Frage von MaschaTheDog, 122

Wann/wie oft/wie lange geht ihr mit eurem Hund raus und was macht ihr dabei?

Hallo :)

Ich wollte mal aus Interesse fragen,wann/wie oft und wir lange ihr mit euren Hunden spazieren geht.Auch was ihr während dem Spaziergang mit dem Hund macht.

Wir gehen 3-5 Mal am Tag. Um 8 Uhr -9 Uhr (Manchmal) um 13-14 Uhr Um 16-18 Uhr Um 20-21 Uhr

Manchmal noch eine kleine Runde zum Trainieren mit ca.30 Minuten.

Während dem Spaziergang Trainieren wir,Tricksen mit Baumstämmen o.ä,apportieren mit Suchen usw.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 33

Ich gehe ein mal oder max. 2 mal.

Morgens machen wir eine kleine Runde durch den Ort - Einkaufen - schnuppern - nix besonderes.

Dann hat sie den ganzen Tag den grossen Garten zur Verfügung und mittags so um 15 oder 16 Uhr gehen wir zu den Pferden und kommen meist um 20 Uhr wieder. In dieser Zeit ist sie frei am Hof und spielt mit den anderen Hunden, geht mit mir für 1,5 bis 2 Stunden mit am Pferd und danach liegt sie im Schatten und erholt sich.

Wenn ich nicht reiten gehe, dann gehen wir zu den Pferden dort spielt sie wieder mit den Hunden, wärend ich nur rum hänge - quatsche und das Pferd longiere - da rennt sie gerne mal beim longieren mit. Danach gehen wir im Wald laufen. Im Wald wird über Gräben gehopft, im Unterholz herumgesucht, durch Pfützen gelatscht, mit Parkbänken gespielt (drauf hopfen unten durch krabbeln über die lehne hopsen usw.), mit allen möglichen entgegenkommenden Hunden gequatscht und Ball geworfen.
Da sind wir meist nur 1  Stunde unterwegs.

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 25

Hallo,

das ist bei uns stark unterschiedlich. Mnchmal nur einmal - nämlich dann wenn wir eh den ganzen Tag draußen mit Hund unterwegs sind. Wenn ich alles zusammenrechne, komme ich wohl so auf 5 Stunden in denen der Hund mit mir oder seinem Sitter draußen unterwegs ist. So um die zwei Stunden davon läuft er einfach nur mit, schnuffelt durch die Gegend oder beschäftigt sich selbst mit den anderen Hunden.

Ansonsten ist das ein "wilder" Mix, mal nur körperl. Auslastung (Fahrrad, Pferd, Joggen, Klettern, Wandern, Schwimmen, Ballspielemetc.), mal viel mit Köpfchen (Tricksen, UO) oder einfach 'ne bunte Mischung (Nasenarbeit, Dummytraining, Geschicklichkeit).

Fahren wir ganz gut mit.

Antwort
von oki11, 65

Es kommt auf den Hund ( die Rasse ), das Alter, den Gesundheitszustand und sogar auf das Wetter an.

Ich persönlich habe eine Windhündin und gehe mindestens 2 x am Tag für jeweils 1,5 Stunden raus und dann soll und darf meine richtig rennen.

Nebenbei mach ich Gehorsamsübungen

Sitz

Platz

Bleib

Hier

Stopp


Natürlich auch Suchspiele und Stöckchen/ Ball apportieren

Zur Erholung und auch Abkühlung darf meine natürlich in den Bach


Ansonsten kann sie ständig in den großen Garten

Antwort
von lewei90, 44

Meistens dreimal am Tag, morgens/vormittags das erste Mal (je nachdem, wann der erste aufsteht). Dann nachmittags/am frühen Abend. Einer dieser Spaziergänge ist dann länger, 45-60 Minuten und im Sommer mit schwimmen gehen im Baggersee. Manchmal nimmt mein Vater ihn mit dem Fahrrad mit. Dann kann er richtig rennen. Dann nochmal vor dem Schlafengehen, das macht dann der letzte, der ins Bett geht. Der ruft dann auch die Katzen rein und schließt alles ab. Das ist aber dann kein richtiger Spaziergang mehr, sondern der Hund geht nur nochmal kurz pinkeln an der Straße und geht dann auch schlafen.

