Frage von ninchenliebe, 51

Vergesellschaftungen der Hasen 2.Versuch?

Die Vergesellschaftung unserer Hasen ist nicht missglückt aber sie geht seit 2 Wochen schon.Die im Tierheim meinte wir sollten sie 2 Wochen trennen und danach nochmal zusammen lassen.Was meint ihr dazu??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 20

Hi,

wenn eine Vergesellschaftung im vollen Gange ist sollte man die Kaninchen (nicht Hasen^^) auch nicht unterbrechen, warum auch?

Einne VG dauert Tage und bis sie sich richtig verstehen können auch schonmal Wochen vergehen... -.-

Nur wenn sich Kaninchenaufs übelste bekämpfen, ineinander verbeißen, dann ist es ratsam Kanichen komplett (ohne Sicht-und Geruchskontakt) für ca. 2 Wochen zu trennen, damit sie sich in dem Zeitraum vergessen können, und dann kann man es von neuem versuchen!

Aber, beachtet man alles:

  • passendes Geschlecht/ alter
  • neutraler Ort
  • artgereches Gehege
  • richtige Vergesllschaftung

...dann verstehen sich die Tiere auch (irgendwann)! ;)

Eine Trennung für 2 Wochen bringt nichts, wenn:

  • es das falsche Geschlecht ist
  • der Ort nicht neutral ist
  • der Platz zu wenig ist

... denn dann würde man es 2 Wochen später ja wieder falsch machen und es würde wieder nicht klappen -.-

Daher, wenn Du alles richtig gemacht hast und die Tiere sind nicht blutig bekämpfen, dann lass sie weiterhin zusammen....^^

Gruß

Antwort
von LilaPferd1, 29

Zitat von dieser Webseite

Bei einer Vergesellschaftung müssen einige Regeln beachtet werden, damit dies erfolgreich verläuft.

Kaninchen gehen für unsere
Empfindung nämlich nicht gerade zimperlich miteinander um.

Dennoch dürfen die Tiere nicht getrennt werden, denn Kaninchen
benötigen diese Form der Auseinandersetzung, um die Rangordnung zu
klären.

Werden sie getrennt, beginnen sie jedes Mal von vorn, was
unglaublichen Stress für die Tiere bedeutet und zu starken Aggressionen
führen kann.

Bitte bedenken Sie, dass Kaninchen anders als Menschen
funktionieren und auch das schlussendlich "letzte" Tier der Hierarchie
ist glücklich mit seinem Platz, denn es weiss, wo es hingehört.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Vergesellschaftung > sweetrabbits.de/vergesellschaftung.html

Antwort
von mohrmatthias, 33

Vertragen sich die Tiere nicht und kommt es immer wieder zu heftigen und
teils blutigen Kämpfen, sollten sie für mindestens zwei Wochen komplett
getrennt werden. In der Zeit dürfen sich die Tiere nicht sehen und
riechen (getrennte Räume). Danach kann wieder eine Vergesellschaftung
versucht werden. Klappt es dann auch nicht, ist die Vergesellschaftung
als Gescheitert anzusehen - bedenken Sie: nicht alle Tiere vertragen
sich miteinander, manchmal passen sie einfach nicht zusammen.

http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Kommentar von ninchenliebe ,

Zu blutigen Kämpfen ist es zum Glück noch nicht gekommen

Kommentar von mohrmatthias ,

ist aber nicht ganz ausgeschlossen,dann natürlich die kampfhähne(kaninchen)trennen

Kommentar von ninchenliebe ,

Wäre es sinnvoll,wenn man die Käfige aneinanderstellt.Habe gehört das ,dann manchmal Aggressionen hochkommen.

Kommentar von mohrmatthias ,

wenn es mit der vergesellschaftung noch klappen soll,sollten sich die kaninchen nicht vorher sehen und auch nicht riechen.

viel erfolg.Frohe Ostern :-)

Antwort
von Viowow, 33

wie äussert sich das denn, das es nun schon 2 wochen geht? hin und wieder jagen ist normales verhalten. eine VG kann auch 4 oder 8 wochen dauern. nur bei den menschen muss immer alles schnell gehen... wie leben sie, wie alt sind sie und welches geschlecht haben sie?

Kommentar von ninchenliebe ,

Sie leben drinnen und draußen in einem 6qm Gehege.Der Kastrat wird 10 und das Weibchen 6.

Kommentar von Viowow ,

dann lass ihnen einfach zeit. der platz ist ok, die konstellation ist ok. ich würde ihnen noch zeit geben. behacken sie sich denn permanent oder einfach nur mal so zwischendurch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community