Frage von TheKraftstoff, 41

Von GRUB zu UEFI?

Ich habe heute versucht Linux Mint 18 zu installieren und war damit halbwegs erfolgreich. Zwischendrin kam eine Meldung, ob ich den UEFI-Installationsmodus erzwingen will, so von dem was ich zuvor gelesen hab schien mir das sinnvoll, jedoch versagte die Installation an dem Punkt, bei welchem grub in /target/ installiert werden sollte. Deswegen startete ich die Installation erneut und hab diesmal nicht zugelassen, dass der UEFI-Installationsmodus erzwungen wird, generell war ich mit dem Ergebnis zufrieden, doch ivh stellte fest, dass ich beim booten immer in die Linux-Festplatte geworfen wurde, diese besteht aus zwei Partitionen (eine aus persönlichen Dateien und eine mit Linux) zu meiner anderen Festplatte, die lediglich Windows 10 und sehr viele Dateien enthält, habe ich durchs Boot-Menü keinen Zugang mejr, auch nicht nach dem deinstallieren von Linux, auch über das Boot-Menü kann ich nur UEFI Hard Disk oder die Festplatte mit Linux wählen, bei beiden komme ich jedoch nicht zum Windows Boot. Nun ist meine Frage, was ich unternehmen muss, damit ich Windows wieder vernünftig booten kann. Linux Mint ist auf einem USB-Stick und ist damit noch zugänglich.

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux, 11

Möglicherweise hast Du bei der Installation einen Fehler gemacht. Bist Du nach Anleitung vorgegengen? Das empfiehlt sich bei Neulingen, Anleitungen zu Mint findest Du hier: http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Main_Page

Bessere Anleitungen (nach meiner Meinung) findest Du hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Installation/

Da Mint auf Ubuntu basiert, kannst Du, wenn die Seite linuxmintusers.de nichts brauchbares liefert, ziemlich unbesorgt auch die von ubuntuusers.de benutzen.

Antwort
von Linuxhase, 6

Hallo

Von GRUB zu UEFI?

  1. GRUB ist ein Bootloader ¹
  2. UEFI ist ein BIOS ²

jedoch versagte die Installation an dem Punkt, bei welchem grub in /target/ installiert werden sollte.

Was genau ist denn passiert?

ivh stellte fest, dass ich beim booten immer in die Linux-Festplatte geworfen wurde

geworfen?

diese besteht aus zwei Partitionen (eine aus persönlichen Dateien und eine mit Linux)

Die hast Du sicher selbst vorm Installationsbeginn angelegt, das wäre schon ein Fehler, denn man benötigt für ein ordentliches Linux-System wenigstens zwei, besser noch drei Partitionen. (/ für root und /home für Benutzerdaten sowie SWAP als Auslagerungsspeicher)

Welche Dateisysteme wurden denn jeweils verwendet?

zu meiner anderen Festplatte, die lediglich Windows 10 und sehr viele
Dateien enthält, habe ich durchs Boot-Menü keinen Zugang mejr,

Da wir nicht wissen was Du alles getan hast und wie, kann man nicht wirklich darauf eingehen.

auch nicht nach dem deinstallieren von Linux

Man kann kein Betriebssystem deinstallieren, egal welches!

Nun ist meine Frage, was ich unternehmen muss, damit ich Windows wieder vernünftig booten kann.

Du solltest den Windows Installationsdatenträger einlegen und mit deren Hilde den Windows Bootloader wieder installieren, resp. das System "reparieren"

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

  • ¹ Er bootet (alle?) und unterschiedliche installierte Betriebssysteme
  • ² Ist genau genommen nur ein aufgesetzes System um das betagte BIOS "aufzubohren"
Antwort
von dan030, 4

Halte mal <Shift><Control> beim Start von grub gedrückt und schaue, ob evtl. ein Bootloader-Menü erscheint. Falls ja, könnte es gut sein, dass Du da dann Dein Windows manuell auswählen und durchstarten kannst.

Schau' ansonsten mal in Deine grub.cfg rein. Dann siehst Du ja, ob grub die beiden bootfähigen Partitionen/Installationen überhaupt kennt.

Wenn Du jetzt tatsächlich einen EFI-Boot hast, dann kannst Du im Notfall ansonsten aus dem Setup die EFI-Shell rufen und den Windows-Bootloader manuell aufrufen.

Antwort
von OfficialMITX, 13

Also, erstmal musst du herausfinden, ob deine Mainboard UEFI unterstützt (ggf. musst du es erst aktivieren), wenn ja, kannst du durch den Menüeintrag "boot from efi file" durch die Wurzelstruktur von Windows navigieren, wahrscheinlich ist da eine einzige efi Datei, wenn nicht, musst du halt ausprobieren. Darf ich übrigens fragen, wie du ausgerechnet auf Mint kommst?

Kommentar von TheKraftstoff ,

Danke für die schnelle Antwort, ich habe deinen Rat befolgt und dabei entdeckt, dass ich noch ein relativ unscheinbares Menü hab, in welchem ich die Prioritäten der Festplatten ändern konnte und könnte dadurch wieder auf die Windows-Festplatte zugreifen. Mint würde mir in der Uni von einem Übungsleiter empfohlen und ich habe selber recherchiert, welche Linux-Distributionen gut sind und hab mich für Debian und Mint entscheiden und habe da zuerst Mint ausprobiert.

Kommentar von OfficialMITX ,

Ok, ich selber nutze Debian (ausschließlich), und wie kommst du überhaupt auf Linux?

Kommentar von TheKraftstoff ,

Ups, da haben sich Umlaute eingeschlichen, wo keine hin gehören, tut mir Leid ^^

Kommentar von OfficialMITX ,

Ich glaube, du bist grad im falschen Tab.

Kommentar von TheKraftstoff ,

Nein, das war auf meinen ersten Kommentar zu deiner Antwort bezogen, da sind Umlaute drin, sie gar nicht beabsichtigt waren.

Dadurch, dass mein Uni-Rechenzentrum größtenteils mit Linux hantiert, wollte ich mich dort auch mal reinfinden und außerdem ist Linux an sich das stabilere und sichere Betriebssystem und es kann mir, einem Info-Studenten, nur von Vorteil sein, wenn ich mehr als nur ein Betriebssystem nutzen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community