Allerdings ist er auch schon recht alt und kann oft nicht mehr so, wie er gerne möchte. Man muss immer aufpassen, dass er sich nicht übernimmt. Früher waren die Spaziergänge länger und zahlreicher.

Kommentar von lewei90 ,

Achja, bei gutem Wetter ist er eigentlich die ganze Zeit draußen im Garten und guckt den Leuten auf der Straße zu. Das hatte ich vergessen zu erwähnen.

Antwort
von ickebinshallo, 53

Welche Rasse hast du und wie alt ist dein Hund? Was könnt ihr außer Gassi gehen dem Hund für Auslauf und Beschäftigung bieten (Garten, Auslaufgebiet im Wald, Hundetreffen, Auslauf auf einem Feld zB. beim Drachensteigen...)?

Jetzt wo es so heiß ist, wollen die meisten Hunde keine langen Gassi- Touren unternehmen. Dafür trinken sie mehr und müssen öfter mal. Das ist ja bei uns Menschen auch nicht anders.

Im Allgemeinen sollte man schon versuchen 4 mal täglich raus gehen, aber einfach auf die Körpersprache des Hundes achten!

Wir gehen morgens (8h), dann gibts Fressen. Spätestens bis 13h ist dann die zweite Runde dran, gegen 18h noch einmal (dann Fressen) und die letzte Runde um 22h. (Alles nur so ca.- Zeiten. Manchmal geht man auch nochmal nur vor die Tür)
Eine Gassirunde geht unterschiedlich lange, je nachdem wo es langgeht: 10 - 60 min.

Das Gassigehen kann man mit Erledigungen (zur Post, Bäcker) verbinden oder Übungen machen (Sitz, Platz). Vielleicht hat der Hund auch Lust, zwischendurch mal ein Stück zu rennen?
Wenn am Wochenende mehr Zeit bleibt, gehen wir auch gerne mal ins Hundeauslaufgebiet in den Wald, damit der Hund sich austoben kann. Auch Rad- und Joggingrunden werden mit dem Hund gemacht, aber das bietet sich je nach Dauer nicht für jede Rasse an und manche Hunde haben darauf auch einfach keine Lust.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wir haben zwei Hunde,einen Dobermann mit 1 Jahr und eine Fr.Bulldogge mit 3,5 Jahren.Die Bully Hündin läuft gerne am Fahrrad mit,mit viel kühlem Wasser.Der Dobermann sowieso,er läuft aber noch nicht so lange am Fahrrad mit,erst wenn er etwas älter ist.

Bei jedem Spaziergang laufen die Hunde ohne Leine,unsere Wälder sind sehr klein,deswegen gibt es auch keine Jäger o.ä,deswegen dürfen bei uns die Hunde auch in dieser Zeit ohne Leine laufen (es gibt keine Leinenpflicht,nur im Stadtpark)

Später wollen wir auch mit unserem Dobi Agility anfangen,die Hündin ist schon dabei.Vielleicht noch etwas wie Fährtenarbeit oder ähnliches :)

Garten haben wir auch,einen sehr großen,wo die Hunde beim guten Wetter auch draußen in der Sonne liegen .

Kommentar von ickebinshallo ,

Prima, deine Hunde leben ja fast wie im Hundeparadies: zu zweit können sie sich im großen Garten verausgaben, das verschafft dir ein zeitlichen Heimvorteil! :)
Du hast mit einem Dobermann eine Rasse, die viel Power hat und auch noch jung ist. Mit Agility wird er bestimmt viel Freude haben.
Auch die Bulldogge ist noch in einem Alter, wo sie gerne gefordert wird.

Da deine Hunde frei laufen können und so ihren Bewegungsdrang ausleben können, dürftet ihr auch mit den vier täglichen Gassizeiten sehr gut zurecht kommen. Ich nehme einmal an, dass davon zwei längere Gänge sind (ca. 30min). Wenn am Wochenende Agility und Rad fahren anstehen, ist für ausreichend Bewegung gesorgt.

Trotzdem natürlich die Ernährung/ Fressmengen nach Empfehlung einhalten, viele Hunde werden leider "gemästet" und werden dann auch moppelig und krank.

Viel Spaß euch!

