Vegan in einer WG - abschreckend?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also ich suche momentan auch nach Wgs und es reicht vollkommen, wenn du Name, Alter und evtl Studienfach/Ausbildung oder was auch immer du vorhast reinschreibst. Wenn sie dich genauer kennen lernen wollen ist das persönlich sowieso besser. In der kurzen Bewerbung hat es an sich nichts zu suchen, denn es kann vorkommen, dass deine potentiellen neuen mitbewohner dann denken, du würdest versuchen es ihnen zu Predigen, bzw du legst viel Wert darauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:59

Stimmt, persönlich sind Hobbies etc. wirklich angenehmer zu sagen.

Letzteres stimmt auch. Denke ich werde das noch einmal überdenken. :D

Vielen Dank für deine Antwort und dir viel Glück bei der Suche! :)

2

Lass es weg!

Es schreckt ab, und zwar nicht weil du vegan lebst, sondern seil man damit keine "Werbung" in einer Bewerbung macht! Das hat dann schon den Eindruck von predigendem extrem Veganer! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:57

So hab ich das noch nicht gesehen, wollte eben nur hinschreiben, wie gern ich koche, und hab mich gefragt ob ich dann nicht besser hinschreibe was genau. :D
Aber du hast irgendwie Recht, ich denke ich werde es dann besser lassen und es auf mich zukommen lassen.^^ Vielen dank für deine Antwort!

2

Nein ich würde deine Bewerbung nicht streichen. Jeder kann so leben wie er will. Und solange du die anderen Mitbewohner nicht auch versuchst zu überreden vegan zu leben ist das sicher für niemanden ein Problem. Ich würde mir da nicht so große Sorgen machen. Einfach locker ansprechen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Repwf
04.08.2016, 22:50

Aber was bitte hat das in einer Bewerbung dann zu suchen ???

1
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 23:05

Super, danke für deine Antwort!

Ich denke ich werde es so machen, dass ich es beim Besichtigen so locker anspreche, wie du es sagst.

Dankeschön! :)

1

Mich würde ein Veganer nicht sofort abschrecken. Sofern nicht missioniert oder das Essen ständig madig gemacht wird, hätte ich mit nem Veganer keine Probleme. Ich denke aber nicht, dass es sonderlich klug wäre, deine Ernährung in der Bewerbung zu erwähnen. Es gibt leider zu viele militante Veganer, weshalb das in der Tat abschreckend wirken kann. Das würd ich an deiner Stelle erst beim Gespräch sagen und hinzufügen, dass du eben nicht missionierst etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 23:03

Da hast du Recht, so würde ich vermutlich dann wirken...

Ich denke so werde ich es tatsächlich machen, vielen Dank für deine Antwort! :)

0

Wen juckt denn sowas?? In einer WG kauft eh jeder für sich ein und kochen kann man auch für sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 23:12

Ist meine erste WG, möchte beim Anschreiben alles richtig machen. Vielleicht bin ich echt etwas zu genau... :D

Mir wird von der Hälfte gesagt "Schreibt so viel es geht über dich" und von der anderen Hälfte "Schreib nur die Basics, der Rest ist uninteressant!"
Das macht mich schon etwas ängstlich. :D

Danke für deine Antwort!

0
Kommentar von ApfelTea
04.08.2016, 23:18

Mach dir nicht so viele Gedanken. So genau musst du da nicht sein. Die werden dann schon noch früh genug merken, dass du Veganerin bist. Gerne :)

1

Habe als Veganerin in einer WG gelebt. So normal wie es für dich erscheint, ist es für viele andere nicht. Aus diesem Grund würde ich es erwähnen. Mich hat es fertig gemacht und am Ende nur noch genervt. Warum? Weil es ständig komische Kommentare über mein Essen gab. Heute würde ich nur noch mit Toleranten Leuten zusammenleben wollen oder besser direkt mit Veganern/Vegetariern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ehrlich gesagt würde ich bei einem Veganer auch nein sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:51

Das ist schade. Warum, wenn ich fragen darf? :)

0
Kommentar von gibmirdeinholz
04.08.2016, 22:51

weil ich mir das sehr komplitziert vorstelle

1

Gegenfrage: Warum steht das überhaupt in deiner Bewerbung? Ein Fleischesser schreibt doch auch nichts über seine Essgewohnheiten rein. Im Grunde geht das auch niemanden was an, du bewirbst dich ja nicht als Koch für die WG (-;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile ist doch fast jeder Veganer xD Wohne in einer WG und haette zumindest kein Problem damit mit Veganern zusammenzuwohnen. Solange es nicht darauf hinauslaeuft, dass das die einzigen gespraechsthemem "Essen"/"Veganismus" sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:52

Oh, davor hab ich selbst sehr Angst... :D

Danke für deine Antwort!

