Frage von MissGna, 40

Praktikum macht keinen Spaß mehr!?

Hallo. Momentan mache ich ein 2-wöchiges Schülerpraktikum in einer Lackiererei. Vom 1. Tag an habe ich gewusst, das der Job nichts für mich ist, allerdings hat es mir mit der Zeit, etwas mehr zugesagt. Ein Azubi hat mir, in dieser Woche, auch Tipps gegeben und mir unter die Arme gegriffen, allerdings ist sie die nächste Woche in der Berufsschule. Dazu kommt noch, das mein Chef (Praktikumsbetreuer), von mir erwartet, das ich die ganzen Techniken, nach ein paar mal anwenden, super kann. Heute habe ich ihm eine Frage gestellt und dafür hat er mich angeschnauzt. So nach dem Motto "Wie mans macht, macht mans falsch.". Dabei hatte ich's doch nur gut gemeint und wollte nichts kaputtmachen. Mein Stellvertretender Praktikumsbetreuer, mit dem ich Privat gut befreundet bin, kommt erst nächste Woche Donnerstag, nach dem Feiertag wieder. Er erklärt mir alles super und ist was meine Fähigkeiten angeht, ziemlich Optimistisch. Jetzt fühle ich mich wie Freiwild bei meinem Chef. Habt ihr Tipps wies erträglicher wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Acesama, 33

Ich bin Karosseriebautechniker also auch Lackierer, im Praktikum bist du der Depp das ist in jeder Firma so, erst als Lehrling wirds besser!

Wenn man dich schon Dinge Schleifen läßt und du mit angreifen darfst, ist das sehr gut, das anschnauzen muss man ignorieren können, dann geht das schon!

Denk Praktischer, wenn du diesen Job schon im Praktikum gut machst hast du sehr gute Chancen ihn auch später zu bekommen.

Und rein vom Geld verdienen später, verdienst du mehr als ingenieur oder Haag Absolventen, (und nicht zu vergessen Im Pfusch natürlich auch)

Gruß Werner

Antwort
von precursor, 18

Mit diesem Chef reden, wenn es ein ultra-dominanter Typ ist, mit dem man nicht vernünftig reden kann, dann entweder Zähne zusammenbeißen, oder Praktikum abbrechen, oder krank werden.

Ansonsten auf Durchzug schalten und den labern lassen, oder sich bei dem einschleimen und unterwürfig tun und dem in den A... kriechen, deine Wahl ;-))

Es ist nun mal eine Tatsache, dass Übung den Meister macht, und niemand über Nacht etwas was man noch nie gemacht hat perfekt kann, dass dieser Chef das Gegenteil erwartet zeigt, dass er es entweder liebt andere nieder zu machen, oder dumm wie Brot ist.

Antwort
von Akka2323, 10

Willkommen im wahren Leben. Die Schule ist nun mal ein Schonraum.

Antwort
von triggered, 13

Lackierung einfach irgendwas so dass es richtig schlecht aussieht

Antwort
von Michak231, 8

Bei so einem Chef wirst Du nicht glücklich. Das wird nicht besser. Sieh zu das Du da wegkommst.
Sprich mit deiner Schule, wenn dein Praktikumsbetreuer nicht erreichbar ist. 

Der Chef hat Probleme mit sich selbst, die er bearbeiten muss. Leider bist Du jetzt der jenige an dem er es ablassen kann. Wenn möglich, dann geh. Aber die Schule kann dir auch helfen.

Ein Chef muss auch mit seinen Angestellten und Praktikanten respektvoll umgehen. Es sei denn Du stellst dich da extrem Dumm an und zeigst deine Unlust. Das ist dann ein Teufelskreis. Versuche vielleicht mal Interesse zu zeigen. Es sind doch nur drei Wochen, oder?


Kommentar von MissGna ,

Meine Unlust zeigen? Um Gotteswillen sicher nicht. Ich bin trotzdem interessiert an dem ganzen, auch wenn ichs nicht die nächsten 40 Jahre machen möchte. :)

Kommentar von Michak231 ,

Versuche es mit Verständnis. Wie gesagt. Dein Chef ist ein Nörgler. Das wird nie besser, aber es ist nicht persönlich gegen dich gerichtet. Du bist nunmal gerade das schwächste Glied in der Kette, und somit der Seelenmülleimer für deinen Chef. Vielleicht ist er krank, oder die Ehe läuft nicht, oder er ist pleite, was auch immer. Deswegen die schlechte Laune.

Er ist einfach so und das weiß man vorher nicht. Habe Mitleid mit ihm, da er seine Probleme nicht bewältigt bekommt. Dann wird es für dich einfacher und Du kannst die Zeit doch noch genießen.

Vielleicht werdet ihr euch am Ende sogar noch gut verstehen. Sie das einfach niemals als persönlichen Angriff.

Antwort
von Dummie42, 16

Echt jetzt? Du jammerst wegen einer popligen Woche? Ich wurde während meiner gesamten Ausbildung von meinem Vorgesetzten drangsaliert und habe das auch überlebt. Allerdings bin ich auch keinen Tag länger da geblieben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten