Frage von Martin17020401, 84

Oft kuppeln und schalten schädlich fürs Auto?

Hallo um bei meinem Parkplatz raus zu kommen muss ich manchmal 2 bis 3 mal vor und zurück fahren, ist das schädlich?

LG

Antwort
von PoisonArrow, 33

Kuppeln + Schalten ist in etwa so "schädlich" für ein Auto wie Lenken und Bremsen.

Es sind ganz normale Funktionen, die ein Auto zig-tausendfach ausführen sollte, ohne kaputt zu gehen.

Wer natürlich seine Kupplung unsachgemäß bedient und "schleifen lässt", der wird mit vorzeitigem Verschleiß belohnt. Auch das Einlegen der Gänge ist ein nahezu geräuschloser Vorgang. Alles, was hässlich klingt beim Schaltvorgang, nimmt Dir das Auto übel.

Ansonsten kannst Du rangieren beim Parken bis der Arzt kommt, davon nimmt Dein Auto keinen Schaden.

Grüße, ----->

Antwort
von Peppie85, 8

ne... davon geht kein auto wirklich kaputt.. du solltest nur beim rangieren wenn du lenkst immer langsam rollen, im stand lenken geht gewaltig auf die traggelenke und vor allem die reifen...

unser biolehrer hat uns damals erklärt, dass der sauerstoff in der luft uns altern lässt (freie radikale) und hat dann aber gleich angfügt "luftanhalten ist aber keine option"

lg, Anna

Antwort
von Gummibusch, 35

Das ist nicht schädlich, dafür wurde es gebaut.

Schädlich ist es höchstens ewig lang mit dem Fuss auf der Kupplung zu verharren (an der Ampel z.B.) da hierbei das Kupplungsdrucklager belastet wird.

Auch das leichte Absetzen des Fusses auf dem Pedal während der Fahrt schadet so.

Das man die Kupplung auch nicht ewig schleifen lassen soll ist wohl überflüssig zu erwähnen.

Antwort
von Manja1707, 36

Also wenn das ein Auto nicht aushält, dann weiß ich nicht....

2-3 mal kuppeln bzw. schalten ist mengenmäßig gar nichts, wenn jemand z.B beruflich viel fahren muss dann kommt er auf ein zigfaches an einem Tag.

Antwort
von guenterhalt, 13

natürlich führt die Benutzung der Kupplung und das Schalten der Gänge zu einer Abnutzung. In deinem Falle ist die Alternative aber Auto stehen lassen.

Wie oft man bei "normaler" Fahrt kuppeln und schalten soll, hängt von den Gegebenheiten ab und ist auch immer ein Kompromiss zwischen Kraftstoffverbrauch, Abnutzung des Motors und Abnutzung von Kupplung und Getriebe.

Wer auf bergigen Stecken nur im 5. Gang fährt, wird Kurbelwelle und die Lager auf längere Sicht schädigen. Wer nur hochtourig  im 2. Gang fährt wird andere Teile des Motors schneller verschleißen lassen.
Wer den Motor bei relative konstanter Drehzahl drehen lässt, hat das Risiko von Schäden minimiert.

Schädlich ist aber auch das zu frühe oder zu späte Schalten.
Auch bei getretener Kupplung drehen sich die Zahnräder im Getriebe weiter.
Man merkt das, dass beim Schalten ein andere Gang mit viel Kraft eingelegt werden muss. Erst dann, wenn man dafür nur den kleinen Finger benutzen muss, haben die neu ineinander greifenden Räder die optimale Geschwindigkeit.
Wer noch Autos aus den 50-er Jahren kennt, weiß wie man mit Zwischengas und Zwischenkuppeln selbst die Räder synchronisieren kann.
Wer das hin und wieder auch noch bei modernen Schaltgetrieben macht, der kann auch problemlos und schnell ( wenn's mal notwendig ist) vom 5. in den 2. Gang schalten, ohne das Getriebe zu schädigen.

Fazit: lerne das Auto kennen, quäle es nicht, es wird's dir danken und auch wenig Kraftstoff haben wollen.

Antwort
von checkpointarea, 20

Je öfter die Kupplung schleift, desto schneller ist sie hinüber. Im Extremfall fällt sie dann halt schon bei 60.000 km aus, so wie bei unseren Kurierfahrzeugen, die ausschließlich im Stop / Go - Verkehr genutzt werden.

Antwort
von ETechnikerfx, 29

Je nachdem wie du mit Gas und Kupplung arbeitest. Wenn du viel Gas gibst und permanent schleifst tut dies der Kupplung nicht gerade gut (erhöhte Abnutzung).

Antwort
von Shalidor, 23

Ja natürlich. Wenn ich eine Taste auf meiner PC-Tastatur drücke ist das auch nicht gut. Irgendwann könnte sie dadurch abgenutzt sein. Also so wenig wie möglich tippen!

Antwort
von DietmarDreist, 22

Die Kupplung ist ein Verschleißteil, also: Permanentes schleifen der Kupplung führt zur Abnutzung, was aber auch relativ normal ist. Schlimm wird es bei Autos die permanent auf schleifender Kupplung gefahren werden, Beispielsweise Lautsprecherwagen für Demonstrationen. 

Das Ausrücklager der Kupplung ist auch ein Verschleißteil, also je länger und öfters du die Kupplung trittst, desto schneller ist dein Ausrücklager kaputt. Deshalb auch immer den Gang rausnehmen an der Ampel. 

Antwort
von wikinger66, 9

Völlig unproblematisch, so lange du nicht mit "schleifender Kupplung" fährst

Antwort
von Sachbearbeiter2, 23

ob das schädlich ist oder nicht nützt dir in dieser situation wenig.

natürlich ist das eine belastung für die kupplung.. hauptpsache, du lässt sie nicht schleifen................

Kommentar von Martin17020401 ,

na den schleifpunkt brauche ich ja zum anfahren, ansonsten lasse ich sie nicht schleifen.

Antwort
von Badz1, 18

Ja, am besten so wenig wie möglich und mit GEFÜHL ANFAHREN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community