Frage von ServusPiefke, 332

Warum hält der Vatikan die Wahrheit über Jesus vor der Öffentlichkeit geheim ?

Antwort
von nobytree2, 127

Wen meinst Du? Den Vatikan oder die katholische Kirche? Das ist nicht dasselbe! Zusätzlich gibt es zu unterscheiden den Hl. Stuhl, die Kurie, Vatikanstaat, den Papst, einzelne Kleriker etc. Wer hält was genau geheim?

Die Wahrheit über Jesus soll Deiner Meinung nach was sein? In welche Richtung vermutest Du eine Konspiration gegen die Wahrheit?

Bedenke: Die katholische Kirche hat inzwischen eine sehr theologische Auffassung von Jesus Christus, betrachtet ihren Gründer damit wissenschaftlich-analytisch. Die Kernaussagen über Jesus Christus - seine Gottessohnschaft, seine Menschwerdung, seine Auferstehung - werden von der kath. Kirche verkündet, blendet man die Kirche nicht repräsentierende Einzelmeinungen aus.

Wo genau siehst Du das Problem?

Oder beziehst Du Dich auf den Roman "Das Jesus-Video"? Das ist aber nur ein Roman / ein Film und entspricht nicht der Wirklichkeit.

Kommentar von 666Phoenix ,

betrachtet ihren Gründer damit wissenschaftlich-analytisch.

Hört auf mit dieser Demagogie!

Die RKK und "wissenschaftlich", wenn  es um ihren Jesus geht! Lachhaft!

Selbst eingefleischte Theologen bestätigen, dass Theologie keine Wissenschaft im herkömmlichen Sinne ist - sie ist gar keine!

Antwort
von Trashtom, 123

Da ich nicht davon ausgehe, dass der Vatikan den Beweis für Jesus geheim halten würde, denke ich mal die Frage dreht sich ums Gegenteil. 

Und das kann man sich wohl denken ... Würde die Sohn Gottes Theorie oder generell seine Existenz beweisbar widerlegt werden, hätte das schwerwiegende Folgen für unsere Gesellschaft. Diese Information würde bestimmt nicht nur der Vatikan geheim halten.

Die Kirche ist außerdem ein unvorstellbar großes multinationales Unternehmen, dass längst nicht mehr vom Klingelbeutel lebt und wird daher so etwas um jeden Preis verhindern. Dazu kommt noch, dass man mit Suizid, Depression bis hin zu Ausschreitungen und Krieg rechnen kann. Was würde das zB im Bezug auf andere große Weltreligionen bedeuten?

Auf jeden Fall gerät die Welt aus den Fugen.

(Die Antwort ist nur hypothetisch) 

Antwort
von hertajess, 53

Wenn Du mal auf die offizielle Seite des Vatikan gehst wirst Du feststellen dass einige Institutionen sich mit Datenträgern beschäftigen. Also mit Büchern in der Regel. In diesen Institutionen arbeiten Fachmenschen aus aller Welt um die viele vorhandene Literatur zu erfassen - ist nötig - und wenn möglich auszuwerten. 

Deine Theorie kann also bis zum heutigen Zeitpunkt deshalb schon nicht stimmen weil erst mal Deine Unterstellung ans Licht des Tages befördert werden müsste. Und da sind eben diese Fachmenschen dabei. Es sei denn sie werden diesbezüglich nicht fündig. Da sie noch sehr viel Arbeit vor sich haben wird es sicher länger als dieses Jahrhundert dauern bis wir eine Antwort haben werden. Davon darfst Du ausgehen. 

Antwort
von fazula11, 34

Es geht um einen Bibelfund, welcher nach Aussage der Türkischen Regierung ein 1500 Jahre altes Schriftstück sein soll und das angeblich nie gefundene " Barnabadevangelium" sein soll. 

Barnabas war, laut Apostelgeschichte den NT, ein Apostel und Zeitgenosse des Paulus und gleichzeitig ein Mitglied der ersten christlichen Gemeinde in Jerusalem. 

Die nicht unumstrittene Überlieferung des Barnabasevangelium beschreibt keinen Kreuztof Jesu, sowie daraus resultierend auch keine Auferstehung und Alleinstellungs Jesu als Gottes Sohn. Bei dem Barnabasevangelium handelt es Sicht um einen Text der nicht in den biblischen Kanon(Inhalt) aufgenommen wurde, also eine Apokryphe Schrift. 

Der Barnabas war ein Schüler von Christus und zeigt dass Jesus nicht gekreuzigt wurde und er auch nicht der GottesSohn ist, sondern ein Prophet... 

Den Apostel Paulus bezeichnet als "Betrüger". Jesus lebendig zum Himmel empor gestiegen ist und Judas Iscariot stattdessen gekreuzigt wurde. 