0

Würdet ihr dies aus der 'Bewerbung' streichen?

JA, weil mir absolut egal ist was jemand für Essgewohnheiten an den Tag legt.

Würde es euch als Fleischesser abschrecken, mit einem Veganer zusammenzuleben?

Solange er mir damit nicht auf die Ketten geht, von mir aus. Wenn aber in einer Bewerbung schon drin steht dass jemand "Veganer" ist, dann würde ich mir zweimal überlegen ob ich da zusage, denn wozu diese Erwähnung?

Ich erwähne ja auch nicht in Bewerbungen, dass ich keine Pilze esse. Und ich habe schon in vielen WGs zusammengelebt.

Aber das abendliche gemeinsame Essen würde da wohlmöglich flach fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 23:02

Alles klar, danke für deine Antwort!

Du hast schon Recht, ich denke ich wollte einfach nur 'vorwarnen', nicht dass eben beim gemeinsamen Abendessen plötzlich ein 'Waaas, wie du isst das nicht??' kommt. :D

Aber diese Erwähnung klingt wirklich, im Nachhinein betrachtet, ziemlich unsinnig und penetrant... Ich denke ich werde es lassen, und hoffen, dass viele Leute so denken wie du. :)

0

Ist doch Wurst ob deine Würste aus Tofu sind oder aus Schweinehintern. Also ich denke auch dass überflüssige Informationen eher nerven, nicht aber das Leute jetzt speziell was gegen Veganer haben.

Schreib in den Brief einfach wie du heisst, wie alt du bist und warum du da wohnen willst. Denkst doch nicht im Ernst, dass irgendwer sich die " Bewerbung" länger als 2 Minuten anschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:55

Danke für deine Antwort! :)

Ja das war eigentlich auch mein Gedanke, aber ich habe mich von Freunden etwas verrückt machen lassen mit "Schreib so viel über dich wie es geht, wenn nur die Basics drinstehen, bist du sowieso raus!"
Aber ich nehme mir deinen Tipp zu Herzen, danke!

0

Für mich wären Raucher und Leute, die beim Trinken nicht wissen, wann Schluss ist, ein Ausschlusskriterium für eine WG.

Solange ein Mitbewohner nicht pausenlos Zwiebeln zu bereitet, kann auch ein Fleischesser (ernähre mich selbst vegan) darunter sein.
Nur Zwiebeln - das erträgt meine Nase nicht.

Ach so - ebenfalls schlecht: mit Duftwässerchen marinierte Mitbewohner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
11.08.2016, 16:10

"mit Duftwässerchen marinierte Mitbewohner."

Made my Day XD

1

Ja , weil du schreibst doch auch nicht rein was für Getränke du trinkst lol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso überlegst du überhaupt, in deine Bewerbung zu schreiben, dass du Veganer bist?? Ich schreib doch auch nicht in meine rein, dass ich Fleisch esse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loenschi
04.08.2016, 22:50

Naja, ich finde, da es etwas seltener ist, und auch nicht unbedingt jeder damit klar kommt, wäre es schon von Vorteil für das Zusammenleben, wenn die anderen dies wüssten. :D

Spätestens, wenn man Kochabende, etc. macht :)

0
Kommentar von Turnupppgurl
04.08.2016, 22:52

Lass es.... kommt eher wie so ein typischer Veganer rüber, der es dir alle 10 Minuten erzählen muss und auch noch in die Bewerbung schreibt.

1
Kommentar von Turnupppgurl
04.08.2016, 22:56

Gerne und viel Erfolg bei der WG-Suche! :)

2