Was genau sind Germanen,Barbaren und die Römer?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich verstehe die Aufgabe so:

Du sollst nicht erklären, was "der Germane", der "Barbare" usw. genau ist, sondern den Konstruktcharakter dieser Begriffe und die damit verbundene gesellschaftliche und kulturelle Zuschreibung , also, was allgemein und kulturell darunter verstanden wird.

Beispielsweise waren die Germanen nie EIN Volk, sondern der Begriff wurde von anderen (Völkern / Stämmen?) als Beziechnung für alle Völker / Stämme in einem bestimmten Gebiet Europas verwendet. Woher der Begriff genau stammmt, ist bis heute nicht geklärt. Der begriff wurde also konstruiert für etwas, was eigetnlich gar nicht gibt,nämlich Germanen. Die als Germanen bezeichneten Menschen haben sich nie selbst so bezeichnet, sondern sahen sich als Goten, Franken, Friesen, Langobarden, Kelten usw. usw.

So ist es ungefähr auch mit den Barbaren, die es so auch nicht gab. Darunter verstanden die Griechen in der Antike alle Völker / Stämme, die die Sprache der griechen nicht beherrschten und auch deren Kultur nicht kannten. Und denk mal daran, wen man heute so als "Barbaren" bezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Standardaufgabe aus dem Schulunterricht, sondern eine fortgeschrittene Denkaufgabe, die dir wohl nicht ohne Grund gestellt wird. Da wirst du hier wohl kaum eine abschließende Antwort bekommen...

Letztlich sollst du wohl herausarbeiten, dass es den "Standard-Germanen" genauso wie den "Standard-Römer" oder den "Standard-Barbaren" weder aus sozio-kultureller noch sprachlicher oder sonstiger Sicht gibt, sondern alle Gruppen aus verschiedenen Untergruppen zusammengesetzt sind, die nur bei oberflächlicher Außenbetrachtung oder in einigen Punkten ähnlich erscheinen. Und dass die von Außenstehenden erfolgten Zuschreibungen von Werten und Verhaltensweisen dieser Gruppen vielleicht im Durchschnitt, nicht aber auf alle Einzelmitglieder, vielleicht noch nicht mal auf alle Untergruppen zutreffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Sicht von Mussolini ist die Stadt Bozen der markierte Übergang vom Kulturland zu den Babarenvölkern.

Südlich von diesem Denkmal ist die Kulur zuhause und nördlich davon hausen die dumpfen Babaren.

Diese Einteilung finde ich persönlich etwas zu Italienfreundlich, aber der Herr Diktator wird schon einen Grund gehabt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann einerseits sagen, dass alle drei vereinfachende und zusammenziehende Begriffe für Menschengruppen sind:

"Barbaren" kommt von den Griechen und bezeichnete da jeden, der kein Griechisch konnte. Später wandelte sich der Begriff in gewisser Hinsicht auch auf den Bezug zu anderen Völkern. In der heutigen pop-kultur sieht man den begriff oft bezeichnend auf Völker wie die Germanen, Gallier, Helvetii usw angewendet - da andere Völker wie die Garmaten jedoch nicht so bezeichnet werden ist es relativ sicher davon zu sprechen, dass damit vor allem Mittel-, Ost- und Nordeuropäische sowie Hispanische Stämme bezeichnet werden. Den "Barbaren" wird im Kontext auch vieles unterstellt, wie z.B. ein fehlen von Hygiene.

"Germanen" werden zusammenfassend die Europäischen Stämme gemeint, die auf dem Gebiet Deutschlands lebten. Manchmal wird der Begriff auch verwendet, obwohl man im Kontext auch spezifisch von den Sueben spricht.

"Römer" sind eigentlich die Staatsbürger des Römischen Reiches, der Begriff wird jedoch auch für die Bürger der Stadt Roms sowie ethnische Zentral-Italiener verwendet.

...So würde ich die Begriffe zumindest zusammenfassen, kann aber auch sein dass dein Lehrer etwas anderes verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Germanen als eigenständigen Volksstamm gab es nicht, damit bezeichneten die Römer die Gesamtheit der Volksstämme in Germanien! Diese und andere Volksstämme wurden von den Römern auch als Barbaren bezeichnet. Der Begriff Barbar kommt aus dem Griechischen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Römer sind auf jeden Fall schon mal besondere Weingläser, eine Art Pokale.

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6mer\_(Glas)

Germanen und Barbaren kenne ich in dem Zusammenhang allerdings nicht, nur als undifferenzierte Sammelbezeichnung für antike Volksstämme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HopeForever,

wer stellt denn eine Aufgabe mit einer derartigen Formulierung.

Wenn man das übersetzt, dürfte die Aufgabe leichter sein:

Was verbindet man damit, wenn man sagt: "der Germane", "der Römer", "der Barbar"?

Du sollst also nicht erklären, was Germanen, Römer und Barbaren sind. Das kann man googeln. Das hier ist eher eine Aufgabe, die sich mit Wert-und Vorurteilen beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?