Frage von Krieger15, 348

Warum werden Frauen die mit vielen Männern im Bett waren als schlampee beleidigt?

Warum ist man als mann cool wenn man mit vielen Frauen im Bett war und als Frau eine schlampee ich verstehe das nicht Frauen dürfen doch auch ihren Spaß haben oder nicht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 122

Hallo :)

Frauen, die mit vielen Männern im Bett sind bzw. häufig wechselnde "Sexpartnerschaften" haben, werden deswegen in diese ROlle gedrängt bzw. so betitelt, weil sie sich mMn in der Öffentlichkeit auch meistens ziemlich peinlich, prollig, primitiv bzw. einfach nur "b...chig" aufführen.. da ergeben dann das Verhalten & auch das Sexleben ein Ganzes.

Männer, die genauso ein ausschweifendes Leben führen sind übrigens auch nicht von der Gesellschaft total geachtete, coole Kerle -------> im Gegenteil, die Player sind eig. genauso negativ konnotiert wie Frauen die ständig mit anderen Typen im Bett sind ... Worte wie "notgeil" oder "Frauenheld", "Don Juan" usw. sind sehr gebräuchlich!

Seinen "Spaß haben" darf man schon --------> aaaaaber: Es kommt drauf an, wie man sich in der Öffentlichkeit dann gibt. Wer sich mit seinem Sexleben brüstet bzw. es plakativ zeigt, der zwängt sich selber ins gesellschaftliche Abseits & degradiert sich selber in diese "Schl..." oder Player-Rolle. Meine Meinung!

Ansonsten schönes Wochenende :)

Antwort
von Gerneso, 191

Männer die wahllos mit allen möglichen Frauen durch die Betten hüpfen sind auch nicht "cool" - außer vielleicht aus Sicht ihrer männlichen Kumpel, bei denen sie prahlen.

Die fühlen sich vielleicht selbst als tolle Hechte. Aber werden keineswegs von allen so gesehen und viele Frauen werden genau deshalb kein Interesse an ihnen haben.

Kommentar von dermitdemball ,

Männer die wahllos mit allen möglichen Frauen durch die Betten hüpfen sind auch nicht "cool" - außer vielleicht aus Sicht ihrer männlichen Kumpel, bei denen sie prahlen.

Das stimmt nicht ganz! Ich hab schon mehrmals beobachtet, wie Mädels/Frauen ein ganz "begeisterten" Blick bekamen und sich schnell nach den so titulierten Burschen umdrehten, wenn so was zur Sprache kam! Irgendwas daran machte sie "an"? 

Mit so tituliert meine ich "Flotter Bursch", "Toller Hecht", "Casanova", ja sogar "Schürzenjäger" empfanden sie nicht als abwertend!

Kommentar von Wuestenamazone ,

Da gibt es aber viele die nicht so sind. Ein toller Hecht bekäme von mir keinen begeisterten Blick. Es ist und bleibt ungerecht.

Kommentar von dermitdemball ,

Aber es gibt auch die es "anmacht"! - Du hast aber recht - es ist und bleibt ungerecht!

Antwort
von dutch888, 162

natürlich dürfen sie das. Aber es is nunmal so- eine frau die spaß hat und offen damit umgeht ist geächtet. Männer werden von andern männern beneidet, meist. Das heißt weder das es richtig oder falsch ist sex als single zu haben - bin keinesfalls dagegen, Spaß ist Spaß und mehr nicht - aber bei Frauen is es nunmal so. Frauen sind größtenteils nunmal oberflächlich und zickig, da kann niemand wiedersprechen. Wenn Frauen die ihre Meinung sagen, die zu ihren moralischen Grundsätzen stehen und die sich nicht immer an die Meinung anderer anhängen ihre Meinung äussern wird es immer eine oder mehrere Frauen geben denen das nicht passt- und daraus entsteht neid und daraus wiederum grundlose Verachtung.

Das is nur grob zusammen gefasst und deswegen unpräzise, außerdem merkt euch: es gibt viele ausnahmen bei sowas. Aber ich habe es selber oft genug bei Freundinnen erlebt und spreche aus Erfahrung: Wenn eine Frau nicht nach der Pfeife einer anderen passt, aus welchem Grund auch immer, is die folge daraus hass. ALs Beispiel eine Freundin von mir, Elena. Sie war lange in einer Beziehung, als aber schluss war hat sie das single leben genossen. Ihrer "besten Freundin" hat das aber nicht so gepasst- obwohl sie in ner guten Beziehung war war sie neidisch (was schon alles über so ein Weibstück aussagt....) und hat Elena als "Nut te und Verräterin" beleidigt.

