Frage von KevinderJockel, 63

Was ist Staatskonsum?

hatte Probleme eine Kurze Definition zu finden.

Antwort
von wfwbinder, 42

Staatskonsum ist alles was der Staat selbst für die Erfüllung seiner Aufgaben verbraucht.

Vom Benzin für die Streifenwagen der Polizei, dem Kopierpapier in den Ämtern, usw. usw.

Antwort
von Kuhlmann26, 28

Wenn Du Dir neue Turnschuhe kaufst, ist das privater Konsum. Wenn Deutschland (also irgendeine öffentliche Einrichtung, die dem Bund gehört) sich entschließt ein neues Gebäude, neue Panzer, Flugzeuge, ein Denkmal, eine Autobahn oder was weiß ich zu kaufen, ist das Staatskonsum. Auch die Instandsetzung der Autobahn ist Staatskonsum.

Vor wenigen Tagen gab es vom derzeitigen Finanzminister eine Idee, nach der er möchte, dass die Autobahnen - oder Teile davon - von Privatunternehmen übernommen werden. Dann ist deren Reparatur kein Staatskonsum mehr.

Ein Synonym für Konsum ist Verbrauch. Beim konsumieren verbraucht man also etwas oder es geht etwas kaputt, was man ersetzen muss. Manche Dinge werden auch einfach alt, entsprechen somit nicht mehr den Anforderungen und müssen deshalb ersetzt werden. Wenn ein Bundesministerium sich entschließt, seine Büros mit neuen Computern auszustatten oder auch nur in neue Computersicherheit zu investieren, ist das Staatskonsum.

In einem einfachen Satz: Der Staat gibt Geld aus.

Gruß Matti

Antwort
von 0lok4, 24

Staatskonsum ist z.B, wenn sich unsere Politiker für die Arbeit Kugelschreiber oder Füller von Mont Blanc bestellen, das Stück für 250 - 500 €.

Antwort
von Schnoofy, 22

hatte Probleme eine Kurze Definition zu finden.

Merkwürdig - bei mir werden unzählige Quellen zu diesem Stichwort angezeigt, u. a. auch diese

http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/staatskonsum/staatskonsum.htm

oder

http://bwlhelfer.de/html/vgr.html

Lesen kannst Du das hoffentlich alleine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community