Frage von PrinceOfPersiav, 41

Soll ich meine Eigene Meinung sagen?

Ich halte vor vielen Leuten ein Referat über ein heikles politisches Thema. Ich habe meine Eigene Meinung über dieses Thema gebildet, die im Gegensatz zu der der öffentlichkeit steht. Ich würde natürlich versuchen so objektiv wie möglich zu sein, aber dennoch habe ich Angst, dass es nicht so gut ankommen würde. Ich will nochmal sagen, dass ich keine Verschwörungstheorien aufstellen werden , und keine Pseudoquellen nehmen würde.

Antwort
von Hegemon, 28

Schwierig. Also ich würd's ohne Rücksicht auf Verluste machen. Solange ich meine Meinung überzeugend begründen kann, verteidige ich sie auch gegen eine Mehrheit (das stand schon damals in der Beurteilung in meinem Schulzeugnis :-) ).

Aber: Ich stelle zur Zeit zunehmend eine "Kultur" der Progromstimmung gegen Andersdenkende fest. Es ist in unseren Qualitätsmedien en vogue geworden, Andersdenkende zu diffamieren, gegen sie zu hetzen und faustdicke Lügen über sie zu verbreiten. Was vom Mainstream abweicht - egal ob rechts oder links - wird angegriffen. Ich halte diese faschistoide Entwicklung für sehr bedenklich, und ich weiß nicht, inwieweit sie auch in Eurer Schule Fuß gefaßt hat.

Also wenn Du Dich stark genug fühlst und Deine Meinung gut und überzeugend begründen kannst, dann mach's. Wenn Du damit rechnen mußt, gemobbt zu werden und Bedenken hast, dem standzuhalten, dann laß es lieber.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 17

Ich habe meine Eigene Meinung über dieses Thema gebildet, die im Gegensatz zu der der öffentlichkeit steht. Ich würde natürlich versuchen so objektiv wie möglich zu sein, aber dennoch habe ich Angst, dass es nicht so gut ankommen würde.

Deine Angst ist berechtigt! Denn es gehört zum Wesen der Meinungsfreiheit, dass sie für alle Menschen gilt, sodass du damit rechnen musst, dass deine Klassenkameraden deine Referatsthesen mit Widerspruch beantworten, weil auch sie ihrer (gegenteiligen) Meinung Ausdruck geben dürfen.

Allerdings: ihr solltet allesamt davon absehen, euch beleidigend zu beschimpfen, denn auch wenn du z. B. verfassungsfeindliche Meinungen vertrittst: du bist noch jung und hast das Recht, mit Argumenten überzeugt zu werden und dazuzulernen.

MfG

Arnold

Antwort
von Bitterkraut, 22

Du kannst nicht deine Meinung vertreten und dabei objektiv sein. Das wär paradox. Ich denke ein schulischer Vortrag solte sich an Fakten halten und nicht politisch gefärbt sein. Du sollst das Thema ja nicht kommentieren, sondern referieren. Du bist auch nicht als Parteiredner oder so geladen.

Antwort
von Modem1, 35

Seine Meinung sagen ist gut aber zur Zeit ist es besser zu sagen was die hören wollen. Viele Menschen geraden ganz schnell in die rechte Ecke. Das politische System ist zur Zeit mit sich selber nicht im Klaren. Reagieren Spontan ohne Überlegung über den Tag hinaus. Wollen die Welt retten, zertrampeln aber mehr.

Antwort
von Exhenttt, 41

Lass es lieber. Versuch das Referat so Objektiv wie möglich zu halten und in der Diskussion danach kannst du ja deine Argumente mit einbringen. Versuch diese aber, je nachdem wie brisant das Thema jetzt ist,  vorsichtig zu formulieren.

Antwort
von Ms42Ya, 26

Also ein Referat dient in erster Linie der Information, daher solltest du objektiv bleiben.

Allerdings kannst du der Präsentation ja eine Diskussion anschließen. Da kannst du dann auch subjektiv einsteigen . Beachte allerdings einen der häufigsten Fehlern bei Diskussionen nach Referaten: Deine Mitschüler stecken thematisch nicht so tief im Thema, wie du es tust - daher: du kannst keine tiefe thematisch Diskussion erwarten. 

Wie gut deine Meinung ankommt, kann ich dir natürlich nicht sagen.

Antwort
von VladimirMakarow, 23

Währe erstmal interessant zu wissen welches Thema 

Ansonsten gibt es 2 Möglichkeiten 

1. du sagst das was du für Fakten hälst bzw die Fakten die du finden könntest , und deine Meinung 

2. du blubberst die Propaganda etc vor dich hin die dein Lehrer glren will und sagst am Ende noch ,, bitte fleißig Spiegel online lesen " 

Antwort
von Papabaer29, 16

Lieber nicht.

Sowas kommt bei Lehrern selten gut an. -Und bei Mitschülern sowieso nicht.

(Ich weiß wovon ich rede.)

Antwort
von TheMaxxder, 28

vieleicht zum schluss noch als gutes ende und dann diskussion anzetteln das gefällt den lehrern immer :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community