Frage von ccchrisxx, 262

Neue Wohnung nach 2 Wochen Schimmel: Kann das sein?

Guten Tag

Wir sind vor 2 Wochen in unsere neue 3 Zimmer Wohnung gezogen da war alles okay, nun mussten wir feststellen das sich nach kurzer Zeit schimmel im Bad WC Schlafzimmer Kinderzimmer bildet, es wurden neue Fenster 3fach Verglasung eingebaut vor unsrem Einzug, die Außenwände sind nicht gedämmt und die Fenster fingen dauert an zu schwitzen darauf hin habe ich mir hygrometer besorgt in jedem Raum liegt die Feuchtigkeit bei 70% Schlafzimmer morgen bei 88%||| wir lüften 3 mal täglich stoßlüften mit Durchzug 5-8min heizen tun wir dauerhaft Wohnräume so 20 Grad Schlafzimmer kühler 18 weil bei warme Luft ich nicht schlafen kann, das mit der Feuchtigkeit hatte ich noch nie so ein Problem wie in der Wohnung im Schlafzimmer können wir nicht mehr schlafen wegen Atem Probleme und dazu haben wir ein 3 monatigen Säugling. Vermieter wurde schon informiert er meinte das zu wenig gelüftet wird er meine 6-7 mal täglich lüften, ich habe hin versucht zu erklären wie das bitte funktionieren soll bin berufstätig haben ein Baby das ich dann alle 3 Stunden in ein anders Zimmer legen muss wegen lüften kann doch nicht sein. Hoffe ihr habt hilfreiche Tipps danke.

Antwort
von Odenwald69, 182

frage hab ihr irgenwelche "Verdunster an den Heizköpern" oder sonstige Wasserverdunster ?

Bei dem nasskalten wetter ist es normal ich habe auch 70 % im Gang aber keine feuchtigkeit und nix.

bei dem wetter langen 2x  5 minuten aber richtig alles auf damit die luft sich austauschen kann , nicht kippen und auch kein Dauerkippen !

Die tür zu ungeheizten Räumen muss immer zu sein da sonst der wasserdampf sich dort niederschlägt, auch sollte man dann Raumentfeuchter hinstellen.  Beim Bad duschen und dann 10 minuten lüften tür zu fenster ganz auf.

An den fenstern sollte es natürlich nicht schwitzen

. Wenn die wohnung zu feucht ist wurde diese ggf. übergangsweise nicht geheizt sprich ist zuviel wasser drin, dies kann z.b. von Malerarbeiten sein da die farben sehr viel wasser enthalten.

Hier hilft nur dann voll heizen und das fenster einen spalt offen lassen ggf. noch zusätzlich Heizlüfter / Bautrockner reinstellen, da ich selbst sehr viel renoviere hat sich das verfahren bewährt. Die kosten sollte aber der vermieter bezalen.

Kommentar von ccchrisxx ,

Ja was ich nur nicht verstehe im Schlafzimmer hab ich das jetzt ausprobieren Heizung laufen auf 4 und es ist ein elektronischer luftentfeuchter drin Fenster bleiben geschlossen der entfeuchter schafft von 75% auf 55 60% runter wäre normal Nur wenn ich ihn abschalte habe ich trotz Heizung Tür zu keine hält sich im Raum auf wieder 75% geht ich denke das die Außenwände kältebrücken sind.

Kommentar von Odenwald69 ,
Kommentar von ccchrisxx ,

Danke also müsste ja zweimal lüften ausreichen

Antwort
von Simko, 145

Dass man eine Wohnung x mal/d lüften müsste, ist pradox und keinesfalls praktikabel.
Empfohlen werden mitunter Lüftungsintervalle alle 2h. Das sind dann meist Verkäufer oder Lobbyisten der Lüftungsindustrie.

Neue Fenster mit dreifach Verglasung deuten auf niedrigen U-Wert. Bei thermisch schlechten Außenwänden wird ein Einbau dieser häufig ein Griff in´s Klo.

Ohne bauphysikalische Begutachtung, verbunden mit Messungen wird es hier wohl zu keinem gerichtsfesten Ergebnis führen. Allerdings kosten Gutachter, denn umsonst können wir nicht arbeiten.

