Warum müssen die Muslime ein mal im Leben zur Kaaba in Mekka was ist die Geschichte dahinter?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zu aller erst ist die Kaaba das Haus Abrahams. Gott hat abraham aufgetragen das haus rein zu halten und nur gott darin zu dienen und keinen anderen ausser ihn zu verehren. Geschichtlich erwiesen war mekka und besonders die kaaba das handelszentrum arabiens zu zeit der entstehung des islam. 

Händler aus den entferntesten Orten kamen dahin um handel zu treiben. in der Kaaba wurden allerdings über 300 götzen verehrt. Dieser zustand wurde durch den islam beendet als Mohamed aus medina zurück nach mekka kehrte. 

die Götzen wurden entfernt und zerstört und das haus Abrahams wieder "gereinigt". Deshalb ist dieses Haus so wichtig. Gott teilte uns mit das wir alle gemeinsam in diese richtung beten sollen. nicht aber die Kaaba anzubeten, denn das ist ein großer unterschied, denn im gegensatz zu zum Beispiel Christen haben wir keine symbole oder ehrerbietung an zb einem kreuz oder anderen simbolen. die anbetung und ehrerbietung gilt nur gott. 

Die Pilgerfahrt ist auch eine der 5 Säulen im islam, weshalb wir sie machen MÜSSEN, sofern jemand die chance dazu hat (also arme oder kranke die nicht können müssen auch nicht). Ich hoffe das hilft und bezieht sich auf mein wissen soweit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in die Kaaba sicher nicht, bei der Hadsch nach Mekka umschreitet man sieben Mal die Kaaba gegen den Uhrzeigersinn.

Die Kaaba bezeichnet für die Muslimen den Ausgangspunkt der Schöpfung, in der Sure 3 steht, das Gott in Mekka das erste Haus gebaut hat. Später hat Adam dies wiederaufgebaut und Abraham eine Wallfahrtsstätte geschaffen (der Überlieferung nach). Schau auch mal hier bei Wikipedia nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaaba#Die_Urspr.C3.BCnge_der_Kaaba_nach_der_islamischen_.C3.9Cberlieferung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker08
13.10.2016, 19:56

Danke für die Antwort hat mir weiter geholfen ;))

0

Also eigentlich erklärt sich die Frage von selbst :) Jeder Muslim muss einmal nach Mekka und pilgern, weil es der heilige Ort des Islam ist. Der Prophet Muhammed (sav) hat dort gelebt (später in Medina). Es war sozusagen die erste "Moschee" im Islam, denn der Prophet fing das erste mal im Freien beten bei der Kaaba an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YassineB87
14.10.2016, 14:20

ne ich glaube nicht. die erste moschee wurde in medina gebaut soweit ich weiß und der ort wurde von seinem kamel quasmer ausgesucht... den der prophet saw wurde erstmal vertrieben aus mekka wegen des islams.... in der kabaa wird auch nicht gebetet sonder sie wird umkreist und wir beten als orientierung nur in ihre richtung

0

Vielleicht hilft dir das
Bereits vor der islamischen Zeit war die Hadsch ein heidnischer Brauch, bei dem eine große Anzahl von Göttern, besonders der Gestirne verehrt wurden, unter anderem der Mondgott Hubal mit dem schwarzen Stein. Dieser Stein ist heute weltweit die Gebetsorientierung für alle Muslime. Ihn zu küssen war für bedeutende Mitkämpfer Mohammeds, z. B. Omar, ein großes Problem. Sie ließen sich nur durch eine weitere Offenbarung Mohammeds überzeugen. Der schwarze Stein befindet sich in der südlichen Ecke der leeren „Kaaba“ (arab. für „Würfel“), welche eine Seitenlänge von ca. 15 Metern aufweist und mit einem goldbestickten schwarzen Tuch jährlich neu eingehüllt wird. 

Und währen der reise lernten sie viele andere kennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker08
13.10.2016, 19:57

Danke für die gute Antwort 

0

Der Sinn allein liegt nicht allein im historischen Aspekt.

Es gibt Leute die nie die Möglichkeit hatten die Pilgerfahrt zu vollziehen, aber Ihnen wurde der gleiche Status zuteil.

Das liegt daran, dass die Pilgerfahrt die Spiritualität wieder auferleben lassen soll. Es ist eine Art neues Leben für deine Seele. Man bekennt sich nochmal zum Islam und verspricht von den Sünden, die man inne hat, sich zu lösen.

Für Menschen die es sich nicht leisten können, ist die Fahrt keine Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je mehr eine Reli den Gläubigen viele Sünden und Auflagen machten, die schwer oder gar nicht zu halten sind, um so mehr müssen die Leichtgläubigen um Vergebung bitten und zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dort die Menschheit begonnen hat, der Prophet in dieser Stadt geboren worden ist und weil der Islam dort gegründet worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Korrelationsfkt
13.10.2016, 21:51

Die Menschheit gibt es schon viel länger.

3

Was möchtest Du wissen?