Frage von lauvh, 111

Was beinhalten die 4 evangelien in der Bibel ?

Es gibt ja 4 Stück Lukas Markus Matthäus und Johannes welche ist die richtige rein folge und welches Evangelium befasst sich mit welchem Thema danke im Voraus  

Antwort
von fricktorel, 38

Wenn du die "Evangelien" selbst liest, wirst du wissen, was darinnen steht.

Antwort
von Paguangare, 52

Die in der Bibel abgedruckte Reihenfolge ist:

Matthäus, Markus, Lukas, Johannes

Alle Evangelien befassen sich mit dem gleichen Themenspektrum, wobei es große Überschneidungen gibt, aber auch Auslassungen. Bestimmte Geschichten findet man also nur in einem oder zweien der Evangelien.

In allen Evangelien werden das Leben und Wirken sowie der Tod und die Auferstehung von Jesus Christus behandelt. Alle Evangelien enthalten Zitate und Gleichnisse von ihm.

Die drei Weisen aus dem Morgenland, die das Jesuskind besucht haben, kommen nur bei Matthäus vor.

Dafür gibt es die ausführliche Weihnachtsgeschichte "Es begab sich aber zu der Zeit ...Herbergssuche, Stall, Krippe, Hirten, Engel ...." nur bei Lukas (Kapitel 2), während Matthäus hierzu nur schreibt: "Jesus wurde in Bethlehem in Judäa geboren, zur Zeit als König Herodes das Land regierte. Punkt aus fertig.

Kommentar von lauvh ,

Vielen Dank!

Antwort
von JTKirk2000, 34

Das Leben, Lehren und Wirken Jesu. Sie beginnen unterschiedlich. Das eine beginnt sehr kurz gefasst mit dem Beginn der Schöpfung (http://www.bibleserver.com/text/EU/Johannes1), ein anderes mit dem Stammbaum Jesu und dann mit seiner Geburt (http://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus1), das nächste mit der Verheißung der Geburt von Johannes dem Täufer und Jesus Christus (http://www.bibleserver.com/text/EU/Lukas1) und schließlich das Markusevangelium, welches mit der Taufe Jesu beginnt, als er also bereits erwachsen war, wie aus den anderen Evangelien hervorgeht (http://www.bibleserver.com/text/EU/Markus1). 

Auch das Ende der Evangelien ist unterschiedlich. Das Markusevangelium endet mit einem Bericht über "Erscheinungen des Auferstandenen" (http://www.bibleserver.com/text/EU/Markus16), ebenso, wie das Lukasevangelium, nur ist dieses etwas umfangreicher, auch in Bezug darauf, was nach der Auferstehung war (www.bibleserver.com/text/EU/Lukas24), dass Matthäusevangelium endet mit dem Auftrag von Jesus an seine Jünger (www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus28) und das Johannesevangelium endet mit einem Gespräch zwischen Jesus und Petrus, nachdem Jesus die Jünger beauftragt hatte (http://www.bibleserver.com/text/EU/Johannes21).

Die Reihenfolge der Evangelien in der Bibel ist wie folgt: Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Was alles weitere angeht, dass zwischen dem Beginn und dem Ende des jeweiligen Evangeliums ist, so kannst Du es gern selbst nachlesen, denn dafür habe ich die Links eingefügt und die übrigen Kapitel erreichst Du über die graue Schaltfläche, in welcher das jeweilige Kapitel steht, direkt unter der Schaltfläche oben links, wo Bibleserver steht.

Antwort
von MarkusKapunkt, 34

Da bereits das gute Antworten zum Inhalt und Aufbau dabei waren, möchte ich nur noch etwas zur Entstehungszeit sagen.

Es ist nicht genau geklärt, wann genau die Evangelien geschrieben wurden. Da einige Theologen darin auch prophetische Elemente erkennen wollen (wie zum Beispiel die Tempelzerstörung), nehmen sie ein sehr frühes Entstehungsdatum (schon in den 50ger und 60ger Jahren des ersten Jahrhunderts) an. Nüchternere und historische Schätzungen datieren sie auf eine spätere Entstehungszeit ab den 80ger Jahren.

Einig ist man sich heute aber, dass Markus das älteste Evangelium ist (und nicht Matthäus, welches als erstes in dee Bibel steht). Lukas und Matthäus haben nämlich unter anderem Markus als Quelle genutzt. Das jüngste Evangelium ist höchstwahrscheinlich Johannes.

Antwort
von iokii, 59

Befassen sich alle mit dem Leben Jesus, steht auch in allen ungefähr das gleiche drin, gibt also keine sinnvolle Reihenfolge.

Kommentar von lauvh ,

Ich meine von dem Erscheinungsjahr abhängig und die genauen Themen der einzelnen ?

Kommentar von Aleqasina ,

Die "Erscheinungsjahre" kennen wir ja nicht. Evangelien sind ja keine Verlagspublikationen, sondern erzählerisch bearbeitete und redigierte Sammlungen von mündlich überlieferten Begebenheiten vom Auftreten Jesu.

Antwort
von 1988Ritter, 18

Alle vier Evangelien haben als Inhalt die Person Jesus Christus. Dabei sind die Berichte teilweise mit leichten Differenzen und anderen Schwerpunkten, wobei letztendlich alle Evangelien einen einheitlichen Konsenz haben.