Kommentar von ccchrisxx ,

Danke für die Antwort endlich mal so was was ich denke das es unmöglich ist ständig zu lüften das habe ich meinen Vermieter auch gesagt mit einem Gutachter aber da ist er dagegen ich werde zum mieterbund gehn 

Kommentar von napoloni ,

Oh, es gibt eine Lüftungsindustrie, sagt die Gutachterindustrie? :o)

Antwort
von napoloni, 136

Jetzt ist die Frage, wie groß diese Wohnung ist und wie viel Volumen das Mobiliar einnimmt. Dennoch finde ich 3x lüften mit drei Personen jetzt nicht so beeindruckend.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

a) 3 x Lüften ist generell zu wenig

b) Irgendwo ist das Mauerwerk durchfeuchtet

Ich würde es zunächst mit öfterem Lüften (gerne 3 Minuten kurz Durchzug, dann wieder alles zu) versuchen. Sollte es irgendwann noch Winter werden, wird das Lüften auch wieder wirkungsvoller.

Zimmertür zum Schlafzimmer tagsüber verschlossen halten ODER ebenfalls auf 20° erwärmen.

Kommentar von ccchrisxx ,

Wie gesagt mehr lüften schaffe ich mit einem Baby nicht ich kann das Kind nicht ständig nach 1 Stunde wo anders hin tun zum lüften und außerdem möchte ich in einer Wohnung Leben mich ausruhen und nicht ständig arbeiten 

Kommentar von napoloni ,

Ist das jetzt ernst? Du willst lieber vor dem Rechner hocken oder auf der Couch herumlümmeln und dich nicht um dein Kind kümmern und ab und an aufstehen müssen?

Naja, dann fröhliches Verschimmeln.

Antwort
von Huflattich, 126

Fenster schwitzen nicht .Die Luftfeuchtigkeit ist derart hoch ,dass es sich sogar an den Fenstern niederschlägt - Lüften, lüften, lüften .Wenn das aus zeitlichen Gründen nicht geht Zwangslüftung in die Fensterrahmen einbauen, oder eine Lüftungsanlage nachrüsten .Das muss der Vermieter bezahlen daher Mieterschutzbund beitreten und Vorgehensweise abklären.

Antwort
von dietar, 120

Leider hat der Vermieter mit der mangelnden Lüftung recht. Allerdings ist das nichtm eure Schuld. Schuld sind Bauprobleme. Die Fenster sind zu dicht, du hast vielleicht abwaschbare Tapeten oder die Wände sind mit Plastikfarben oder Latex gestrichen. Du,kannst versuchen, die Abzugshaube in der Küche für 48 Stunden auf höchster Stufe laufen zu lassen. Wirklich mhilft ein Profiabsauggerät. Jedenfalls hat es bei mir geholfen. (135 qm) Das Gerät habe ich gebraucht bei Ebay erstanden. Es hat 2 X 1 KW. Ich musste meinen Abzugsrohr auf 450mm erweitern. Nach 2 Tagen war die Wohnung trocken. Jetzt genügt es, das Gerät beim Kochen anzustellen. Damit hättest du aud Dauer Ruhe. Auch gebraucht ist das nicht ganz billig.

Kommentar von ccchrisxx ,

Danke für die Antwort eine Abzugshaube haben wir leider nicht, ich denke die einzigste Lösung ist umziehen. 

Antwort
von pharao1961, 108

3x täglich für 5 Minuten mit Fenster GANZ auf (NICHT auf Kipp) und anschließendes Heizen auf Raumtemperatur ist normalerweise ausreichend. Wenn ihr das genauso macht, sind vermutlich Baumängel ursächlich. (Ist es eine Kellerwohnung? Ist ein feuchter Keller darunter wenn es EG ist? usw...)

Mängel schriftlich anzeigen, mit angemessener Frist. Verläuft die Frist fruchtlos, wäre Mietminderung geboten.

Kommentar von ccchrisxx ,

Danke. Ja das machen wir so.. nein die Wohnung liegt in der Mitte drunter eine Wohnung und oben drüber eine

Kommentar von pharao1961 ,

Also, wenn ihr das tatsächlich so macht, dann müssen schon erhebliche Baumängel vorliegen um nach fachgerechtem Lüften und Heizen noch immer eine derartige Luftfeuchtigkeit zu haben. Der Verputz der Fassade muss gravierend defekt sein, oder die Wandstärke ist sehr gering.

Antwort
von azmd108, 141

Sofort raus da (auch wenn leichter gesagt als getan), schaltet zur Not den Mieterbund ein.


Antwort
von Dixy69, 139

Man kann davon ausgehen,das der Schimmel schon da war.Er wurde nur einmal vor euren Einzug frisch überpinselt,löst aber das Problem nicht

Antwort
von jimpo, 121

Ihr seit arglistig getäuscht worden. Schnellstens raus da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten