Fenster plus wand feucht trotz lüften und heizen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schimmelspray nutzt nichts, man muss erst einmal die Ursache für den Schimmel beseitigen sonst kommt er immer wieder.
Wenn es nicht am falschen Lüften liegt dann wahrscheinlich an  einem baulicher Mangel das irgendwo Wasser eindringt. Am besten mal von einem Fachmann begutachten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JordanScott
10.01.2016, 01:25

Haben wir auch schon überlegt, da es unsere erst Wohnung ist mal eine Frage: wen frage ich denn da außer den Vermieter? Der wimmelt einen nur ab mit "ihr lüftet nicht richtig" mit den anderen räumen haben wir wirklich kein Problem. Es ist wirklich nur das Schlafzimmer was so extrem ist.

0

Lüften Sie wirklich ausreichend, auch im Winter?

Ganz wichtig: Keine Kipplüftung!

Wird Wäsche in der Wohnung getrocknet?

Gibt es viele Pflanzen in der Wohnung?

Werden Türen offen gelassen, z.B. die oft dem Schlafzimmer nahe Badezimmertür?

Wird auch das Schlafzimmer geheizt? All das muss man sich fragen, denn all dies erhöht die Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nasse Fenster bedeutet, Ihr habt eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Zumindest im Bezug zur Temperatur der Fenster. 20 bis 21 Grad sind natürlich bestens.

"Tägliches Stoßlüften" ... das brauche ich etwas genauer. Viele Leute verstehen unter täglichem Stoßlüften, dass sie einmal morgens alle Fenster aufreissen und diese dann mitunter eine halbe Stunde geöffnet lassen. Das ist gut gemeint, aber keinesfalls gut gemacht: Es findet nur ein täglicher Luftwechsel statt, und bei diesem wird die Wohnung auch noch ausgekühlt.

Richtig ist, wie von Sonnenstern beschrieben", dass man mehrfach täglich stoßlüftet. Aber immer nur für wenige Minuten. Es geht schlichtweg darum, mehrfach die Innenluft gegen frische Luft auszutauschen. Das geht mit Durchzug am schnellsten. Nach wenigen Minuten Fenster wieder zu. Die Luft ist dann frisch, ohne dass viel Wärme verloren gegangen ist.

Falls Ihr bisher nur selten gelüftet habt, reicht das von Sonnenstern und mir vorgeschlagene Lüften wahrscheinlich schon aus, die Probleme sofort und nachhaltig zu beseitigen. Das wäre also jetzt am günstigsten^^

Ansonsten müssten wir vielleicht noch genauer ins Detail gehen und nach weiteren möglichen Ursachen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr neue Fenster ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das ein vor einem Jahr fertig gestellter Neubau? Wohl eher nicht, wegen des nicht isolierten Dachbodens.

Wo bleibt die Feuchtigkeit beim Duschen und danach? Lüftet ihr da auch ordentlich? Ebenso beim Kochen evtll. Dampf?

Tritt das in anderen Wohnungen auch auf? Lüftet ihr 3-4 mal am Tag 5-10 Minuten unter Durchzug?

Es gibt eine recht wirksame Methode mit Behältern, auf die eine Granulatpackung kommt. Die wird zuerst durch die aufgenommene Feuchtigkeit steinhart, dann tropft nach und nach das Wasser in den Behälter und das Granulat wird weniger.

Aber Vorsicht. Die Brühe ist das reinste Teufelszeug. Wo die hinkommt wächst kein Gras mehr. Kinder unbedingt fernhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JordanScott
10.01.2016, 01:31

Die Wohnung wurde frisch saniert, ist aber ein Altbau. Aber nur unsere! Die anderen aus unserem Haus nicht (sind insgesamt 6) 

Ich habe gehört das unter unserem Schlafzimmer die Wohnung mal sehr arg geschimmelt haben soll, aber ich weiß jetzt nicht genau ob es was damit zutun hat? 