Frauen lassen sich nunmal gern von ihren gefühlen leiten und bereuen es hinterher auch noch meistens... Oberflächlichkeit und Neid. Daher kommt das.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Jetzt hab ich doch versehentlich auf Danke gedrückt. Hallo wir haben 2016 und nicht das 1400. Geächtet! Das klingt wie im Mittelalter.

Kommentar von dutch888 ,

is aber so^^ wenn ich das als man mitkriege, wie leicht eine frau sich bei anderen Frauen unbeliebt machen kann nur weil sie nicht den stereotypischen Mustern folgt, dann solltest du das erst recht wissen. also ja, mangels eines besserbeschreibenden Wortes: geächtet.

Antwort
von MoLiErf, 161

ich denke mal das rührt noch von sehr alten Zeiten her und hat sich bis heute gehalten.

Ausländische Frauen sind da noch schlimmer dran. Altes Denken abzulegen- ist auch heute noch sehr schwer

Antwort
von Marathon123, 88

Jaa natürlich, aber sehe es mal so, welcher Mann hätte gerne in eine Freundin die schon mit zig anderen was hatte? Man könnte zwar echt über sowas hinweg sehen, aber ich selbst hab zum beipiel noch gar keine Erfahrungen mit 19 und würde es deshalb besser finden, wenn sie keine s******** wäre.

Kommentar von dermitdemball ,

Sicher spielt da auch die Erziehung von klein auf rein! Jungs dürfen sich da meist ein wenig mehr heraus nehmen!

Mädels bekommen oft von ihrer Mama zu hören, "für ein Mädchen gehört sich das nicht" - oder lass das "das ist nicht Ladylike"!

Man bekommt den Eindruck, irgendwie müssen/sollen sie "höheren moralischen Ansprüchen" genügen! Vielleicht auch Geschlechtsrollenbedingt, weil sie mal Mutter sein werden/können?

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ich sehe es mal so Marathon welche Frau will einen der schon mit zig anderen was hatte. Sorry der Vergleich hinkt ganz gewaltig. Denn da sind wir wieder Mann darf Frau nicht.

Antwort
von dermitdemball, 63

Vielleicht ist es auch der Umstand, (zumindest früher) dass der Mann der "Aktive" und die Frau die "Duldende" war?

Ich empfinde es auch als unfair, wenn da so Unterschiede gemacht werden! Frauen werden als Flittchen und Schlampen bezeichnet und Männer für das gleiche als "Flotter Bursch", "Toller Hecht", "Casanova", ja sogar "Schürzenjäger" gilt eher als "Adelung" und eigentlich gar nicht abwertend!

Ich hab schon öfters beobachtet, wie Mädels/Frauen trotzdem einen ganz "begeisterten" Blick (aufleuchtende Augen) bekamen und sich schnell nach den so titulierten Burschen umdrehten, wenn so was zur Sprache kam! 

Irgendwas daran schien sie so richtig "anzumachen"? 

Vielleicht ist die "ausgestrahlte" Lebenskraft, Agilität, Mut, Kraft, Durchsetzungsvermögen und Kontaktfreudigkeit, oder auch die "Fähigkeit" Jede "zu bekommen", vielleicht auch die große Erfahrung und Gewandtheit als Lover, die er sich dadurch schon erworben hat!

0

Kommentar von Wuestenamazone ,

Von mir erntet kein toller Hecht einen Blick

Kommentar von dermitdemball ,

Sind doch auch nicht alle! Aber als Mann, wird man schon fast "eifersüchtig", wenn manche Mädels plötzlich das Gespräch unterbrechen - wie durch "dich durchschauen", um so ein "Exemplar" nach zu gaffen!

Antwort
von Wuestenamazone, 52

Ja das wird hier öfter gefragt und es ist einfach nur mega ungerecht. Der Mann schläft sich durch zig Betten und das ist toll, ein super Boy. Ich denke einfach die Frau wird heute noch als Eigentum betrachtet muß an den Herd und Kinder erziehen. Das hat sich schon geändert. Auch im anderen Bereich macht Frau was sie will. Frauen haben auch das Recht sich die Hörner abzustoßen und das ohne dass man sie beleidigt.

Kommentar von Ontario ,

Da handelt es sich noch um alte Strukturen die auch im Zeitalter der Gleichberechtigung in vielen Köpfen ihren Platz haben. Ich finde auch, dass eine Frau das Recht hat, sich auch das zu nehmen, was bei Männern als normal angeshen wird, ohne dass man eine Frau abwertet oder beleidigt. Wenn eine Frau auf einen Mann trifft der ihr sympathisch ist, er sich aber schon durch zig Betten geschlafen hat, wird sie das wahrscheinlich akzeptieren. Bei einer Frau kommt das auch heute noch, nicht so gut an, wenn ihr geheimes "Tagebuch" voller männicher Adressen ist. 

Antwort
von Flimmervielfalt, 78

Bei Männern gibt es auch ein Pendant zur Duschlampe: Pickup Artist nennen die sich und haben sogar schon ihren eigenen Club. *würg*

Kommentar von mensch3589 ,

duschlampe? wirklich? ..

Kommentar von nuffin96 ,

Ich denke mal sonst wird GuteFrage wieder zickig

Antwort
von RainDrop123123, 68

Naja, meistens ist es noch so, dass der Mann die Frau dazu bringen muss, mit ihm ins Bett zu gehen. Schafft er das, bekommt er "Anerkennung", wie bei allen anderen Errungenschaften auch.

Die Frau kann in gewisser Weise entscheiden, ob sie den Mann ran lässt, oder nicht. Lässt sie jeden ran, ist das der Grund für die in der Frage genannte Bezeichnung.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das gilt für den Mann genauso

Kommentar von RainDrop123123 ,

Aus meinen genannten Gründen nicht.
Da ist die Emanzipation noch nicht ganz hinterher gekommen.

Antwort
von Phoenix12215, 33

Hi!
Leider werden Frauen wirklich als Schl*mpen bezeichnet wenn sie mit vielen Männern schlafen...
Ich kann das nicht verstehen, aber es ist doch nicht normal eine Frau zu verurteilen wenn sie gerne und viel mit anderen Männern Sex hat.

Meistens ist es dann so (bei meinen Mädels und mir) wenn wir wissen das ein Mann mit viele Frauen was hatte ist er meist bei uns ein A*sch.
Nicht alle Männer sind Ä*sche weil sie mit vielen Frauen was hatten.

Aber leider ist es in unserer Gesellschaft so das diese Leute also Frauen als Schl*mpe bezeichnet werden, ohne Grund... (nicht jeder sagt das so aber es gibt welche die Sagen das so)

Antwort
von Shinji1713, 32

Weil öffentlich Preisgeben, dass sie mit vielen Männern im Bett waren

Antwort
von Ghoul7, 72

Da hast du völlig recht , es ist aber leider so das es bei vielen Dingen sowas wie eine Gleichstellung nie geben wird

Kommentar von mensch3589 ,

wozu? oder denkst du die beleidigungen kommen von männern. nein frauen gönnen sich gegenseitig einfach nur nicht. (nicht alles, obwohl ganz heimlich vielleicht)

Antwort
von PicarderKoenig, 60

Wert einen Schlüssel für alle Schlösser hat hat einen Master Key, wer ein Schloss für alle Schlüssel hat hat ein billiges Schloss.

Antwort
von ihavefun, 32

Öhmmm ... ganz einfach: weil sie SchIampen sind. 

Übrigens: man ist auch als Mann nicht cool, wenn man mit vielen Frauen im Bett war. Erfahrungen sammeln ist okay, aber allzu viel ist einfach abstoßend und für mich abtörnend.

Antwort
von Tiegermann, 30

Das ist leider so, aber grundfalsch. Jeder soll machen was er oder sie will. Und es geht niemand etwas an. Männer die damit prahlen, sind armseelig. Frauen die damit prahlen, auch. Einfach machen und nicht so viel drüber reden.

Antwort
von EclipseOfSoul, 99

Weil Frauen treu sein sollten und damals eher als Besitz gehalten wurden.

Antwort
von mensch3589, 54

das ding ist ja, das frauen sich das gegenseitig nicht gönnen. männerfreundschaften halten viel länger und sind auch richtige im gegensatz zu der der frauen. die sind dann hinterhältig und reden hinterm rücken über einen. was lernen wir daraus? sc*eiß auf weibliche freunde.

Kommentar von mensch3589 ,

man sollte sich nicht fragen wieso sind frauen sc*lampen und männer nicht. sondern einfach nur wieso sind frauen schlampen. ich bin mir ziemlich sicher das das von ner frau kam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community