Frage von Songoku9000, 154

Welcher Stil lässt sich am besten mit Wing Tsun kombinieren?

Gibt es eine Kampfkunst, die man gut mit Wing Tsun nebenher trainieren und kombinieren kann?

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 152

Gibt es eine Kampfkunst, die man gut mit Wing Tsun nebenher trainieren und kombinieren kann?

"Nebenher" kann man meiner Meinung nach überhaupt nichts ernsthaftes trainieren und ich habe auch keine besonders hohe Meinung von Stilmixen.

Ich würde eher dazu raten, eine Disziplin richtig zu meistern, anstatt sich die Rosinen aus verschiedenen Methoden herauszupicken.

Bei Menschen die unbedingt die "optimale Verteidigungsfähigkeit" erreichen wollen, denke ich mir häufig, dass sie wirklich extrem viel Angst haben müssen, wenn sie zu solchen Herumpfuschereien bereit sind.

Vertreter einiger moderner Selbstverteidigungssysteme mögen das ganze natürlich anders sehen, das bleibt ihnen auch unbenommen.

Ich persönlich kann jedenfalls nur dazu raten: Ganz oder gar nicht.

Wenn du Zweifel an der Effektivität deines jetzigen Stils hast, dann würde ich diese Bedenken einfach mit dem Lehrer besprechen.

Ich habe selbst schon erlebt, dass Schülern oft erst dann ein Licht aufgeht, wenn sie die Anwendung von scheinbar unsinnigen Techniken in einer simulierten Selbstverteidigungssituation sehen.

Anstatt also "Hansdampf in allen Gassen" zu werden, wende dich lieber an deinen Lehrer und sprich mit ihm ehrlich über deine Vorbehalte.

Es kann gut sein, dass er das Thema womöglich im allgemeinen Unterricht anspricht, denn kritisch denkende, oder überängstliche Menschen mit ähnlichen Bedenken nicht selten.

Du tust damit womöglich sogar anderen Mitschülern einen Gefallen, da du ihre Zweifel ebenfalls zur Sprache bringst, wenn sie sich nicht trauen.

Alles Gute. :-)

Antwort
von juergen02, 22

Versuche es mal mit Tai Chi. Und hierbei beginne erst mal mit der kurzen Pekingform, sofern sie bei dir gelehrt wird. In der Pekingform werden die ersten Grundlagen gelegt, was Koordination, Stand und Ausführung der Bewegungen betrifft.

Auf diese Weise hab ich begonnen. Parallel zum WT-Training.

Dann sah ich ein Buch mit der 88er Tai Chi Form, kaufte es mir und begann nach dem Buch zu lernen. Ein knappes halbes Jahr, da konnte ich alle Bewegungsabläufe in einem Ablauf ausführen. Es war aber eine Quälerei, gerade bei den ganz schwierigen Bewegungsabläufen.

Probiere dich aus und frag dich einfach, was du selbst willst. Willst du nur halbe Sachen, oder doch lieber alles ganz machen.

Es gibt genug Kampfsportler, die mehrere Stile gleichzeitig oder parallel trainieren und in jedem Bereich sehr gut sind.

Antwort
von helliyoo, 133

Ich selbst mache kein Wing Tsun, habe mal Taekwondo gemacht. Einige bekannte von mir machen neben Taekwondo auch noch Wing Tsun :)

Antwort
von SDBeatZ, 22

Ich bin vom Grundgerüst aus Wing Tsun aber ich entwickle meinen eigen kampfstil in dem ich Element vom Boxen und MMA mit hinein beziehe. Das heißt ich bin immer noch WTler aber baue auf Boxen und MMA aus.
Wenn man mich zum beispiel von außen betrachten würde, sieht das aus wie ein "anderes" Wing Tsun.

Ich denke es ist gut wenn man Erfahrung in mehreren Kampfkünsten hat denn so entwickelt man seinen eigenen Stil.

Du kannst aber auch Aspekte vom Judo oder Aikido ansehen denn die griffe kombiniert mit Wing Tsun sind finde ich der hammer und mega effektiv wenn du auf der strasse angegriffen wirst und dich in dieser mischung verteidigst und den gegner ausser gefecht setzt OHNE ihn dabei zu verletzen.

Gruß SDBeatZ

Antwort
von AlexChristo, 123

Warum möchtest du denn was kombinieren? Ist dir WT zu langweilig? Oder meinst du, dass WT Schwächen hat?

Kommentar von Songoku9000 ,

Ich möchte auch Kicks mit ein bauen ;)

Kommentar von chriscrx ,

Mit "einbauen" ist glaube ich schwierig, weil das nicht ins WT-System passt. Dazu brauchst du ja eine gewisse Distanz zum Angreifer.

Vielleicht solltest du dir überlegen, auf einen nördlichen Stil wie Seven Star Mantis Kung Fu umzusteigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community