Frage von AkirakirakiraL, 81

Preis für Nachhilfe von Student an Student?

Hallo liebe gf-community,

Ich studiere im höheren Semester Mathematik und habe ein paar Anfragen bekommen, Nachhilfe in Mathe-Module zu geben. Ich habe zwar schon Schüler-Nachhilfe gegeben, aber ich kenne leider den üblichen Preis nicht, wenn man an Studenten Nachhilfe gibt. Wie viel sollte man für eine Stunde nehmen?

LG, AkirakirakiraL

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 11thSense, 40

Wie schon Spirit gesagt hat, Schüler haben mehr Geld als Studenten. Schließlich bekommen Schüler meistens ja auch ihre Stunden von den Eltern bezahlt. Demnach musst du also aufpassen wie du deinen Preis ansetzt. Setzt du ihn zu hoch an, kann es unter Umständen sein dass deine Nachhilfestudenten relativ schnell den Anbieter wechseln könnten und/oder sich es einfach nicht leisten können und von Anfang an jemand anderes suchen. Setzt du deinen Preis zu niedrig an, musst du für die gleiche verdiente Geldmenge zu viel Zeit investieren.

In welcher Stadt wohnst du denn? Davon würde ich den Preis auch abhängig machen.

Kommentar von AkirakirakiraL ,

Das klingt sinnvoll. Aber unter 20 € würde es sich für mich wahrscheinlich nicht mehr lohnen. Muss dazu aber auch sagen, dass ich fachlich und didaktisch ziemlich gut bin.

Wohne in Oldenburg (Niedersachsen). 

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Ja, dann schreib es doch einfach für 20€. Wenn es jemand zahlt, zahlt er's. Ich finde das vollkommen in Ordnung für eine gute Nachhilfestunde in Mathe. Bei uns in München verlangen manche auch 30€, wenn sie gleichzeitig das Tutorium machen. Ist ja kein Kindergarten mehr. Drum rum braucht man ja auch oft noch extra Zeit für Fahrt, kurz Aufgaben und Stoff anschauen etc..

Antwort
von poldiac, 54

Da gilt auch immer Angebot und Nachfrage. Wenn Du so gut bist und es keine Konkurrenz für Dich gibt, dann kannst ruhig 20Euro nehmen, ansonsten werden es wohl nicht mehr als 10Euro :).

Antwort
von Spirit528, 55

Ich würde so sagen 15-20 EUR/Stunde

Viel mehr Geld als Schüler haben Studenten auch nicht. Eher sogar weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community