Das Buch wiederspricht den Lehren des Neuen Testamentes des Christentum.

Es gibt eine Vielzahl von Apokryphen und sie sind nicht im biblischen Kanon, weil sie inhaltlich entweder nicht passten, nicht gefielen, nicht bekannt genug  waren oder zur Zeit der kanoniesierung nicht existierten. Ein formale kanonisierung der Bibel, so wie wir sie in etwa heute vorliegen haben, fand im 4. Jahrhundert n. Chr. statt. 

Sei dieser Zeit gab es, immer wieder kleine Vetänderungen, jedoch Große Umbrüche, wie etwa das Hinzufügen oder Entfernen eines Evangelismus, sind nicht geschehen oder vorgesehen. 

Der Vatikan wolle die Veröffentlicht dieser Qumran-Rollen verhindern oder hinauszögen. Weil in den Qumran-Schriftstückchen die wahre Geschichte von Jesus,Jakobus und Paulus erzählt werde, und diese Geschichte unterscheide sich gänzlich von dem, was in dem Evangelien und in der Apostelgeschichte zu lesen sein. 

Das große Gefahr für den Glauben ist, wenn die Leute einfach das Glauben, was ihnen am besten passt, verteidigen sich gegen Beweisr, egal welcher Art, insbesondere wenn die Beweise das Fundament des Glaubens angreifen. 

Und der größte Schuldige zu dieser Gefahr ist der EGO-Fall. Verteidigung des Glaubens ohne Fragen zu stellen, Nationen zum Krieg gebracht, Gewalttätigkeit, Diskrimination und Sklaverei um eine Menscheit von Robotern, wie wir sie heute haben, zu bekommen

Die ganze Zeit wurde es mit Lügen gerechtfertigt. . 

Kommentar von Franek ,

Meines Wissens nach ist der Inhalt der sog. Qumran-Rollen digitalisiert und im Netz einsehbar.

Antwort
von larry2010, 135

sicher das sie die wahrheit zurückhalten?

ich geh eher davon aus, das man angst davor hat, das ein brief oder ähnliches von dem leser falsch interpretiert wird ode rvon dne medien falsch verbreitet wird.

man nehme nur das gerücht, das vor ein paar jahrzehnten ein buch erschien, nachdem ein papst ermordet wurde. allerdings war er krank und wurde morgens tot von der haushälterin gefunden. der vatikan gab aber bekannt, das der sekretär ihn gefunden habe.

und da es immer leute gibt, die etwas erzählen,  baute sich da jemand eine theorie zusammen, die sich gutverkaufte

Antwort
von Eselspur, 125

Das ist ein oft behaupteter Unsinn.
Die Wahreit wird veröffentlicht!

Antwort
von FreundGottes, 76

Weil er sie nicht kennt.

Antwort
von RobinsonCruesoe, 95

Sonst habt ihr keine Sorgen? Aber wer unterstellt, dass der Vatikan die Wahrheit über Jesus zurückhalten würde, der sagt auch, dass zumindest er selbst die Wahrheit kennt, die der Vatikan angeblich zurückhält. Vielleicht weiss der Vatikan, was die Wahrheit ist, und hält sie absichtlich zurück. Vielleicht aber, das ist wahrscheinlicher, kennt ja der Vatikan mit seinen tausenden KirchenlehrerInnen, Theologen, Professoren usw., seiner jahrhunderten alten Tradition "die Wahrheit" gar nicht. Dann müsste es ihm der Fragesteller doch mal sagen. Schreib doch einmal an den Vatikan  und sage ihm die Wahrheit.


Kommentar von JoJoPiMa ,

Typische Gefälligkeitsfrage.

Gemeint dürfte das Evangelium des Barnabas sein. Eine defizitäre Fälschung, die ihresgleichen sucht.

Antwort
von nobytree2, 71

Was soll wer genau geheim halten? Was meinst Du mit Vatikan? Meinst Du die katholische Kirche, den Hl. Stuhl, den Papst, einzelne Bischöfe, die Kurie?

Worauf bezieht sich Deine Vermutung, jemand würde etwas geheim halten?

Bitte beachte: Das "Jesus-Video" ist nur ein Film, eine rein erfundene Geschichte, dasselbe gilt für die "Thriller" von Dan Brown sowie andere ominöse Konspirationsdarstellungen, egal ob als Roman oder als vermeintliches Sachbuch.

Bevor wir Deine Frage beantworten können, erläutere bitte den Hintergrund Deiner Frage.

Antwort
von JoJoPiMa, 22

Wie "geheim"? Der Inhalt ist doch bekannt. Ganze Bücher wurden darüber geschrieben. "Papier", Tinte, Schrift, Stil pp wurden analysiert. Klingt nicht nach geheim.