Antwort
von Viktor1, 16

Sie beinhalten das Leben und die Person Jesu und seine Botschaft.
Letzteres ist für den Christen relevant.
Die Autoren der Evangelien hatten teils unterschiedliche Intentionen oder auch andere "Adressaten", also Personen (Kreise) auf welche ihre Schriften ausgerichtet waren.
So hat z.Bsp. Lukas den "Adressaten" benannt. Johannes schreibt eindeutig mehr für die. welche eine Messiaserwartung hatten. Er befaßt sich fast ausschließlich mit der Person Jesu, dessen Botschaft tritt dabei in den Hintergrund.
Die sonstigen "Themen" in den Evangelien solltest du durch lesen derselben
selbst raus bekommen sonst müßten doch hier die ganzen Texte präsentiert werden.
Ansonsten könntest du z.Bsp. bei Wikipedia einfach die Stichworte zu den Evangelien eingeben um eine kurze Erläuterung zu bekommen.

Antwort
von Aleqasina, 23

Das Markusevangelium ist das kürzeste und das urtümlichste Evangelium. Es betont vor allem die Wundertaten Jesu, enthälte aber weniger Reden und Gleichnisse als die übrigen Evangelien. Manche Theologen bezeichnen das Markusevangelium als eine "verlängerte Passionsgeschichte Jesu". (Passion = "Leiden", gemeint sind die Begebenheiten vom Einzug Jesu nach Jerusalem am Palmsonntag, Verhaftung, Verurteilung und Kreuzigung.)

Das stilistisch hervorragende Lukasevangelium betont besonders das Thema soziale Gerechtigkeit und das Wirken des heiligen Geistes. Es enthält viele Reden und Gleichnisse Jesu.

Das Matthäusevangelium ist aus der für den Verfasser bitteren Trennung von Judentum und Christentum heraus entstanden. Es enthält viele Bezüge und Anspielungen auf das Alte Testament.

Diese drei Evangelien bezeichnet man als "synoptisch", weil sie so viele Parallelen und z. T. gleichlautende Passagen enthalten, dass man sie nebeneinander drucken und vergleichend lesen kann.

Das Johannesevangelium ist ganz anders gestaltet. Es enthält viele Dialoge und Streitgespräche. Ebenfalls lange Reden Jesu, die Jesus in diesem Wortlaut wahrscheinlich nicht so gehalten hat. Trotzdem enthält das johannesevangelium viel authentisches Material und Detailinformationen, die den anderen Evangelisten nicht zur Verfügung standen. Es behandelt ausführlich die Beziehung Jesu zu Gott, dem Vater. Der Johannes-Evangelist ist gleichzeitig ein Mystiker und theologischer Denker. Nach seinem Sprachgebrauch schreibt er für eine gnostische Leserschaft, macht dabei aber die Unterschiede der christlichen Botschaft zur Gnostik deutlich.

Am besten mal selbst lesen! :-)

Antwort
von hummel3, 17

Die "richtige" Reihenfolge der 4 Evangelien, jedenfalls nach der Bibel, kannst du neben meiner Auflistung unten leicht der Bibel selbst (übrigens auch jeder Online-Version!) entnehmen.

Das älteste Evangelium soll jedenfalls das Markus-Evangelium sein.

Alle vier Evangelien berichten vom Leben und Wirken Jesu Christi, jeweils aus unterschiedlicher Betrachtungsweise der jeweils berichtenden Personen und daher auch mit verschiedenen Schwerpunkten.

So sieht Matthäus in Jesus vorrangig den "Messias".

Markus beschreibt ihn als den Diener bzw. "Knecht Gottes". 

Lukas als "Heilsbringer und Erlöser".

Johannes beschreibt ihn schwerpunktmäßig als "den Gottessohn".

Antwort
von tinimini, 22
Kommentar von tinimini ,

Die Geschichte  besagt, dass etwa um 70 n. Chr., dem Jahr der Eroberung Jerusalems durch die Römer, Markus sein Evangelium schrieb. Dieses war die Vorlage für Matthäus und Lukas, die zudem noch aus einer nur hypothetisch nachgewiesenen Logien-Quelle schöpften, einer Sammlung von Sprüchen Jesu, die in der Urgemeinde zusammengetragen worden sein soll. Mit dem Johannes-Evangelium war Anfang des 2. Jahrhunderts das Quartett der kanonischen Evangelien versammelt.

http://www.welt.de/geschichte/article144256134/Aeltestes-Evangelium-aus-Ketzer-B...

Antwort
von wildcarts2, 6

Es gibt nicht nur 4, sondern fast 50 Evangelien, wobei einige nicht mehr erhalten sund und nur 4 in die Bibel gekommen sind, weil sie sich am wenigsten widersprachen und am weitesten verbreitet waren als das Christentum im 4. Jahrhundert entstand.

In der Bibel sind sie in der Reihenfolge Matthäus, Markus, Lukas, Johannes zu finden. Zeitlich stimmt diese Reihenfolge aber nicht.

Inhaltsangaben findest du vielfach im Net

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community