Frage von 4LEXUS7, 100

Simson rasselt bei geringer drehzahl?

Ich habe den motor m541 regeneriert (wellendichtringe,lager) ausserdem wurde der zylinder geschliffen . Nun habe ich das problem das es stark rasselt wenn sie im standgas läuft. Das war davor nicht. Es rasselt nur stark wenn die drehzahl niedrig ist und es rasselt ungleichmäßig

Danke schon mal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maisbaer78, 71

Hast du mal geschaut, ob es irgend ne Sekundärschwingung ist? Also bei niedriger Drehzahl erzeugt der Einzylinder ganz schön starke Unruhe.  Könnte der Zündkerzenstecker sein, oder irgend ein anderes Bauteil das lose ist.

Im Motor bleibt dir nicht viel, was du wirklich hören könntest. Nadellager am Pleuel vielleicht. Es könnt auch ein Kolbenring gebrochen sein und die Laufbüchse beschädigt haben. Solltest du mal überprüfen. Ist der Kolben übermaßig? Nachdem der Zylinder geschliffen wurde, wäre das ja wahrscheinlich, sonst könnt auch der selbst klappern.

Ist das nur im Stand, wenns Getriebe nicht mitläuft?

Kommentar von 4LEXUS7 ,

also ich hab so ziemlich alles überprüft was klappern könnte...es hört sich aber wirklich so an als würde der zündkerzenstecker auf dem zylinder klappern... das nadellager und die anlaufscheiben sind auch neu. das nadellager ging leicht rein hatte aber nicht wirklich spiel. ja es ist nur im stand.

Kommentar von Maisbaer78 ,

Ja, n Nadellager darf auch nicht aufgepresst sein, das passt schon. Wie ist das mit dem Kolben? Übermaß? Du solltest mal aufmachen, geht ja schnell, und schauen, ob die Kolbenringe noch heile sind. Wenn dem so ist und kein Übermaßkolben verbaut wurde, dann ist es wohl der Lümmel selbst, der klappert. Kommt vor und ist auch nicht so wild.

Kommentar von 4LEXUS7 ,

ja es ist ein übermasskolben verbaut ...der kolben mit kolbenringe, nadellager, anlaufscheiben und bolzen kam alles direkt von der schleiferei... weißt du wie ich feststellen kann ob es am unteren nadellager in der kurbelwelle liegt ? obwohl ich das EIGENTLICH ausschliessen kann weil es davor ja auch super ging

Kommentar von Maisbaer78 ,

Ich geh mal davon aus, dass du das untere Lager kaum hören könntest. Ein Nadellager hat nur ein sehr sehr leises Klingeln, wenn es zu locker sitzt.

Ich vermute, der Kolben muss sich erst einlaufen. Aber schau mal nach den Kolbenringen. Wenn die i.o. sind, sollte sich das Geräusch nach ein paar Tagen/Wochen geben. So wie du es schilderst, kommt es ja direkt vom Zylinder, oder?

Nebenbei, hast du die 4 Gummidämpfer eingebaut, die in den Kühlrippen stecken? Das kann erstaunliche Wirkungen haben, wohlgemerkt, "kann".

Kommentar von 4LEXUS7 ,

ja ich bin mir zu 99% sicher das es aus dem zylinder kommt und die gummis sind auch drin ...ich werd mir das ganze nochmal anschauen ...ich hoffe das sich das noch gibt... danke für deine hilfe

Kommentar von Maisbaer78 ,

Schau nach den Kolbenringen!!  Wenn die i.o. sind, würde ich mal weiter fahren, weils sicher der Kolben ist. Was fährst du? 1:50 oder 1:33?

Kommentar von 4LEXUS7 ,

ja mach ich so

Kommentar von 4LEXUS7 ,

1:33

Kommentar von Maisbaer78 ,

ok das passt.  Kannst dir auch für ne Weile Bleiersatz mit reinkippen, evtl. wirds dann etwas ruhiger. Normalerweise brauchts das aber nicht.

Kommentar von 4LEXUS7 ,

ja das ist schon drin

Kommentar von Maisbaer78 ,

Unter normalen Umständen brauchts den aber nicht. Wäre nur rausgeschmissenes Geld. Die alten Viertakter haben Blei der Ventile wegen benötigt. Die Simmi hat ja nunmal keine, also brauchst du in Zukunft da auch nix mehr reinmischen. Würdes aber jetzt erstmal drin lassen, solang der Kolben (also ich hoff dass es der wirklich ist) so klappert.

