Frage von Rabenschwarz20, 201

Tattoo brennt und schmerzt beim cremen, ist das normal?

Am Mittwoch hab ich mir mein Tattoo nachstechen lassen. Beim ersten Mal Tattoovieren verlief alles normal und nach Plan. Diesmal jedoch brennt es vor allem wenn ich es eincreme. Ich hab angst, dass es sich entzündet, obwohl ich alles genau so wie beim ersten mal mache. Kann es sein, dass es durchs nachstechen empfindlicher geworden ist? Und legt sich das wieder, oder haben andere von euch dieses spannen langfristig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Healzlolrofl, 201

Es kann natürlich auch einfach so sein, das du erschöpft bist. Das du nicht fit bist. Wir haben Winterzeit, das erste Tattoo war am Anfang vom Sommer -  voll geladen mit Vitamin D. Ich habe ziemlich viele Tattoos und ich kann dir sagen, Tattoos zu bekommen im Sommer - wenn man ausgeschlafen ist und wohl gegessen hat - sind vieeel angenehmer als irgendein Tag im Winter.

Das ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden.

Es stimmt zwar, das die Haut nach 6 Monaten komplett erneuert ist - aber du darfst natürlich auch nicht vergessen, das die Haut trotz alle dem bereits mal angegriffen wurde. Ein Tattoo ist relativ gleichzustellen mit einer Schürfwunde.
Wenn du dir das zweite mal an der gleichen Stelle eine Schürfwunde zulegst, dann brennt diese Stelle mehr.

Kommentar von Rabenschwarz20 ,

Danke! Diese Antwort hat mir echt geholfen und vor allem beruhigt. Mein Tattoo ist mein Leben lang an  mir und da mach mich mir schon sorgen, wenn etwas nicht nach Plan läuft 

Antwort
von Hamburger02, 187

Wie lange war den der Zwischenraum? Wenn man früher als 6 Wochen nachsticht, reagiert die Haut tatsächlich empfindlicher als normal.

Kommentar von Rabenschwarz20 ,

Ein halbes jahr :/ sollte lang genug gewesen sein...

Kommentar von Hamburger02 ,

Auf alle Fälle. Da ist die Haut komplett erneuert.

Eine Möglichkeit wäre auch, dass der Tätowierer diesmal eine 0,4 mm Short-Taper Nadel genommen hat, damit die Farbe auch garantiert drinnen bleibt. Die verletzen die Haut etwas mehr als 0,35 oder 0,3 LongTaper Nadeln.

Kommentar von Rabenschwarz20 ,

Ja, Hauptsache das Tattoo sieht nach dem Heilungsprozess genau so gut aus und hinterlässt keine Narben. Davor hab ich am meisten sorgen. :(

Kommentar von Hamburger02 ,

Die Befürchtung ist wohl unberechtigt. ---also mit den Narben. Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die dickeren Nadeln wesentlich langsamer heilen. Dafür ist dann anschließend richtig satt Farbe drin. 

Ich weiß ja nicht wo das Tattoo ist und wie empfindlich du bist. Ein Geheimtipp ist Urin drüber laufen zu lassen und anschließend direkt abzuwaschen. Das beschleunigt die Heilung enorm und verhindert Entzündungen, auch wenns kurz brennt.

Kommentar von Rabenschwarz20 ,

Es ist auf meinen Schulterblatt und ca handgroß. Urin soll wirklich helfen? Hab das oft gehört, War aber bislang wirklich abgeneigt dies zu probieren. Möchte gerade weils n farbtattoo ist nicht so viel experimentieren 

Kommentar von Hamburger02 ,

Ja, das hilft garantiert. In 80% aller Hautcremes ist Harnstoff zur Pflege drin. Eigenurin wirkt indirekt desinfizierend. Selber ist er steril. Der Mechanismus geht so: Die Erreger, die die Entzündung hervorrufen werden vom Immunsystem bekämpft und umgebracht. Die Bruchstücke werden über den Urin ausgeschieden. Gelangen nun die eigentlich wirkungslosen Bruchstücke zurück an den Entzündungsherd melden die Helferzellen Großalarm und das Immunsystem fährt große Geschütze auf. Dabei müssen dann die echten Erreger drunter leiden. Anschließen abduschen, dünn eincremen (deine Creme ist sehr gut) und ein sauberes T-Shirt ohne Weichspüler drüber ziehen.

Kommentar von Knopperz ,

Glaub du verwechselst da was...

Feine Nadeln nimmt man i.d.R. für Linien (schnelle harte strokes), dickere Nadeln hingegen zum Shaden / Füllen (langsame weiche strokes).

Wenn du feine Nadeln zum Fillen / Shaden benutzt verletzt du die Haut ziemlich stark.

Antwort
von Knopperz, 145

Ist ganz normal im Abheilprozess...Nicht zu dick cremen, sonst weicht der Schorf auf... am besten so wenig cremen wie möglich und viel Luft dranlassen.

Und nein, das wird nicht empfindlicher beim nachstechen. Ich hab ein Tattoo das schon 2x nachgestochen wurde, und beim letzten Mal ist es sogar am besten verheilt.

Antwort
von Biberchen, 158

was nimmst du für Creme? Creme gegen Muskelverspannung ist total ungeeignet!

Kommentar von Rabenschwarz20 ,

Panthenol von lichtenstein

Kommentar von Biberchen ,

die ist gut, da sollte es keine Probleme geben! Du kannst aber zur Sicherheit eine andere Creme benutzen, vielleicht hast du eine Allergie gegen einen Bestandteil in der Creme. Versuch es mal mit Bepanten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten