Frage von sophie1235, 53

Segelboot: Gennaker und Fock gleichzeitig oder nur Gennaker?

Es geht um ein Segelboot, welches einen Gennaker hat (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Gennaker ).

Welche Vor- und Nachteile gibt es, wenn man den Gennaker gleichzeitig mit der Fock segelt? Unter welchen Bedingungen sollte man die Fock aus- bzw. einrollen? Was gibt es sonst noch wissenswertes?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, 30

Abgesehen von Handhabung und dass es nicht unbedingt seemännisch aussieht, gehts ja immer auch um die Geschwindigkeit. (Segeln ist die teuerste Art, unbequem und langsam zu reisen).

Segel sollten auf möglichst großer Fläche laminar angeströmt werden, um den optimalen Vortrieb zu erzeugen. Andererseits bringt Fläche an sich immer Vortrieb.

Was letztlich überwiegt, hängt vom Kurs ab.

Raumschots, fast vorm Wind, würde die Fock die laminare Anströmung des Gennakers auf großer Fläche verhindern, weil sie einfach im Weg ist und zusätzlich Turbulenzen erzeugt. Hier verliert man mehr Vortrieb am Gennaker, als man durch die Fläche der Fock gewinnt.

Segelt man schon fast Richtung halbem Wind, tritt ein anderer Effekt auf. Der Gennaker ist dann schon kurz vorm Einfallen, weil er einen ganz bestimmten Anströmwinkel von hinten benötigt, um tragen zu können. Nun lenkt die Fock aber den Wind um, sodass er relativ zum Gennaker noch vorlicher kommt. Das kann er nicht ab und fällt ein. Zumindest aber wird die Vortriebskomponente in Fahrtrichtung kleiner. Damit ist der Verlust an Vortrieb durch den Gennaker erst recht viel höher, als der Gewinn durch die Fock.

Dazwischen gibt es einen kleinen Bereich von Kursen, so um die 45° von achtern, was aber je nach Boot und Segeln variieren kann, da tritt keiner der oben genannten Nachteile groß auf und da kann man durch die Fläche der Fock noch ein bischen dazugewinnen.

Kommentar von sophie1235 ,

Vielen Dank auch hier, Hamburger02, für Deine Antwort!

Wie sieht es bei einem Katamaran aus? Also Fock und Reacher gleichzeitig zu benutzen?

Kommentar von Hamburger02 ,

Mit Kats habe ich leider keine Erfahrung.

Kommentar von sophie1235 ,

Alles klar. Was hältst du von diesem Video? https://youtu.be/7GkeqOqvnuo?t=4m25s

Dort werden Gennaker und Fock gleichzeitig verwendet.

Kommentar von Hamburger02 ,

Klasse, da kann man den beschriebenen Effekt ab 5:26 sehr gut erkennen.

Offensichtlich kommt der Wind fast aus halber Richtung und genau da tritt das Problem auf, dass der Gennaker zu weit vorlich angeströmt wird und dann anfängt einzufallen.

Derjenige, der seinen Gennaker am Tragen hält, der ursprünglich 2., gewinnt jede Menge Vorsprung gegegnüber dem überholten. Dem dritten in der Gruppe fällt der Gennaker ganz zusammen und das kostet in gleich ein paar Bootslängen. In dieser Szene kann man den Unterschied im Vortrieb zwischen einem tragenden und einem an der Vorderkante einfallenenden Gennaker sehr gut erkennen.

Kommentar von sophie1235 ,

Danke für Deine Antwort, Hamburger02. Ich sehe die Wirkung des Effekts, allerdings kann ich leider noch nicht die Ursache erkennen. Beide haben doch ihre Fock ausgerollt?

Kommentar von Hamburger02 ,

Ja, und beide segeln hart an der Grenze des Machbaren. Wenn dann ein kleiner Steuerfehler oder ein gestörter Wind dazu kommt, fängt der Genaker an, an der Vorderkante instabil zu werden. Wenn schon die Strömung an der Vorderkante nicht stimmt, stimmt auch der Rest nicht mehr und die Geschwindigkeit ist sofort weg. Das gilt übrigens für alle Segel.

Ohne Fock wäre er da etwas stabiler, weil die auch ihren Teil dazu beiträgt.

Kommentar von born2sail ,

Die meisten modernen Katamarane wie F18, F16 oder Nacra 17 haben eine durchgelattete Fock, diese kann am Wasser nicht einfach weggerollt werden. Beim Americas Cup rollen sie die Fock weg, es macht also Sinn... 

Antwort
von HansH41, 32

Einen Gennaker (es gibt auch andere Bezeichnungen für so ein Segel) setzt du bei Raumwind-Kursen. Dann hat eine zusätzliche Fock keinen bedeutenden Gewinn. Sie stört bei der Handhabung des Gennakers, mit dem hast du schon genug zu tun.

Also: wir fahren unseren Gennaker immer mit eingerollter Fock.

Ein Bergeschlauch ist vorteilhaft. Aber denke daran: Gennaker setzen ist einfacher als Gennaker bergen.

In der Abbildung siehst du oben den Bergeschlauch.

Antwort
von holgerholger, 17

Wenn man die Fock innerhalb des Gennakers stehen lässt, wird der gennacker nicht optimal angeströmt. Bei Vormwindkurs kann man evtl mit Fock und Gennaker das Boot besser steuern als mit Gennaker und Groß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community