Was ist wenn eine rennmaus stirbt und ich keine neue kaufen will?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

das ist keine so einfache Frage, da die Vergesellschaftung bei Rennmäusen leider recht schwierig ist. Es ist absolut wahr, dass Rennmäuse gesellig sind und nicht einzeln gehalten werden sollten. Geeignet ist Paarhaltung, größere Gruppen zerstreiten sich oft blutig.

Darf ich fragen, wieso du schon ausschließt, eine dritte Maus "nachzukaufen"? Weißt du schon, dass du nicht dauerhaft Renner halten willst? Besonders alt werden sie ja leider nicht, max. 4-5 Jahre.

Wir haben oft verwitwete Mäuse gehabt und manchmal hat eine Vergesellschaftung geklappt und manchmal nicht. Man sollte das auf jeden Fall versuchen, aber wenn mehrere Vergesellschaftungen gescheitert sind, gerade bei älteren Tieren, würde ich die verwitwete Maus, wenn sie kein junges Tier mehr ist, mittlerweile dann eher alleine lassen. Eine scheiternde Vergesellschaftung ist mit viel Stress verbunden und nicht alle Rennies sind gleich gut verträglich.

Wenn du aber gar nicht erst versuchen willst, eine verwitwete Maus neu zu vergesellschaften, würde ich sie an einen anderen Tierhalter abgeben, der versucht, sie mit seiner Maus zusammen zu setzen. Das sollte man bei allen geselligen Tieren so halten, wenn man die Tierhaltung aufgeben möchte, auch wenn es schwer fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lonnok
04.08.2016, 13:07

Danke für deine Antwort 

0

Diese Tiere brauchen absoluten Sozialkontakt, dass heißt man DARF sie nicht alleine halten.
Ich habe im Moment auch zwei Renner und als die eine neulich operiert wurde hab ich auch schon überlegt, was passiert mit der anderen wenn es die eine nicht überlebt ?
Aber glücklicherweise hat sie überlebt.
Dir bleibt dann die Möglichkeit entweder du kaufst ihr wieder einen Artgenossen dazu - oder du suchst für sie ein schönes neues zu Hause :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lonnok
04.08.2016, 13:06

Danke für deine Antwort 

Ich bekomme noch meine Renner in 4wochen 😊

0

Wenn ein Renner stirbt, sucht man ein neues Partnertier .. das is ein ewiger Kreislauf .. oder man gibt das Einzeltier in gute Hände. 

Das muss dir vor dem Kauf bewusst sein. 

Einzelhaltung is keine Lösung & das is auch nich nur so dahergesagt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder eine neue maus holen oder die alte abgeben. alles andere geht nicht. rennerhaltung ist nun mal ein ewiger kreislauf, auf den man sich bei anschaffung der tiere einlässt.

und wer sagt denn, dass immer das ältere tier zu erst geht? hier ist mir auch schon mal ein zehn wochen altes tier verstorben. sowas passiert nun mal bei lebewesen.

gleiche frage wäre übrigens, was passiert, wenn sich die tiere doch mal zerstreiten sollten? ;)

und so schwer sind vergesellschaftungen nun auch nicht. ich musste alleine diese jahr schon vier stück machen. drei wegen todesfällen, eine wegen streit in der gruppe. 
darunter war eine adult:adult-vg und die anderen drei waren adult:jungtier-vg´s. alle sind geglückt, ohne probleme innerhalb von max einer woche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gibst du die Maus weg, an jemanden der sie gut hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kauf dir keine Renner. Einzelhaltung ist Tierquälerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lonnok
04.08.2016, 02:33

Ja aber wenn ich einen neuen kaufe und dann nach 2 Monaten der alte stirbt Kauf ich wieder einen und so weiter 

0

Was möchtest Du wissen?