Öffentliche Verkehrsmittel auf Jamaika?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich arbeite für das Fremdenverkehrsamt von Jamaika und habe da eine andere Meinung als DanBam.

Generell kannst du dir auf jeden Fall einen Mietwagen nehmen. Es herrscht halt Linksverkehr und die Jamaikaner fahren auch anders als wir hier bei uns, man sollte also immer aufmerksam sein und auch den Rückspiegel im Auge behalten, ob man überholt wird. Wenn du aber in Italien oder anderen "chaotischeren Verkehrsverhältnissen" gefahren bist bzw. du dir zutraust, damit klarzukommen, dann mach es! Ich habe jetzt 5 Rundreisen im Mietwagen rund um jamaika gemacht und hatte nie Probleme damit! Die Straße an der Nordküste (Port Antonio bis Negril) ist wirklich hervorragend, hier gibt es keine Schlaglöcher, man fährt 70 oder 80 km/h außerhalb der Orte und es geht immer geradeaus an der Küste lang - falsch machen kann man da nicht viel. Von Ocho Rios an der Nordküste gibt es einen ganz neuen Highway nach Kingston runter (etwas über 1 Stunde Fahrtzeit), der ebenfalls super ist. Das Bob Marley Museum könntest du daher leicht erreichen.

Etwas anders sieht es an der Südküste, im Osten in den Blue Mountains oder im Landesinneren aus. Hier sind die Straßen teilweise tatsächlich zum Teil deutlich schlechter und du solltest immer konzentriert fahren und auf die Straße achten. Es ist aber nichts, wo du einen Geländewagen oder so etwas brauchst! Falls du das Bob marley Mausoleum in Nine Miles an der Nordküste statt des Bob Marley Museum meinst, dann ist der Weg hierher deutlich schwieriger.

Ansonsten gibt es den Knutsford Express, sehr komfortable Reisebusse (sogar mit WLAN an Bord), die feste Routen zu festen Fahrtzeiten und zu günstigen Preisen abfahren. Es gibt zwei Hauptroutne entlang der Nordküste und eine entlang der Südküste nach Kingston.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind hauptsächlich die "Route-Taxis", normale PKW oder Mini-Busse, die immer eine feste Strecke abfahren. Man stellt sich an den Straßenrand und wartet, bis ein Route Taxi vorbeikommt und winkt es raus. Route Taxis sind oft sehr voll und gerade bei weiteren Strecken muss man öfters umsteigen, aber dafür sind sie die mit Abstand günstigste Variante, um sich fortzubewegen.

Wir haben ein ganzen Infoblatt noch zu den Verkehrsmitteln. Wenn du Interesse heiran hast, schicke ich dir das gerne noch per Email zu. Schick uns am besten eine kurze Mail an jamaica@fastforward-marketing.de Und keine Sorge, wir verkaufen ncihts, sondern haben tatsächlich nur Infos rund um jamaika! ;)

Viele Grüße

Cristian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt so gut wie kein funktionierendes Bussystem und wenn, dann fährt der wann er lustig ist. Züge/Bahnverkehr wurde abgeschafft, weil jemand die Gleise geklaut hat - kein Witz.

Alles im Land geht über sehr holprige Landstraßen per Taxi. Die sind super günstig und auch sicher, in Jamaika haben viele Leute Waffen und Touris können schnell zur Beute von Banden werden - also Vorsicht!!!

Selber Autofahren würde ich nicht machen, wenn Du erst mal dort bist, wirst Du schnell bemerken warum.

Das Land und die Leute sind super nett, wenngleich Du teilweise im landesinneren sehr sehr viel Armut und Elend sehen wirst.

Fahre also mit den legalen Taxis, oder mit Sammeltaxis am Besten, kosten echt nicht viel Kohle - ca. 20 Dollar für 50km. Übrigens: Für 50km Jamaika brauchst Du aufgrund der schlechten Straßen gut und gerne 5 Stunden :-(

Ich wünsche Dir super viel Spass, die Insel ist so schön - gigantisch!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flyingbooks
31.03.2016, 18:46

Ist das im Ernst kein Witz :D

0