Worauf leitest Du die Behauptung "Wahrheit über Jesu" ab? So eine Behauptung kann doch nur deine persönliche Ansicht sein. Und die kann doch nur entstanden sein, weil Du den Inhalt kennst. Geheim?

Antwort
von RobertWeemeyer, 74

Die Frage ist Unsinn. Der Vatikan wäre überhaupt nicht in der Lage, die Wahrheit über Jesus geheimzuhalten. Was sollte das auch für ein Geheimwissen sein, das nur der Vatikan hat und sonst niemand auf der Welt?

Antwort
von lohne, 176

Und was ist denn nach deiner Meinung die Wahrheit? Kennst du die Wahrheit?

Kommentar von Bambi201264 ,

Das wüsste ich auch gerne...

Antwort
von Schnoofy, 91

Wie lautet denn die Wahrheit über Jesus und welche Beweise gibt es, dass es tatsächlich die Wahrheit ist?

Antwort
von xschwedex, 141

Welche Wahrheit genau meinst du denn?

Antwort
von Franz1957, 44

Woher weißt Du denn, was der Vatikan geheimhält?

Antwort
von JensPeter, 84

Hallo ServusPiefke,

das kann er nicht aus zwei Gründen:

1. Ist Jesus nach seinem Vater die mächtigste Person im gesamten Universum und

2. sagt Jesus über sich: Johannes 14:6 6 Jesus sprach zu ihm: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich. 

Wer denkt, das irgendwer die Wahrheiten Jesu manipulieren könne, liegt ganz gewaltig daneben. 

Klar aber ist: Es kann nur eine Wahrheit geben!  Und wie Jesu sagt, führt diese Wahrheit zu einem ewigen Leben! 

Wichtig hierbei:

1 Timotheus 2:5 5 Denn da ist e i n Gott und e i n Mittler zwischen Gott und Menschen, ein Mensch, Christus Jesus, 

Merke: EIN MITTLER!

Dafür braucht es weder einen Vatikan noch zehntausend christliche sich teils heftig bekämpfende Glaubensgemeinschaften.

Wer Jesus allerdings nur als angenagelte Leiche oder als Baby in einer Krippe kennt, wird das nicht so schnell begreifen. 

Alles Gute

JensPeter

Kommentar von nobytree2 ,

Der Vatikan ist das juristische (völkerrechtliche und staatsrechtliche) Gebilde und hat mit der Religion wenig bis gar nichts zu tun. Das ist nur ein Vehikel für die katholische Kirche, staatenlos zu sein. Die kath. Kirche hat nie behauptet, dass der Vatikan eine Mittlerstellung hat. Der Vatikan hat auch nach kath. Lehre überhaupt keinen Bezug zum Gläubigen oder zum Glauben, sondern nur zum supranationalen Recht.

Der Umstand sich heftig bekämpfender Glaubensgemeinschaften hängt auch mit der Art zusammen, wie man miteinander umgeht.

Kommentar von JensPeter ,

Stimmt was Du sagst, Noebytree. 

Hab dabei an gewisse größere Gesamtzusammenhänge gedacht. 

Antwort
von Bolonese, 137

Geheim? Was soll er geheim halten wollen?

Antwort
von chrisbyrd, 47

Da die Bibel 1521/22 von Martin Luther in die deutsche Sprache übersetzt wurde, konnte jeder, der des Lesens mächtig war, selbst nachprüfen, was die "Wahrheit über Jesus" ist.

Vor Luther hat die Kirche dem Volk die Bibel vorenthalten. Sie war nur in Latein, Griechisch und Hebräisch (das AT) zu lesen. Sogar die Gottesdienste wurden in lateinischer Sprache gehalten, so dass das Volk wahrscheinlich nicht viel mitbekam.

Doch seit der Bibelübersetzung von Luther in die "Sprache des Volkes" war der Bibeltext für alle nachvollziehbar. Es war nicht mehr möglich, Dinge zu behaupten, die angeblich biblisch wären und es doch nicht waren.

Wenn man die Wahrheit herausfinden will, braucht man nicht in Geheimarchiven des Vatikans oder irgendwo in der evangelischen Kirche oder bei anderen Versammlungen/Gemeinden/Freikirchen schauen, sondern sollte es so machen, wie es die Beröer taten: "Sie forschten täglich in der Schrift, ob es sich so verhalte" (Apostelgeschichte 17,11).

Kommentar von Eselspur ,

Auch wenn immer behautet wird, Luther hätte die erste deutsche Bibelübersetzung verfasst, ist das falsch 

https://de.wikipedia.org/wiki/Mentelin-Bibel

Antwort
von Der2EliasKr, 160

Sonst passiert was schlimmes

Antwort
von JohannesGolf, 120

welche Wahrheit denn?

Das Jesus Jude ist?

Antwort
von changlebob, 155

Welche Wahrheit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community