Frage von superbaby94, 87

Tod eines tieres wie verkraften?

Hallo ihr lieben,

Heute Abend wo ich unsere Hasen füttern wollte, lag ein Hase Tod im kräftig. Seitdem bin ich so geschockt, dass ich mir die schuld daran gebe. Moment bin ich so das man nicht darüber weinen kann! Warum ist das moment so? Ich kann eigentlich mit Verluste schlecht umgehen!

Ich danke euch für eure antworten! Sandra

Antwort
von pruddle, 30

Hi,
mein Beileid. Wie man mit sowas am besten umgeht, muss jeder für sich selbst herausfinden. Manche trauern gerne im Beisein anderer, andere lieber für sich. Manchen hilft es, ein schönes Grab für die Kleinen zu gestalten.
Aber am meisten wirst du Zeit brauchen - ich weine heute noch um meine Molly, die leider vor 5 Jahren verstorben ist. Solche Wunden brauchen Zeit, um zu heilen, nimm dir davon so viel, wie du brauchst.

Ganz wichtig ist es jetzt aber auch, sich um das hinterbliebende Tier zu kümmern. Kaninchen leiden schon sehr unter Einzelhaltung, dazu trauern sie ebenso wie du um den Verlust ihres Partners. Jetzt musst du dir Gedanken machen, ob ihr euch ein weiteres Kaninchen anschaffen wollt, oder es lieber in gute Hände abgebt. Handle dabei im Sinne des Tieres, Gesellschaft ist Kaninchen sehr, sehr wichtig.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute.

Antwort
von danino29, 32

Hallo Sandra

das tut mir leid mit deinem Hasen!

Dass du momentan nicht weinen kannst, liegt vielleicht daran, dass du geschockt bist?

Warum machst du dir Vorwürfe? Wenn du die Hasen nicht vernachlässigt hast, ist doch alles ok. Mach dich nicht verrückt, das macht alles nur noch schwerer!

Versuche dich ein wenig abzulenken ...

Liebe Grüße


Antwort
von Krauseni, 19

Bei mir war das bei dem Tod meines Meerschweinchens auch so. Aber wenn es alt geworden ist und du es gut gepflegt hast dann hat es bestimmt ein gutes Leben gehabt.

Antwort
von Winkler123, 21

Deine Reaktion ist ganz normal. Schuld brauchst du dir doch nicht zu geben, du hast bestimmt alles für deinen Hasen getan.

Konzentriere dich auf den anderen Hasen. Sei froh, daß du wenigstens ihn noch hast. Kuschle mit ihm, spüre seine Wärme, daß tröstet von ganz allein.

Den Rest wird die Zeit bringen.

Antwort
von bluemchenkeks, 22

Bei mir war das genauso ,meine Schildkröte ist gestorben.Du musst dich irgendwie ablenken ,es hört sich zwar sehr komisch an ,am Anfang funktioniert es auch nicht so ,aber es wird alles wieder gut.Ich wünsche dir noch viel Glück !

Antwort
von GiiNii146, 4

Tut mir leid für deinen hasen, ich weiß wie schlimm das ist habe selber schon 2 verloren. 

Du solltest zum Tierartz fahren, dann kann er nachsehen warum er gestorben ist, bei mi war es nählich einmal ein Tumor im Bauch und bei dem anderen ein Herzfehler. Wenn du weiß warum er gestorben ist, und du eben nichts dafür konntest (war bei mir auch so) musst du dir auch nicht die schuld dafür geben.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten