Frage von FredFuchsig, 68

Unterschiedliche Blinkrelais?

Brauche ich unterschiedliche Blinkrelais wenn ich vorne "normale" und hinten LED Blinker habe oder lässt sich das über eins regeln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rampe6, 40

Mann, mann das sind vielleicht Antworten....

Ich geh mal von einem Motorrad aus....

Üblicherweise sind die verwendeten Relais auf 4 x 21 Watt ausgelegt.

Wenn ein Blinker defekt ist erhöht sich die Frequenz, wenn du hinten LED verwendest wird sich die Blinkfrequenz auch erhöhen.

Bei LED rundrum kann es sein dass du sogar Dauerlicht auf den Blinkern hast. LED´ s liegen meist in einem Lastbereich von 0,5 - 1 Watt.

Einfach das alte Serienrelais gegen ein lastunabhängiges Relais tauschen und schon funktioniert das wieder so wie es sein soll.

Widerstände würde ich nur verwenden wenn es nicht anders geht.

(z.B. es gibt Bikes mit einem integrierten Relais an das du nicht rankommst, oder Bikes mit Warnblinkanlage - die machen da auch schon mal Probleme.)

Von welcher Kiste sprechen wir denn?

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 32

Viele verwenden hier das Wort LED-Relais. aber so etwas gibt es nicht.

Die alten Blinkrelais sind lastabhängig. d.h. die Blinkfrequenz ist von der angeschlossenen elektrischen Last abhängt. Die neuen sind Lastunabhängig, blinken also immer gleich schnell, egal ob da 2x 1W, 2X 20w, oder 1x 20W und 1x 1W dran hängt. Juckt die ned.

Antwort
von SaFle, 40

Lass das alte Relais dein und arbeite mit Widerständen. Damit umgehst du das Problem und es sollte damit funktionieren.

Kommentar von SaFle ,

Ich meine drin lassen :)

Kommentar von Effigies ,

Was ein Blödsinn!

Kommentar von SaFle ,

Wieso Blödsinn? Habe ich bei mir auch so verbaut. Widerstände statt ein neues Relais.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 28

Über was reden wir hier, Auto, Motorrad, Fahrrad, Quadrocopter?

Im Auto wird alle Elektrik auf die Batteriespannung bezogen, also 12 Volt.
Wenn die LED-Blinker für 12 Volt gebaut sind, also an 12 Volt angeschlossen werden sollen, können die am Blinkrelais vom Auto -mitangeschlossen- werden.

Das müsste eigentlich jeder Person einleuchten. Nur wenn die Anschlüsse eine andere Voraussetzung benötigen, muss bestehendes angepasst werden.

Kommentar von SaFle ,

Du darfst aber nicht vergessen, dass die led-Blinker eine andere verbrauchswiderstand haben als herkömmliche Birnen. Dies würde dazu führen, dass die Blinker entweder gar nicht mehr blinken oder zu schnell

Kommentar von realistir ,

An solcherlei wäre nur zu denken, wenn die üblichen Blinker durch LED-Blinker zu ersetzen wären.

Solange LED-Blinker nur als Zusatz zu den üblich verbauten Blinkerleuchten verwendet werden, gibt es kaum eine Beeinflussung.

Kommentar von Effigies ,

Ähem... meinst du der baut sich hinten LED Blinker neben die Serienblinker?

Du hast also die Frage nicht kappiert und die Themen nicht gelesen . (das steht nämlich groß "Motorrad")

Da läßt dich auch so ein tolles Wort wie "solcherlei" nicht mehr schlau erscheinen.

Kommentar von realistir ,

weißt doch, irren ist menschlich ;-) Bei dir scheint es nur eine Wahrheit zu geben, deine.

Wieso unterstellst du mir nicht kapiert habe ich etwas nicht, du nicht Kapierer? ;-) Wenn ich Motorrad gesehen hätte, wozu hätte ich dann fragen sollen ob Auto, Motorrad usw? Scheinst auch nicht der Schlauste zu sein.

Wohin sollte er die sonst bauen, als Zusatzblinker?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community