Unterschied zwischen Border Collie und Australian Shepherd?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hatte schon beides und würde der Antwort von dyne16 zustimmen. Border-Collies benötigen eine stärkere Bindung und sind sensibler als Aussies. Mit dem "Will to Please" würde ich nicht so genau sagen können, ob es einen Unterschied gibt. Auf jeden Fall benötigen beide Hunden eine hohe geistige Auslastung. Bei der körperlichen Auslastung hängt es vom Hundetyp ab, es gibt bei beiden Rassen Exemplare, die sehr temperamentvoll sind und andere, die eher etwas ruhiger sind. Von meinen Erfahrungen her finde ich Aussies etwas unproblematischer, aber auch sie benötigen Strukur in der Erziehung und Konsequenz. Auch bei den Border-Collies gibt es bunte Exemplare und die Farbrichtung Blue-Merle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi vom Aufwand her finde ich beide sehr gleichwertig, es sind Arbeitshunde. Der Border ist die europäische Variante des Hütehundes und der Australian stammt aus den USA. Ich finde allerdings das Border Collies etwas umgänglicher sind und mehr Will to Please hat als der Australian. Die sind ja meist selbstständiger und so auch etwas schwerer zu lenken. Zudem ist der Australian gegenüber Fremden wesentlich reservierter als ein Border Collie. Beides sind keine Hunde die man sich mal eben nebenher hält, da sie eine Lebensaufgabe zwingend brauchen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Border collies wurden schon früher schafe hüten eingesetzt Australian shepherds dienten nicht nur als hirtenhunde sondern arbeiteten auch mit pferden und vieh Grundlegend kann man vom charakter her sagen, dass ein border collie extrem die nähe von menschen sucht. Aussies freuen sich auch über zusammenarbeit mit menschen jedoch würden sie phne probleme auch ihr eigenes ding durchziehen D.h. bc muss man etwas mehr aufmerksamkeit schenken und stärker psychisch auslasten Von grund aus benötigen jedoch beide hunde sehr viel auslauf. Beide hunde sind sehr intelligent wobei der bc sogar noch als etwas intelligenter gilt. Bei bc muss man stark aufpassen dass sich aus langeweile kein fehlverhalten ausbildet...bei diesen ist z.b. der trieb einem ball nachzujagen sehr groß. Aber beide hunde können durch schlechte erziehung zum problemhund werden. Auch haben beide hunde einen ausgeprägten beschützerinstinkt ihrer familie gegenüber. Aussies können durchaus eher alleine zuhause bleiben als bc. Man kanm aussies auch ruhig im auto oder zur arbeit mitnehmen. Vom aussehen her ähneln sich die beiden hunde sehr wo bei es verschiedene arten von aussies gibt...entweder mit langem oder kurzem schwanz. Bc sind für gewöhnlich schwarz weiss. Aussies sind da viel bunter. Es gibt red marble, blue marble, black tris, red tris...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?