Frage von Silbermond6312, 112

Was ist ein Sprechvokal/ Bindevokal?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & Latein, 85

As MCX sä, in platt hest du dat ok oftens. Denn dorwegen schnackst du ton Bispill 80 as tachentig. Man dittmol een Konsonant.
(resp.sec.)

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik & Latein, 71

Ein Bindevokal ist ein Vokal (a/e/i/o/u), der eingeschoben wird, damit du ein Wort besser sprechen kannst.

Lateinisches Beispiel: Das lateinische Imperfekt wird gebildet aus "Stamm+ba+Personalendung".

Bei der konsonantischen Konjugation endet der Stamm vor dem -ere. (z.B. regere => reg-)

Deswegen müsste das Imperfekt von regere eigentlich "regbam" heißen. Weil sich das aber doof spricht, wird ein Bindevokal eingebaut:

regebam

___________________________________________________________

Deutsches Beispiel: Die dritte Person Singular von "gelten" heißt im (Hoch-)Deutschen "gilt" (=> es gilt).

In meiner Heimat hat sich im Dialekt hier ein Bindevokal eingeschlichen. Ich höre oft "es gildet". :)

Vielleicht kannst du eine solche Beobachtung in deinem Dialekt ja auch feststellen. :)

LG
MCX

Antwort
von Fayerfly, 35

Als ein Bindevokal ist ein Vokal (in der Regel in einem Verb), das die Aussprache dessen erleichtert.

Hier ein Beispiel beim Imperfekt Aktiv:
Bei laudare wird es beispielsweise zu laudabam. (Also es wird das Tempuszeichen -ba- und die Personalendung drangehangen)
Bei audire wäre es audiebam. Da kommt noch das -e- hinzu (also der Bindevokal). Das erleichtert die Aussprache, das merkst du wenn du audiebam mit audibam vergleichst. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community