Tiermarkt in Italien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist eine ganz schlechte Idee.

Mit einem solchen Mitleidskauft kurbelt Ihr die "Produktion" von Tieren für solche Märkte nur an.

Hier geht es darum, wie Tiere für eine deutsche Baumarktkette hergestellt werden, aber mit Tieren für Tiermärkte sieht es genauso aus.

Als Tierfreund unterstütz man sowas niemals, für jedes gerettete Tier rückt mindestens eins nach, und auf jedes verkaufte kommen mehrere, die qualvoll verenden.

Auch mutet man als Tierfreund einem Tier nicht die Strapazen einer Reise zu.

Überlegt Euch, welche Tierart Ihr überhaupt haben möchtet, informiert Euch sorgfältig über deren Bedürfnisse und gebt dann Tieren (kaum eine Tierart darf man einzeln halten) aus einem lokalen Tierheim oder von Kleintierhilfen ein Zuhause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weist aber schon, das durch einen Tierkauf auf so einem Markt das verkaufen auf solchen Märkten noch anheizt, oder?

Jeder der ein Tier von Tierproduzenten kauft macht sich mitschuldig am Tierleid.

Wenn man ein Tier haben möchte, dann geht man zu einem ordentlichen Züchter, der das Tier richtig, gesund und artgerecht nachzüchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich lebe in Italien - in Mailand (Norditalien) - und bei uns werden nie Tiere auf dem Markt verkauft.
Es kommt aber doch sehr auf die Gegend an - wo genau fahrt ihr hin?
Vielleicht kann ich dir dann besser weiterhelfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boske
28.04.2016, 09:03

Wir fahren nach Poggibonsi bei Florenz :)

0

Was macht ihr denn mit dem Tier während eures Urlaubes? Bleibt es ganztägig, wenn ihr Tagesausflüge macht, im Käfig und ihr tragt es den ganzen Tag mit euch herum oder laßt ihr es im Hotelzimmer? Beides wäre Tierquälerei. Versetzt euch mal in die Lage: Das Tier kommt in eine neue Umgebung, ist wochenlang im Käfig eingesperrt, kennt seine Menschen nicht.... Ihr schadet dem Tier nachhaltig und dürft euch nicht wundern, wenn es psychische Störungen entwickelt!!! Es macht gar keinen Sinn, euch ein Tier in Italien zu kaufen.

Zudem wißt ihr nicht einmal, ob die Tiere, die auf Märkten verkauft werden,
krank oder gesund sind, woher sie stammen, ob sie geimpft sind, einen
Paß haben, ob die Papiere gefälscht sind, ob sie aus Qualzuchten stammen usw. usw.

Geht nach eurem Urlaub in ein Tierheim an eurem Wohnort oder bei euch in der Nähe. Der Vorteil ist, dass die Tierheimmitarbeiter euch viele Informationen über die Tiere und auch über die Tierhaltung geben können. All das würdet ihr in Italien gar nicht verstehen, oder sprecht ihr Italienisch?

Ihr wißt offenbar noch nicht einmal, für was für ein Tier ihr euch entscheidet! Wichtig ist aber, dass ihr euch VOR dem Kauf eingehend über die Tierart, deren artgerechte Haltung und die Bedürftnisse informiert, damit ihr wißt, was auf euch zukommt. Ein Haustier ist kein Spielzeug!

Schafft euch lieber erst einmal ein Stofftier an! So, wie ihr an die Sache herangeht, seid ihr für die Tierhaltung gar nicht geeignet und/oder im Augenblick viel zu naiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boske
28.04.2016, 09:05

Wir besitzen seit eh und je viele Tiere in aller Grösse, wir haben ein Haus mit grossem Garten und all unseren Tieren geht es wunderbar! Sie sollten nicht gleich jemanden als naiv bezeichnen, wenn sie jemanden nicht kennen.

0