Warum sind Mütter so neugierig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Deinem Alter sollte die Mutter Deine Privatsphäre definitv besser respektieren als sie es augenscheinlich tut. In Deinen Sachen rumzuschnüffeln geht überhaupt nicht.

Weise sie konkret und bestimmt auf dieses Fehlverhalten hin. Wenn sie der autoritäre Typ ist und das nicht einzuordnen weiß, solltest Du Dir Gedanken um einen Auszug aus der Wohnung / dem Haus machen. Ist zwar bequem und billig das Leben zuhause, aber Du bist ein eigener Mensch mit einem eigenen Leben in dem selbst die Mutter nicht uneingeschränkt Kontrolle ausüben darf.

Das alles ist jetzt ziemlich pauschal gehalten, da wir die Umstände bei Dir ja nicht kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neugier liegt in der Natur des Menschen. Für Kinder ist es sehr wichtig ihre Neugier auszuleben, denn dadurch lernen sie.

Erwachsene sollten allerdings ihr Neugierdeverhalten im Griff haben. Die meisten schaffen das auch recht gut. Manche aber nicht. Im Fall deiner Mutter hat es nichts damit zu tun dass sie eine Mutter ist, sondern dass sie keinen Respekt vor persönlichen Dingen anderer Menschen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich bin auch Mutter und würde das nicht machen. Meine Mutter hat das auch nicht gemacht. Ich würde da mal ordentlich auf den Tisch hauen. Geht ja gar nicht. Jeder sollte so viel Feingefühl haben wo Privatsphäre anfängt und aufhört und was einen schlicht nichts angeht. Zur Not schließe Dein Zimmer ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

^^ gibt solche..

Manche sorgen sich halt mehr, manche weniger um ihre Kinder.

Und manchen Eltern fehlen eigene Hobbys, für die ist Eltern sein der einzige Lebensinhalt. Da fällt dann auch schwer los zu lassen bzw den Kindern zu erlauben mehr und mehr das eigene Leben zu leben.

Aber keine Eltern sind perfekt.. Wenn du weder irgendwo auf den Feldern arbeiten musst, noch sonst was wirklich schlimmes passiert ists doch ne gute Kindheit, oder? =)

Versuch mal kein Aufstand zu machen, sondern in Ruhe mit ihr zu reden, dass du das nicht möchtest und warum.
Was ist für dich schlimm dran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
21.09.2016, 15:06

Naja, je älter ich werde umso mehr wirs mir klar das meine Kindheit nicht die beaste gewesen ist.

0

Weil Deine Mutter das Grundgesetz nicht kennt. Ein sehr leicht zu behebender Mangel: 

Du rufst über die Suchmaske des Browsers das Grundgesetz auf. Da gehst Du auf die Seite des Deutschen Bundestages. Dann bestellst Du auf ihren Namen so ein Ding. Kommt noch diese Woche. 

So. Dann nimmst Du dieses Ding und liest ihr daraus vor. Und dann fragst Du sie ganz naiv

Was ist Menschenwürde?

Was ist freie Entfaltung der Persönlichkeit?

Was ist Post- und Briefgeheimnis?

Und so weiter und so fort. Gebe Dich auf gar keinen Fall mit Plattitüden zufrieden. Und lasse Dich auf überhaupt keinen Fall damit abspeisen, dass diese Rechte und damit verbundenen Pflichten für Eltern nicht gelten würden. 

Tja, steht wohl an, Deiner Mutter zu vermitteln, dass sie Deine Grenzen zu respektieren hat. 

Ich hatte diese Auseinandersetzung mit meiner Mutter so mit 15. Hat ordentlich geknallt. Danach hatte sie mehr Freizeit. 

Steht ja auch die Frage im Raum:

Misstraut sie dem Ergebnis ihrer eigenen Erziehungsleistung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Mutter, habe das aber nie bei meinen Kindern gemacht.

Sag Deiner Mutter klar und deutlich, dass Du erwachsen bist und es sie nichts mehr angeht, was Du machst.

Und schließe Deine Tür immer ab.

Google mal nach "Helikoptereltern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das versteh ich auch nicht, deine Mutter hat keine Grenzen. Schlicht an ihr ist der normale Anstand vorbei gegangen.

Schliesse dein Zimmer ab und such dir bald eine eigene Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung