Frage von LarsWiegels, 34

War der Anruf von der GfK oder von Einbrechern?

Ich habe gestern nachmittag einen Anruf bekommen, bei dem sich eine Frau meldete, die sich als GfK-Mitarbeiterin ausgab und fragte ob ich zwei Minuten Zeit hätte um ein paar Fragen zu beantworten.

Gefragt wurde u.a. wieviele Personen in meinem Haushalt wohnen, was ich beruflich mache und wieviel ich verdiene.

Alles Fragen, die auch für einen Einbrecher interessant sein können.

Fragt so etwas die GfK?

Antwort
von eleteroj, 24

sicher fragen Marktforscher nahezu alles nur mögliche, sie verdienen sich ja mit Ausschnüffeln aller nur möglichen Lebens- und Verhaltensgewohnheiten ne goldene Nase.

Aber am Telefon würd ich ja nun wirklich keine Fragen beantworten, prinzipiell nicht, keine einzige, die würden von mir nicht mal die Uhrzeit beantwortet kriegen.

Antwort
von gntm11, 5

Mach dir keine sorgen, dass war ein Anruf der Gfk (Gesellschaft für Konsumforschung) Media communication Research. Die Frage nach Personen etc. ist wahrscheinlich wichtig für die Zielgruppenanalyse. Es ist also ganz normal, Umfragen von GfK beginnen immer mit diesen Fragen.

Die GfK ist ein sehr seriöses Unternehmen. Gerne kannst du auch die Nummer zurückrufen, von der du angerufen wurdest und bekommst weitere Infos.

Hier die Webseite: 

http://www.gfk-mcr.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community