Frage von Piul2, 65

Saxophon oder Posaune?

Ich spiele Schlagzeug und Klavier und möchte nun ein Blasinstrument anfangen. Ich bin ein ziemliches Klavier Talent (eigenlob stinkt....sry). Ich improvisiere für mein Leben gerne und wollte wissen wo man denn besser improvisieren kann. Saxophon oder Posaune?

Antwort
von Monster1965, 30

Jetzt schreibt hier jeder Sax, Sax, Sax!!! oder Posaune!!! und ich als Posaunist müsste jetzt auch Posaune!!! schreiben. Aber wirklich hilfreich ist das doch nicht.

Improvisieren kann man auf beiden Instrumenten, vorausgesetzt natürlich man beherrscht das Instrument irgendwann mal. In welchen Ensemble man damit spielen kann ist dir ja auch egal, geht ja nur um BigBand.

Viel wichtiger ist, was dir liegt. Im Vergleich zu Schlagzeug und Klavier sind Blasinstrumente viel "Körper-näher". Man erlebt an das spielen deutlich spürbarer und auch körperliche Dinge wie Haltung, Körperspannung,usw. spielen eine weit größere Rolle.

Da Sax ein Rohrblatt-Instrument ist und Posaune mit Kesselmundstück gespielt wird, fühlt sich das auch ganz unterschiedlich an. Probier das unbedingt beides aus, was für dich angenehmer ist. Ich kenne etliche Leute, denen das eine oder das andere total unangenehm ist. Schau mal an der örtlichen Musikschule oä. vorbei, die haben meist einen Tag der offenen Tür, bei dem man die Instrumente ausprobieren kann oder auch mal Schnupper-Stunden bekommt. 

Antwort
von RonnyFunk, 24

Saxophon ist nach meiner Beobachtung im Pop-Bereich das beliebteste Instrument.

Wenn eine Band ein Blasinstrument hat, dann meistens Saxophon, oft Tenor.

Antwort
von Skinman, 23

Hängt vom Spieler ab. Das musst du wirklich intensiv ausprobieren und vergleichen, was dir besser liegt. Eher wochen- als tagelang.

Der entscheidende Unterschied: Blechblasinstrumente sind die einzigen Instrumente, wo die Luftsäule direkt und unmittelbar von einem Körperteil zum Schwingen angeregt wird. Das kann einem gefallen, muss es aber nicht. Ich hatte mal eine Freundin, die meinte, da würde sie wahnsinnig werden und hätte das Gefühl, sofort einen Herpes-Anfall zu bekommen. Ist natürlich auch etwas Gewöhnung und sie hat da nur ein Mal kurz reingetutet.

Antwort
von LinkinParkSol, 27

Also improvisieren kann man eindeutig mit der posaune... ich spiele selbst posaune in einer kleinen jazz gruppe...aber man kann einfach soo viele coole sachen an einem blechblasinstrument machen sprich: flutterzunge und jaa zb posaune schon schmieren .....was man bei holzblasinstrumenten nicht machen kann.....

natürlich haben saxofon und co auch ihre reize....aber posaune kann meiner meinung nix toppen :P

Antwort
von altkanonist, 17

Wie alt bist Du? Klaviertalent? Kannst Du sehr gut nach Noten spielen? Auch schwierigere Stücke, angefangen von den Standardwerken bis hin zu etwas anders aussehenden Jazzstücken? Wenn nicht, wie willst Du dann in einer Big-Band spielen? Voraussetzung zum Mitspielen in einer Big-Band ist, dass man sehr gut nach Noten spielen kann. Evtl kann man dann auch ab und zu ein paar Takte improvisieren. Dazu sind dann auch gute Kenntnisse der Harmonielehre erforderlich. 

Antwort
von Dirndlschneider, 23

Und ich halte dagegen und sage : Blech , Blech , Blech........

Saxophon mag zwar ein " Jazzinstrument " sein , aber wirkliche Erfüllung bringt nur das tiefe Blech .

Antwort
von Dlonter, 27

Ich hab zwar so gut wie kein plan wo du besser improvisieren kannst, aber ich würde aus dem Bauch heraus sagen das du beim Saxophon mehr improvisieren kann.

Antwort
von InvisibleLife, 31

Nimm Posaune. Mit Saxophon kannst du zwar mehr Melodie spielen, jedoch auch mit der Posaune. Wenn du im Orchester oder so spielen möchtest, dann macht es auch Spaß die Basstöne zu spielen.

Kommentar von Piul2 ,

Ich möcht in keinem Orchester spielen da das bei uns leider zeimlich zähhhh ist....macht da keinen spaß. Ich könnte bei einem kollegen in seiner BigBand mitspielen.....und darum wegen dem improvisieren.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community