieren Eisen- und Sulfidionen zusammen im Dotter und verfärben es dunkel blaugrün, weil sich dort Eisensufide bilden. Das schaut etwas unappetitlich aus.

  • Antwort von sindbadkaroL 14.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Guckst du bitte hier, damit kann man noch andere Dinge machen, halt  schon mal ein Holzbrettchen griffbereit

    www.youtube.com/watch?v=_1NcAULfSWY&NR=1

  • Antwort von garteln 14.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nach 6 Stunden wäre vermutlich alles Wasser verkocht,der Topf angebrannt und das Ei ein Stück Kohle

  • Antwort von Finsterfrucht08 14.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich glaube es würde aufplatzen und ganz zäh werden. Wahrscheinlich ungenießlich^^ Probier`s doch aus :D

  • Antwort von adianthum 14.05.2011

    Probiers doch bitte mal aus, würde mich nämlich auch interessieren :-)

    Ansonsten schätz ich mal, dass TellYouWhat recht haben könnte. Aber ich WEISS es nicht!

  • Antwort von Terezza 14.05.2011

    es ist auf jeden fall gar!

     

  • Antwort von immanuelk 14.05.2011

    Nachdem das Eiweiß denaturiert (fest geworden) ist, passiert mit dem ei nicht mehr viel.... 

    es sei denn es brennt an, weil kein Wasser mehr im Topf ist.

  • Antwort von user1867 14.05.2011

    Wahrscheinlich wäre die Schale geplatzt, das Ei aber gar gewesen.

  • Antwort von Hexle2 14.05.2011

    Dein Ei hätte keine 6 Stunden gekocht, da in der zwischenzeit das Wasser verdampft wäre.

    Das Ei wäre am Topfboden angebrannt. Das hättest Du gerochen und anschließend das Ei wegwerfen können (evtl den Topf dazu)

  • Antwort von carleone 14.05.2011

    Das ist dann garantiert weich. Nach 4-5 min ist es ja noch hart.

  • Antwort von RuedigerKaarst 14.05.2011

    Hallo,

    das Ei wird wohl extrem hart und dürfte ungenießbar sein.

     

    Das Eiweiß dürfte wegen der Hitze zerstört worden sein, daß Eigelb dürfte zerbröseln.

    Ich denke, daß nicht mehr viel von dem Ei da ist, wenn es solange gekocht wird.

  • Antwort von ichchucknorris 14.05.2011

    1. möglickkeit:

    auf jeden fall wäre die schale geplatzt, und das eigelb wäre komplett blau geworden! aber mit dem eiweiß wäre gluabe ich granchts passiert, außer vllt bisschen hart und trocke oder so.

    2. möglichkeit:

    das waser wäre verkocht und das ei hätte angefangen zu brennen..

  • Antwort von Malboro 14.05.2011

    Wenn man Eier passiert, dann drückt man sie durch ein Sieb. Ansonsten passiert nicht viel.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!