Kann man studieren mit Hauptschulabschluss und Berufsausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn nach Deiner Abschlussprüfung noch 3 Jahre einschlägige berufliche Praxis nachweisen kannst, kannst Du dich als sog. Beruflich Qualifizierter an Hochschulen bewerben. Für ein (Fach-) Hochschulstudium im Bereich Wirtschaft könnte das evtl. noch ohne Aufnahmeprüfung ausreichen, für alles andere (z.B. Universitäten) wird man eine Prüfung etwa auf Abiturniveau von Dir verlangen, der Du wohl kaum gewachsen sein dürftest.

Du kannst Du aber als Gasthörer über vibos.de in Mathe, Englisch und Deutsch vorher fit machen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Fachhochschulreife machen und dich dann bei irgendwelchen Hochschulen bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch nicht einmal einen vernünftigen HA schaffst, wie willst du dann ein Studium packen, für das man Abitur braucht?
Du kannst höchstens deinen HA nachholen, dann den Realschulabschluss und dann das Abitur machen. Das ist aber ein sehr harter und langer Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vanuschka2708
21.01.2016, 13:26

Und du hast die Weisheit mit dem Löffel gegessen? Lesen hilft! Wenn man ab der achten Klasse fast nur im Krankenhaus war wie soll man dann noch seinen Abschluss auf die Reihe bekommen? Außerdem habe ich ja im nächsten Jahr einen viel besseren Abschluss gehabt und bin jetzt in der Berufsschule eine Einser Schülerin ;)

0

Du brauchst entweder die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife, anders kannst du in Deutschland an keiner Hochschule oder Universität studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abendschule besuchen und Abi nachholen sonst fällt mir nichts vergleichbares ein ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vanuschka2708
21.01.2016, 13:27

Das Abi möchte ich dann natürlich auch erst mal nach holen hab nur vergessen das mit in den Text zu packen. Mit bestandener Berufsausbildung hätte ich ja auch Realschulreife und könnte das Abi theoretisch nach holen

0

Hallo Vanuschka2708,

so schnell geht das mit dem Studium nicht. Allerdings musst Du nicht Abi oder Fachhochschulreife nachholen. 

Wenn Du eine fertige kaufmännische Ausbildung hast (z.B. Abschluss zur Bäckereifachverkäuferin) kannst Du im anschliessend den kaufmännischen Fachwirt machen, dann den Betriebswirt IHK und darauf denn Master of Business Economics (MBE). Leicht ist das alles allerdings nicht. Noch schwerer, wenn Du es in Abendschulen neben dem Beruf machen willst oder finanziell musst.

Unten findest Du eine Skizze zum Thema Aufstiegsfortbildung vom ZDH und hier einen Link zu den Anbietern für die Weiterbildung zur kaufmännischen Fachwirtin:

https://www.fortbildung24.com/technischer-fachwirt/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung