Schwierigkeiten beim Verstehen/Vermitteln von Ironie-Sarkasmus-schwarzem Humor?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo,

ja es gibt Kulturen, bei denen Ironie nicht so gut ankommt. Afrikaner z.B. kennen und verwenden  kaum Ironie. Sraksmus schon garnicht.

Sarkasmus kommt sogar in sehr vielen Kulturen garnicht gut, ich meine mich zu erinnern, dass Sarkasmus im asiatischen Raum als unhöflich gilt und auch Afrkaner kennen kaum Sarkasmus.

Ich wäre übrigens auch hier in Europa mit Sarkasmus sehr zurückhaltend. Immerhin wird unter Sarkasmus per definitionem verletzender Spott verstanden, - also nicht gerade eine angenehme oder höfliche Äußerung im täglichen Miteinander. Zwischen Ironie und Sarkasmus liegen Welten.

grüße

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. 

Nur ein kleines Beispiel, "andersherum": Du beschimpfst einen U.S.- Amerikaner gar heftiglich. Er kontert mit einem kühlen: "I love you too."

Ich wette, danach guckst du wie ein Auto. Du hast keine Ahnung, was hier läuft.

In Wirklichkeit hat er damit cool gekontert und so etwas gesagt wie: "Leck mich doch am Allerwertesten." Überraschung ...

Was hier gelaufen ist: Du hattest als Nicht-Muttersprachler keinen Schimmer von der Möglichkeit der ironischen Verwendung einer scheinbar harmlosen und von dir "leicht übersetzbaren" Formulierung.

Solche Beispiele, auch harmlosere, sind fast beliebig vermehrbar. Und wenn da jetzt noch Chinesisch mit hereinspielt und Polnisch ... Und zwei weitere, unterschiedliche Kulturen ...

Da gibt es eigentlich nur EINES: "straight talk" - und auf Ironie und Sarkasmus in solchen Situationen verzichten.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flohrianus
31.08.2016, 18:24

Vielen Dank, aber um ehrlich zu sein, auch wenn ich die Redewendung noch nicht kannte macht der Zusammenhang die Bedeutung für mich offensichtlich. (nach einem kurzen Grinsen)

Aber ich verstehe was du sagen wolltest...

wird mir schwer fallen darauf zu verzichten

0

Ironie ist einfach das eine zu sagen, und das andere zu meinen. Da sollte eigentlich nichts verloren gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
31.08.2016, 18:11

Tut es aber.

Aus den Gründen, die hier in zwei sehr guten Antworten genannt werden.

0

Ironie setzt regelmäßig voraus, dass der Gegenüber einen ähnlichen Wissensstand und auch einen ähnliche Kulturellen Hintergrund hat.

Ich denke da liegt das Problem. Hinzukommt noch, dass man - gerade wenn es um Ironie geht - mehr oder weniger wörtlich übersetzen muss. Aber wer sagt Dir dass das Hintergrundwissen um das chinesische Wort dass der Chinese aus deinem englischen Wort übersetzt die Gleiche Bedeutung hat ?
Außerdem gehört zu Ironie auch eine bestimmte Überbetonung bestimmter Silben. Dass kannst Du im Englischen nicht - bzw. nur der Muttersprachler kann Dir eine eventuell abweichende Betonung der Silben erläutern.

Ein Beispiel:

Der Ausdruck : Ja klar.

Wenn die Aussage heißt: Die Sonne  dreht sich um die Erde, dann kannst Du ironisch mit einem gelangweilten "Ja klaaaaaar" antworten.
Aber auf ein "Hat das Essen geschmeckt" klingt Dein "Ja klar" sicher anders, oder ? (Naturlich nur wenn das Essen geschmeckt hat ...)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mögliche Gründe, die mir einfallen:

1) Höflichkeit: In anderen Ländern geht man mit solch einem Humor vielleicht anders um. Vielleicht wirkt es sehr abstoßend oder er hat es nicht verstanden, weist dich aber nicht daraufhin, damit er dich nicht in Verlegenheit bringt

2) falscher Ausdruck: Die Redewendung oder "der Witz" wird in der anderen Sprache anders übersetzt

3) Falscher Ton: Anhand deiner Stimmlage und Betonung könnte eine andere Person denken, du meinst es vielleicht sogar ernst oder weiß nicht, wie er die Aussage deuten soll. Da du ja auch mit Akzent sprichst, ist die Unsicherheit evtl. größer

4) andere Mentalität, Kultur etc.: Die Denkweise ist anders, der Witz ist nicht nachvollziehbar. Evtl äußerst du Ironie zu einer Person oder Situation, die in Deutschland bekannt ist, aber im Land der anderen Person nicht

5) Mangelnde Sprachkenntnisse: Du und die andere Person haben einen anderen Wortschatz und anderes Sprechtempo

7) Humorloser Mensch: Manche haben keinen Humor :D

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da man bei Sarkasmus auch meistens Körpersprache verwendet z.B. übertriebenes Kopfnicken kann es sein das dass auf Englisch schwerer ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung