Frage von jackoooo, 38

Toyota Auris EZ2010 Benziner 1.33 verbraucht auf Einmal ÖL?

Hallo,

mein Toyota Auris Benziner Erstzulassung (Neuwagen gekauft) 2010. KMSTAND 110.000

Jetzt nach 6 1/2 Jahren auf Einmal verbraucht er Motoröl.

2500 KM ca. 1-1,5 Liter (von Max-Strich bis Min. Strich)

1500 KM ca. 1-1,5 Liter (Fast reine Autobahnfahrt) (von Max-Strich bis Min. Strich)

So waren die beobachtungen bis jetzt. Fahre im Jahr ca. 15.000 KM

Service wurde immer gemacht und sonst nie Öl nachfüllen müssen, nur bei Kundendienst Ölwechsel und Nachfüllen.

Hat jemand schonmal sowas gehabt bei dem Model?

Laut Werkstatt, I-was mit Zylinder muss gemacht werden Kostenpunkt geschätzt 2500€+

Wäre über Erfahrungen dankend!

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 16

Erstens ist der genannte Verbrauch noch nicht katastrophal und würde bei VW sogar als "normal" bis "leicht erhöht" durchgehen.

Zweitens: Wenn das nur auf der Autobahn auftritt, könnte es auch sein, dass es was mit der Motordrehzahl zu tun hat (wenn beispielsweise bei hohen Drehzahlen aus irgend einem Grund neuerdings das/mehr Öl durch die Kurbelgehäuse-Entlüftung in den Luftfilter geschleudert wird.)

Ventilschäfte wären auch eine Option, vor allem wenn es im Schiebebetrieb blau hinten qualmt. Wobei es gut sein könnte, dass bei diesen kleinen Mengen heutzutage der Kat verhindert, dass es so richtig übel qualmt wie bei einem ollen BMW. Oder der Kat sich zusetzt oder sonstwie kapuitt geht...

Jedenfalls wären ausgelutschte Zylinder nach dieser eher geringen Laufleistung schon ein ausgesprochen schwaches Bild, gerade für Toyota. Soweit sich ein langfristiger Benutzerfehler ausschließen lässt. Viel Stadtverkehr?

Kommentar von jackoooo ,

Hallo,

Ja aber ist ja trotzdem nicht Normal, soweit ich weis aus Recherchen verbraucht er kaum Motoröl.

Nein nicht nur auf der Autobahn, das war jetzt Zufall da wir im Urlaub waren ca 1000 KM hin und zurück. Hab 1 Liter Öl mitgenommen und nach ankommen aufgefüllt. Jetzt wieder in DE knapp über Min Strich.

Aus aus dem Auspuff hab ich mal im Stand viel Gas gegeben aber nichts blaues entdecken können.

Stadtverkehr ganz normal würde ich sagen, fahre jeden Tag zur Arbeit hin zurück zusammen 35 km

Antwort
von franneck1989, 26

Laut Werkstatt, I-was mit Zylinder muss gemacht werden Kostenpunkt geschätzt 2500€+

Hat die Werkstatt den Wagen genau unter die Lupe genommen oder war das nur eine schnelle Vermutung?

Ich würde mir bei solchen Geschichten lieber eine zweite Meinung holen. Vielleicht ist auch einfach nur eine Dichtung kaputt, die man einen Bruchteil des Preises wechseln kann.

Kommentar von jackoooo ,

Öl wurde 1 Woche vor Kundendienst von Werkstatt vollgefüllt, da Min-Wert unterschritten war. Dann Öl-Wechsel bei Kundendienst.

Nur geschätzt, da die nichts auffälliges gefunden haben, hat was gesagt von Toyota E-Mail was man so bei dem Fall machen kann.

Antwort
von yamahafighter, 7

Ein solch hoher ölverbrauch ist für diesen Motor recht ungewöhnlich, es ist ja schließlich kein TFSI. Hast du den Motor bei kalten Temperaturen immer schön langsam warm gefahren?

Antwort
von peterobm, 21

wie sehen die Abgase vom Auto aus? Blauer oder weiser Qualm womöglich; das deutet auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin. Daraus kann auch ein kapitaler Motorschaden entstehen. 

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 10

Der Ölverbrauch ist schon bei Neuwagen hoch und pegelt sich dann runter um nach und nach höher zu werden . 

Hab in einer Bedienungsanleitung mal nachgesehen da hat ein Motor einen Verbrauch von " Werksangabe 250-350 ml auf 100 KM " also mal eben 2,5-3,5 Liter auf 1000 Km und das bei Neuwagen deutscher Herkunft  das geht auf 1,0-1,5 Liter runter nach der Einlaufzeit . 

Öl ist nicht zur Schmierung da es kühlt auch und wird im Motor so heiß das es verbrennt und als Gas aus dem Motor abgesaugt wird  und je weiniger Öl im Motor um so schneller wird es weniger  

und darum sollt man bei jedem zweiten Tanken den Ölstand prüfen nicht von dem Auto sondern selbst nach sehen Peilstab ziehen und nachsehen . 

Und je älter das Öl um so schneller ist es auch weg  .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten