Was bedeutet dieses Verhalten meines Welpen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Männlein wie Weiblein machen das - weil es eigendlich nicht s mit Sex zu tun hat sondern einfach auch nur eine Gebärde ist.

Manche sagen, es sei eine übersprungshandlung, die unausgeglichene Hunde hätten - ich halte von dieser Theorie nichts. Ich denke das es sich dabei um eine Art Übung für den Geschlechtsakt handelt und eine geringere Dominanzgebärde.

Man lässt keinen Hund an sich rammeln, kein Weibchen und kein Männchen - ob man es überall anderes unterbinden sollte ist jedem selbst überlassen.

Meine steigt manchmal (nach dem Fressen) auf ihren Ball und rammelt für 2 sec. und das wars dann auch schon. Besonders nach dem Fressen sind Hunde oft erregt (nicht sexuell) und brauchen was zum abreagieren. Meine rammelt wie gesagt einen großen Ball kurz und geht dann über irgendeinen Kauknochen zu bearbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jetzt mal sagen, dass das ein Dominanzverhalten ist. Allerdings zeigt die jungen Damen dann schon sehr früh an, dass sie gerne Chef wäre. Das Verhalten würde ich unterbinden und zwar nicht mit "jetzt hör auf, das darfst Du nicht", sondern den Fuß wegziehen und sie auf ihren Platz schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
01.09.2016, 16:54

Kein Hund will die Weltherrschaft an sich reißen oder Chef im Hause sein. 

Von welchen der vielen Dominanztheorien redest du? 

ich bin für den Hund eine soziale Bindungsperson nicht mehr und nicht weniger. 

Du korrigierst deine Hunde wohl gerne körperlich oder? Fuß weh ziehen und auf den Platz schicken. Finde das schlimm und furchtbar , wenn Menschen ihre Macht demonstrieren wollen, weil sie stärker als das gegenüber sind. 

Man korrigiert nicht körperlich sondern lenkt verhalten um. Und das ist ja bei einem Hund nun überhaupt kein Problem. 

Auf den Platz schicken 😂Weil der Welpe sicherlich auch solange auf seinen Platz /Korb /Decke aushält!!?!! 

Und bestimmt das Kommando nicht erlernt wurde oder gefestigt wurde. 

1

Kauf die das Buch 'Welpen' von Clarissa v. Reinhardt. Ich weiss dass dir das schon empfohlen wurde. Da erklärt sie warum Welpen das tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer dieses Dominanzgebrabbel.

Deine 4 Monate alte Hündin will nicht die Weltherrschaft an sich reißen. 

Bitte beließ dich mehr zum Thema Körpersprache von Hunden. 

Das rammeln hat in den Fall weder was mit Dominanz zutun oder hat sexuelle Hintergründe. 

Es handelt sich in den meisten Fällen, um eine Übersprungshandlung die durch Stress oder Aufregung ausgelöst wird. 

Durch das rammeln bauen sie Stress ab. Im Spiel unter Hunden passiert das häufiger. 

Beschreibe doch mal die  Situation etwas genauer,  was war mit dem Hund? Wie seid ihr mit ihm umgegangen? Zu heftiges spielen oder rum raufen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NB123
01.09.2016, 11:25

Danke, "Übersprungshandlung" war das Wort, das mir gefehlt hatte :)

1
Kommentar von xoLara242xo
01.09.2016, 12:19

Das erste mal als es passiert ist, lag sie ruhig auf dem Boden. Ich habe mich zu ihr gesetzt und nachdem sie mich eine Minute lang angestarrt hat, hat sie sich auf meinen Schoß gelegt und angefangen meinen Arm zu beißen. Ich habe dann "Nein" gesagt, aber da sie nicht gehört hat, bin ich dann aufgestanden. Naja... und dann ist das mit meinem Bein passiert. Heute Morgen hab ich mich auf den Boden gesetzt und dann kam sie wieder an und das gleiche Spiel ging vin vorne los.. :/

0
Kommentar von xoLara242xo
01.09.2016, 15:24

Ich werde am Sonntag in eine Welpenschule gehen, ja. Und eigentlich weiß sie, was "nein" bedeutet, sie hört bloß noch nicht immer darauf. Wir sind immernoch dabei ihr das Beißen abzutrainieren, damit haben wir allerdings ein paar Probleme. Wir haben schon so viel ausprobiert, aber wirklich klappen tut es nicht...

0
Kommentar von xoLara242xo
01.09.2016, 17:58

Ich habe mich damit auseinander gesetzt, aber habe nicht den kleinsten Erfolg gesehen. Oft hat sie auch ganz anders reagiert, als in dieser "Anleitung" beschrieben war. So häuften sich die Trainingsmethoden. Zurzeit verharre ich auch lange an einer, dort geht es aber auch nur schleppend voran. Die Hundeschule in die ich gehen werde, ist komplett gewaltfrei und das Training wird individuell auf mich angepasst. Dort wird mir bestimmt geholfen. :)

0

Müsste man sehen, kann Unsicherheit sein aber auch Dominanzverhalten.

Oftmals löst man das durch die Art zu spielen oder "erziehen" selber aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morgen!

Ich würde mir da noch keine Gedanken machen. In der Welpenstunde beschrieb die Trainerin das als normale Handlung und noch nicht als Dominanzhaltung. Deine Maus ist ja gerade erst Junghund. Wie die Trainerin das genau genannt hat, weiß ich leider nicht mehr, aber sie hat es auch nicht unterbunden. Wenn sie es allerdings bei dir macht und dich nervt, würde ich es ihr auch klar machen. Nicht, weil du ihre Dominanz untergraben musst, sondern weil das schlicht ein Verhalten ist, das du nicht haben magst.

LG NB123

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlickAufsMeer
01.09.2016, 08:50

Dann hat deine Trainerin aber keine Ahnung. Dies Verhalten hat nichts mit dem Alter zu tun. Dieses Verhalten ist in jedem Hundealter zu unterbinden.

1
Kommentar von NB123
01.09.2016, 11:26

Schwarze Schafe gibt es auch in Internetforen ;) Und Cesar Millan als Referenz zu nennen, finde ich jetzt nicht unbedingt überzeugend.

3