Das mit dem Durchzug werde ich noch einmal probieren das wusste ich noch nicht! Mal schauen vielleicht bringt das ja was :) 

Und danke wegen dem Tip mit dem Granulat :)

0

Zuerst die Feuchtigkeit, dann kommt der Schimmel. In der Wohnung ist zuviel Wasserdampf, der sich dann an den kältesten Stellen als Wasser niederscghćhlägt. Da die Wohnung frisch renoviert ist, nehme ich mal an, dass man Plastik- oder Latexfarben genommen hat. Jedenfalls ein Anstrich oder Putz, der kein Wasser aufnehmen kann. Dass du mit Stoßlüftung und Durchzug den Wasserdampf loswerden kannst, gehört in das Reich der Sagen und Märchen. Vor allem die Stoßlüftung wird als Heilmittel von den Quacksalbern am Bau verordnet. Wenn es denn doch nicht hilft, ist der Mieter schuld. Für dein Aufkommen an Wasserdampf hast du ganz einfach eine ungenügende Entlüftung. Beim Kochen und Duschen immer(!) die Entlüfter laufen lassen und erst eine Stunde später ausschalten. Nie Wäsche in der Wohnung trocknen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
10.01.2016, 11:31

Dass du mit Stoßlüftung und Durchzug den Wasserdampf loswerden kannst, gehört in das Reich der Sagen und Märchen.

Nein, das gehört in das Reich einfachster Physik.

Vor allem die Stoßlüftung wird als Heilmittel von den Quacksalbern am Bau verordnet. ... Für dein Aufkommen an Wasserdampf hast du ganz einfach eine ungenügende Entlüftung.

Ah. Und das Lüften hat jetzt aber nichts mit einer Entlüftung zu tun? Man könnte doch meinen, wenn man eine ungenügende Entlüftung hat, dass es der Sache zuträglich sein dürfte, zu lüften? ;o)

Beim Kochen und Duschen immer(!) die Entlüfter laufen lassen und erst eine Stunde später ausschalten. Nie Wäsche in der Wohnung trocknen.

Ich habe keinen Entlüfter, ich trockne in der Wohnung und ich lüfte selbst über die Fenster. Ich habe keinerlei Feuchtigkeitsprobleme. Was mach ich falsch?

1

Bügel mit Dampf bringt viel Feuchtigkeit in die Wohnung. Das sollte man auf dem Balkon tun.

Ist eine Wohnung bezw. die Wände durchfeuchtet, helfen Lüften und Heizen nicht mehr. Um die Feuchtigkeit aus den Wänden raus zu holen, solltest du dir einen elektrischen Raumluft Entfeuchter kaufen. Diese Geräte sind heute günstig in Baumärkten zu kaufen. Anfangs werden damit schnell ein paar Liter Wasser abgesondert und die Wohnqualität steigt schnell. Nach ein paar Tagen ist die Feuchte weg und das eingebaute Hygrometer stellt ab.

Auf Dauer ist das die beste Methode und kostet dich weniger als Heizen und langes Lüften. Vor allem bei Regen, wie soll da mit Lüften Feuchtigkeit raus gehen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Padri
11.01.2016, 18:36

Wände können auch mit der Zeit durch permanent zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen durchfeuchten oder durch falschen Anstrich, z.B. Latex. Feuchte Wände sind daher nicht immer mit baulichen Mängeln gleichzusetzen. Da die Fenster auch beschlagen sind, spricht das eher von permanter zu hoher Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. 

1

Achtet ihr darauf, keine feuchte Wäsche, oder andere feuchte Gegenstände im Schlafzimmer zu lagern? 

Stoßlüften ist super wichtig, vor allem gleich nach dem Aufstehen! 

Außerdem, solltet ihr den Raum auch ausreichend heizen.. das ist mindestens so wichtig wie das lüften. 

Besorgt euch wie im ersten Kommentar beschrieben einen Raumentfeuchter. Die gibt es mittlerweile recht günstig, wir haben einen den man auch nachfüllen kann, zu einem sehr akzeptablen Preis. Nach einigen Tagen sammelt sich schon das Wasser im Behälter unten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung