Frage von nklsths, 68

Sind Simsons (s51) anfällig?

Überlege mir eine simson s51 zu holen aber bin nicht so der Bastler. Gehen die simsons denn oft kapput bzw. Sind Sie anfällig oder nicht

Antwort
von OppaxD, 25

Ehrlich gesagt und aus  Erfahrung sprechend:

Grundsätzlich sind es Oldtimer, daher sind diese natürlich wesentlich anfälliger als neue Fahrzeuge. Aufgrund der hohen Laufleistung  gehen viele Teile nach und nach kaputt.


Ohne Basteln wirst du auf lange sicht definitiv NICHT auskommen.

Viele Vorbesitzer lassen die Fahrzeuge leider auch sehr verfallne oder verbasteln diese. Sagen aber alles ist super und ohne Erfahrung beim Kauf wird es dir auch nicht auffallen.
Du kannst dann nicht erwarten, dass du eine Simson kaufst und dann ohne Probleme 5000 km fahren kannst ;)


Wenn du allerdings jemanden kennst, der sich ein wenig auskennt und dir selber viel anliest etc. lernst du es relativ schnell.

Wenn die Kisten allerdings dann gut eingestellt sind und du viele Dinge bereits neu gemacht hast oder ausschließen kannst, dann laufen Simsons super und sind verlässlich.

Antwort
von Owntown, 34

Bei guter Pflege und Wartung hast du einen treuen Begleiter. Du kommst überall leicht ran und die Technik ist simpel und das Material, was Simson original teile angeht, kann ich auch nicht meckern da sind manche nachbauten echt müll dagegen. Alles solide verarbeitet. allerdings kommt es sehr auf den Zustand an. Was die Ersatzteile angeht so bist du bestens versorgt es gibt jedes Teil neu! Selbst die Motoren werden wieder Produziert.

Nachteil ist das die wichtigen teile wie Vergaser, Kerze etc sehr leicht zugänglich sind. :/ Sie übernacht draußenlassen würde ich persönlich nicht raten :/ und man kann sie auch sonst sehr leicht klauen.

Kommentar von Malkastenpark ,

Jo, alles nur Vorteile für einen ungeübten Bastler..

Kommentar von Owntown ,

... da muss ich dir leider recht geben. Ein bisschen Ahnung von der Materie sollte man schon haben.

Antwort
von HelmutPloss, 10

Im Prinzip nicht! Das ist eine einfache aber robuste Technik.

Antwort
von Skinman, 34

Ich hatte noch keine Simson. Allerdings dafür ein MZ ETZ 250 Gespann. Von der Konstruktion her war dieses DDR-Zeugs  grundsätzlich gar nicht mal so schlecht. Die verwendeten Werkstoffe allerdings waren dank Mangelwirtschaft absolut katastrophal. Vieles unterdimensioniert, Alu total weich, ständig gingen daher Gewinde kaputt und dergleichen. Mit Japanware daher nicht vergleichbar.

Der einzige Vorteil ist der, dass die Dinger halt schneller fahren dürfen als Westware, wegen Besitzstandswahrung.

Aber da würd ich dann eher dazu raten, sich direkt eine modernere 125er zu beschaffen, weil die geht dann direkt etwa doppelt so schnell. Damit schwimmtmandann auf der Landstraße wirklich locker mit und darf sogar auf die Autobahn.

Antwort
von 99andreas1999, 34

Bei guter Wartung vom Vorbesituer NICHT! Gibt noch E-Teile dafür, an Vergaser etc kommt man gut hin... Plus Punkt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community