Antwort
von RSTGUT, 11

Hallo

Wir gehen drei mal pro Tag mit unserem Hund raus: Meine Mutter geht meist von 08.00 - ca. 09.15h raus, mittags geht entweder mein Vater (meine Eltern sind pensioniert / Rentner) oder wenn ich nicht den ganzen Tag arbeite (Mi. und Fr.) ich von 13.00 - ca. 14.30h und am Abend geht normalerweise wieder mein Vater (ausser, sie sind nicht hier - dann gehe ich) von 22.00 - 22.15h raus.
Ich laufe, spiele mit ihm (Stöckchenholen, Tannzapfenapportieren, etc...) und ihn einfach schnüffeln lassen

Antwort
von inadina, 35

Hallo Mascha,

wir gehen mit unserem Hund (Kaya, w, Golden Retriever) ca 2-3 mal am Tag raus, jeweils ca. vom 7:30  bis 9:00, wenn es die Arbeit zulässt auch zu Mittag eine halbe Stunde und am Nachmittag nach der Arbeit dann ausgedehnte und lange Spaziergänge. In der Zwischenzeit ist er in unserem Garten mit Klappeneingang zum Haus.

Mein Lebensgefährte geht mit ihr meist in der Früh laufen, ich selbst gehe meistens zum Bach oder See, um sie schwimmen zu lassen, schwimme auch direkt neben Kaya, ihr macht es total Spaß nach Stöckchen zu tauchen. Die jedoch liebste Beschäftigung ist meines Erachtens der Nachbarshund, ein altdeutscher Schäfer, mit dem Kaya stundenlang umhertollt ohne auch nur müde zu werden :-) In Zukunft wollen wir auch einige Tricks mit ihr einstudieren, insofern es ihr Spaß macht :-)

Antwort
von Jayjay666, 50

Hallo,

Wir gehen immer 4 mal am Tag mit unserem Hund raus.

Morgens ein Spazziergang und anschließend in den Garten ( ziemlich großer Garten ) um mit ihr zu spielen und sich austoben zu lassen.

Mittags gibts dann einen längeren Spaziergang über Felder und durch den Wald während dessen sie auch ab und an mal auf Bänke etc. springen soll und Nachmitttags nochmal genau so wie morgens nur das dort der Fokus mehr auf Spielen im Garten liegt. Zum abschluss nochmal um ca 12 uhr nachts eine kleine Runde vorm schlafen.

Achja und zur zeit meistens ist das dann pro Spaziergang ca. eine stunde bis 1 1/2 stunden, liegt aber auch daran das unser Hund extrem aktiv ist und viel auslauf braucht.

Antwort
von Caila, 31

Habt ihr einen Garten?  Ansonsten finde ich die Zeiten doch sehr lang teilweise. Auch von denen die hier kommentiert haben. 

12 Stunden sind schon eine heftige Zeit.

Ich bin mit meinem morgens um 8  eine große Runde , gegen Nachmittag 14-15 Uhr noch eine größere Runde (aber nicht so groß wie vormittags)  abends gegen 17 Uhr nochmal eine kleine Runde und kurz bevor ich ins Bett gegangen bin so gegen 23-24 Uhr nochmal raus zum Geschäft verrichten.

Kommentar von lewei90 ,

Nein, ist nicht zu lang. Der kennt die Zeiten und in meiner Familie gibt es (außer mir) keine Langschläfer, er kommt also zeitig raus. Und außerdem kommt er manchmal mir auf Reisen oder Ausflüge, bei uns sind auch alle berufstätig. Darum muss er in der Lage sein, solange auszuhalten. Noch ist er nicht inkontinent also kein Problem! Natürlich ist das Gewöhnungssache. Aber er kennt das so und darum passt das schon.

Kommentar von Caila ,

Mein nur weil ich Interessanter Weise genau hier mir auch sowas anhören durfte als ich fragte wann wer so mit seinem Hund rausgeht bzw wie lang so ein Hund aushalten kann ohne mir in die Wohnung zu machen.  ;)  Es hieß teilweise sogar ich soll den Hund schnell wieder abgeben und ach das arme Tier etc. 

Aber mit Garten ist das auch angenehmer. Da kann man den Hund morgens rauslassen wenn man aufsteht und abends nochmal bevor man ins Bett geht. Ohne das man die Wohnung verlassen muß xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten