Frage von Schildi14, 116

Schildkröten Futter bei Fressnapf?

Hey ihr Lieben! Ich fahre gleich zu Fressnapf und besorge ein paar Sachen für meine zwei griechischen Landschildkröten-Babys (beide 6 Monate alt), ich bräuchte mal wieder ein paar Anregungen für neues Futter. Denn ich möchte auch mal was anderes und nicht nur immer Heu, Pellets und getrocknete Kräuter. Gibt es da auch noch andere Ausgefallene Sachen?

Antwort
von Sophia2008, 61

Hallo,

es ist sehr schade, dass sich dein Tierarzt nicht genug mit Schildkröten auskennt und dich somit falsch berät. Jede Schildkröte gehört in die Winterstarre, egal wie jung oder alt sie ist, egal ob sie es gewohnt ist oder nicht. Einzige Ausnahme gilt bei Krankheit, die sollte erst auskuriert werden. Schau mal hier zu dem Thema http://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/alter/

Wenn du im Handel nach Futter suchst, dann schau auf jeden Fall auf die Zutatenliste. Viele Pellets haben nur Schrott drinnen, was nicht auf den Speiseplan gehört, beispielsweise Gemüse, Ei, Getreide, Fisch u.ä. Achte bei den Zutaten drauf, dass wirklich 100% Wildkräuter enthalten sind, z.B. von Agrobs. In der Nagerabteilung kann man auch gut fündig werden, da findet man getrocknete Brennnessel, getrockneten Löwenzahn und getrockneten Spitzwegerich. 

Normalerweise sollten Schildkröten das Jahr über immer Wildkräuter fressen, im Sommer dann getrocknete Wildkräuter und im Herbst wieder frische Wildkräuter. Im Winter halten sie eine Winterstarre. Wenn jemand, so wie du, drauf verzichtest, hat man u.a. das Problem, dass es keine frischen Kräuter mehr gibt. Um dennoch ein akzeptables Futter anzubieten, kannst du Romana, Endivie, Ruccola und Feldsalat mit Wildkräutern mischen. Für Abwechslung kannst du das Futter im Gehege verteilen statt es im Napf anzubieten. So wird die Nahrungssuche etwas angeregt.

Ich weiß ja nicht, wie du deine Schildkröte hälst, aber da oft die Terrarienhaltung empfohlen wird, möchte ich dir davon noch einmal abraten. Biete im Winter besser ein nach oben offenes Zimmergehege an, z.B. einen Kaninchenkäfig. Verwende lockere, feuchte Erde (kein Mulch, keine Pinienrinde, kein Buchenhack), pflanze mediterrane Kräuter und schaffe gerne Unebenheiten. Ab Frühjahr sollten sie dann wieder raus ins Freigehege, wo sie Tag und Nacht bleiben. 

Wenn du irgendwann noch einmal Schildkröten haben möchtest, dann achte darauf, dass der Züchter sie bereits bei sich überwintern lassen hat. Züchter, wie deiner, die im selben Jahr des Schlupfes die Nachzuchten angeben sind meist nur aufs Geld aus, zum Leid der Tiere.

Antwort
von Geochelone, 63

Griechische Landschildkröten sollten keine ausgefallenen Sachen fressen, sondern möglichst natürliches Futter. Dazu gehören Wildkräuter, wie z.B. Löwenzahn, Wegerich, Brenn- und Taubnessel. Zur Not kann man ihnen auch Feldsalat, Römersalat, Chiccorree, Radiccio und Löwenzahn vom türkischen Gemüsehändler geben. Fertigfutter ist jedoch sehr ungesund, weil viel zu proteinhaltig. Und Heu ist höchstens Beifutter.

Außerdem gehören diese Tiere zu dieser Jahreszeit in die Winterstarre ! Da brauchen sie gar nichts zu fressen !

Kommentar von Schildi14 ,

Vielen Dank, für die ausführliche Antwort! Meine zwei Schildkröten sind noch sehr sehr jung, weshalb uns der Tierarzt empfohlen hat, die kleinen dieses Jahr nicht in die Winterstarre zu "versetzen"! Über die Ernährung der beiden bin ich mir bewusst und wollte mit "Außergewöhnlichem" eher so erwas wie außergewöhnliche Kräuter erfragen.

Kommentar von Kristall08 ,

Der Tierarzt hat keine Ahnung. Du solltest ihn wechseln. Wer sammelt denn draußen in der Natur die jungen Schildkröten ein, um sie warm zu überwintern?

Kommentar von Geochelone ,

Dein Tierarzt versteht offensichtlich mehr von Hund, Katze, Maus als von Reptilien, denn sonst wüsste er, dass gerade die jungen Tiere diese Wachstumspause dringend brauchen und ihnen Terrarienhaltung viel mehr schadet, als großen Schildkröten, denn die zu enge, zu trockene und in der Regel zu warme Haltung in der Wohnung hinterlässt bei fast jedem Jungtier gesundheitliche Schäden (zu schnelles Wachstum, zu flaches Wachstum, Höcker).

Du solltest dir dringend einen auf Reptilien spezialisierte Tierarzt suchen.

Antwort
von Zeitnot, 64

Wenn du doch gleich in ein Fachgeschäft fährst, kannst du doch vor Ort fragen, was es dort im Angebot gibt. Dafür sind die Verkäufer doch da, die kennen ihr Sortiment und können dir das Futter anbieten, welches deinen Wünschen gerecht wird :-)

Kommentar von Geochelone ,

Du bist ja noch schön naiv ! Die Verkäufer werden ihr ungesundes Fertigfutter leóben, damit es Umsatz gibt...

Kommentar von Zeitnot ,

Als naiv würde ich mich nun nicht bezeichnen ... Lediglich als Optimist ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community