Antwort
von AdoraBelleLieb, 51

Hallo 4LEXUS7,

das rasseln ist ein Zeichen das in Deinem Motor irgendwo zu viel Spiel ist. Wird das rasseln besser wenn der Motor betriebswarm ist? Dann könnte es sein dass die Toleranz zwischen dem Kolben und dem frisch ausgeschliffenem Zylinder zu groß ist und deshalb der Kolben hin und her kippeln kann. ! ACHTUNG ! Gefahr von Kolbenklemmern die Deinen Zylinderschliff gleich wieder zerstören würden. Guck doch mal ob Du in der Laufbahn des Kolbens rattermarken findest, dann ist die Sache kar und Du brauchst einen Übermasskolben.

Sollte das nicht der Fall sein dann kann auch noch zu großes oder zu kleines Spiel im Kurbelwellenlager der Grund für das rasseln sein. Das Spiel kann dabei axial und/oder auch radial sein. Überprüfe doch mal bei betriebswarmen dekomprimiertem Motor (zur not Zündkerze rausschrauben um Kompression abzubauen) den Sitz der Kurbelwelle. Die sollte weder fühlbares Spiel haben noch schwergängig sein. Das gleich gilt auch für das Pleuellager.

Das sollte für eine erste Diagnose zum vermeiden ernsthafter Schäden reichen. Eine weitere Ursache könnte auch eine zu früh eigestelle Zündung sein. Dann explodiert das Gemisch bereits wenn der Kolben noch auf dem Weg nach oben ist und der Kolben bekommt jedesmal einen Schlag und wird in der Bewegung gebremst. Auch das kann einen Motorschaden verursachen. Das rasseln müsste aber in diesem Fall ziemlich gleichmässig drehzahlabhängig sein, es sei denn Du hast Spiel im Zündverteiler Bzw in dessem Antrieb. Das äussert sich dann in einem wanderndem Zündzeitpunkt (bei gleichbleibender Drehzahl) und die Zündung lässt sich nur sehr schlecht korrekt einstellen.

Ich hoffe ich konnte Dir damit etwas helfen.

Grüßle

AdoraBelle

 

Kommentar von AdoraBelleLieb ,

Ach ja, ein wackelig sitzender Kupplungkorb kommt auch noch in Frage, könnt Sein dass der rasselt. Wie ist es wenn Du einen Gng einlegst oder die Kupplung ziehst? Oder womöglich sogar fährst? Ist das rasseln dann weg? Dann such dort!

Kommentar von Maisbaer78 ,

Die Simson hat nur 1 Zylinder, also kein Zündverteiler. 

Kommentar von AdoraBelleLieb ,

Aber dafür ein anderes Bauteil mit dem der Zündzeitpunkt gesteuert wird. Sorry, hab bisher hauptsächlich mit Automotoren erfahrungen gesammelt, und die haben meist doch mehrere Zylinder...

Kommentar von Maisbaer78 ,

Naja, entweder ne Unterbrecherzündung oder ne elektronische. Bei ersterem könnt man das noch etwas variieren, aber die Simson-Motoren gehen dann eher nicht an, sollte die Zündung zu früh erfolgen. Klappern löst das eigentlich eher nicht aus. Viele fahren die Dinger mit ner Frühzündung, damit die bei höheren Drehzahlen mehr Leistung rausholen. Dafür pumpen sie halt 10 mal und mehr, bis das Ding anspringt.

Kommentar von 4LEXUS7 ,

also das der kolben nicht richtig sitzt können wir ausschliessen da der direkt von der schleiferei kam und wie angegossen gepasst hat ...das pleul wurde vom Schleifer kontrolliert und der meinte die kurbelwelle ist schön stramm und das ich damit noch ein paar 1000 km kommen...die zündung ist auf 1.8mm eingestellt...und da ich auch schon gefahren bin bevor der neue zylinder drauf kam, schliesse ich das auch aus da sie super lief...

Kommentar von 4LEXUS7 ,

wenn man fährt ist es weg

Kommentar von AdoraBelleLieb ,

Dann guck mal in dem Bereich Kupplung/ Getriebeeinganswelle auf Spiel und verschleiss

Kommentar von Maisbaer78 ,

Wenns beim Fahren weg ist, würd ich sowohl Kupplung als auch Getriebe ausschliessen. Außerdem ist grad der Korb sehr gut akustisch zu orten. Linker Getriebedeckel, der ist nur 2mm stark, man hört sofort, wenns von da kommt. Wegen dem Ölbad klappert der auch praktisch nicht, selbst wenn er richtig stark Spiel hat. Außerdem wurde das Getriebe ja nicht groß auseinander genommen, wie ich rauslese und vorher war alles i.o.

Tippe immernoch auf den Kolben, da der unter Last an die Kolbenwand gedrückt wird und nicht mehr klappern kann. Im Leerlauf hingegen ist direkt nach der Kompression/Zündung kaum Widerstand vom Pleul zu verzeichnen, gibt ja keine anderen Zylinder oder sowas, darum flattert der Kolben hin und her. Ist bei neuen Kolben öfter zu verzeichnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community