Frage von supernatural576, 85

Pferd hat Hufeisen auf einer Seite verloren?

Meine Stute hat gestern ihr Eisen auf der rechten seite verloren, da bei ist ihr auch ein Stück huf rausgebrochen, sie hat jedoch nicht weiter schmerzen, was mich schon etwas beruhigt. Der Huf Schmied kann jedoch spätestens in einer woche kommen. Was sollen wir solange mit dem anderen Hufeisen machen. Ist es doll schlimm wenn nur auf einer Seite ein Eisen ist. Oder sollen wir es selbst entfernen. Habt ihr sonst noch Tipps wie ich den Huf in dieser Zeit schützen kann?

Antwort
von Sukeemon, 12

kommt drauf an...

..wenn dein Pferd generell keine Probleme hat auch mal ne zeitlang Barfuß zu gehen und du die Möglichkeit hast und es kannst dann nimm das zweite Eisen auch ab.

..wenn dein Pferd ohne Eisen keinen Schritt mehr gehen mag, und/oder die Gefahr besteht das die Hufe beim Barfußlaufen stark ausbrechen, dann würde ich das Eisen drauflassen. Ein heiler Huf ist besser als kein heiler Huf. Und nur damit die Symmetrie stimmt mache ich den Zweiten ja nicht auch kaputt...

sehr unwahrscheinlich das dem Pferd ein bleibender Schaden entsteht dadurch das es eine Woche nur mit einem Eisen durch die Gegend läuft. die Nutzung(reiten etc.) ist dann natürlich eingeschränkt, aber das währe ja ggf. ganz ohne Eisen auch der Fall.

Wenn da noch loses oder halb abgebrochenes Horn ist wo das Eisen ab ist. Dieses mit einer Zange oder Raspel vorsichtig abmachen und rundfeilen, damit es nicht hochreißt.

Die anderen Einsteller fragen ob zufällig die nächsten Tage ein Schmied am Hof ist der dir das Eisen wieder draufmacht.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 20

Wenn du nicht in der Lage bist, das andere ( oder alle Eisen) selber weg zu machen, wechsle den Schmied. Der sollte dich nicht eine Woche hängen lassen mit einem Pferd, was ungleich steht! Stell dir mal vor, du müßtest eine Woche mit einem Schuh laufen... Und das Pferd kann sich ja nun mal nicht mal zwischdurch in den Sessel setzen.

Nach einer Woche schief stehen kannst du sonst  gleich den Ostepathen mit bestellen...

Antwort
von Viowow, 30

mach am besten gleich alle eisen runter. wenn du nicht unbedingt jeden tag auf astphalt kutsche fährst und nicht jeden tag über schotterwege galoppierst, braucht ein gesundes pferd keine eisen. der huf ist von natur aus sehr widerstandsfähig, nur durch eisen wird diese widerstandsfähigkeit kaputt gemacht

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 58

Mach das andere Eisen einfach ab. Beide Hufe solltest du schön rundfeilen und dann beim Reiten harten, schottrigen Boden meiden. Den Hufrand solltest du immer etwas kontrollieren und rauhe Scharten glattfeilen. Fertig.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 53

Mach das gegenüberliegende Hufeisen halt auch runter.

Und am besten nie wieder Hufeisen drauf nageln. Stell dein Pferd lieber auf Barhuf um, dauert zwar eine Weile, ist aber für jedes Pferd machbar und möglich.

Für die Zwischenzeit kann man beim Ausritt Hufschuhe anziehen, die sind mittlerweile so gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community